Menge:1
Waiting For The Sirens' C... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,24
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: hifi-max
In den Einkaufswagen
EUR 14,62
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: The Music Warehouse
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Waiting For The Sirens' Call
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Waiting For The Sirens' Call Import


Preis: EUR 10,60 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 18 auf Lager
Verkauf durch DVD Overstocks und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
52 neu ab EUR 3,24 30 gebraucht ab EUR 2,18

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Waiting For The Sirens' Call + Get Ready + Lost Sirens [Vinyl LP]
Preis für alle drei: EUR 34,11

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. März 2005)
  • Erscheinungsdatum: 29. März 2005
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: London (Warner)
  • ASIN: B0007TF0T0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.029 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Who's Joe? (fka Lordsy)
2. Hey Now What You Doing (fka Road To Ruin)
3. Waiting For The Sirens' Call
4. Krafty (Album Version)
5. I Told You So
6. Morning Night And Day (fka Pop)
7. Dracula's Castle (fka Minidisk)
8. Jetstream
9. Guilt Is A Useless Emotion (fka Fast Synth)
10. Turn
11. Working Overtime

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Sie bestellen:CD:New Order,waiting for the sirens call.Versand aus Deutschland/Label: London Records/ Publis

Amazon.de

New Order sind ein Heiligtum und kaum angreifbar. Das macht es nicht leicht, sich mit einer Platte von einer unter Artenschutz stehenden Band auseinander zu setzen. Insbesondere, wenn sich Newcomer wie Interpol, Killers, The Faint und ein paar Dutzend mehr auf diese Indie-Ikone berufen. Zum Glück bietet einem Waiting For The Sirens’ Call wenig Anlass zum Meckern, denn die Konsensband aus Manchester hat ein Konsensalbum gemacht. Als New Order, die einst aus der Asche von Joy Division hervorgingen, nach langer Abwesenheit mit Get Ready wieder auftauchten, fehlten die elektronischen Elemente. Das ist auf Waiting For The Sirens’ Call nicht so. Bass-Legende Peter Hook: "Viele unsere Fans und Freunde haben uns mitgeteilt, dass sie die elektronischen Teile in unseren Songs sehr mögen und vermisst haben". Diesmal halten sich Digitalität und Analogie die Waage, kommen Drummer wie Rhythmusmaschine zum Einsatz. Das Klangspektrum dieses sehr typisch New Order daher kommenden Albums reicht von Pop zu Rock und sogar bis zu Joy Division zurück. Maßgeblicher Grund dieser Vielfalt ist das Zurückgreifen auf mehrere Produzenten. Der vielleicht beste, definitiv aber außergewöhnlichste Song ist "Working Overtime" mit seinen krachigen und spröden Gitarren. Bezogen auf das Gesamtbild des Albums, fällt er völlig aus dem Rahmen. Vor allem nach dem Genuss des hinreißend schönen, ein wenig melancholischen Tracks "Turn" und den beiden sehr clubtauglichen, sehr poppigen Nummern "Guilt Is A Useless Emotion" und "Jetstream" mit der Scissor Sister Ana Matronic. Etwas missglückt ist in "I Told You So" der Versuch, sich auf Dancehall-Terrain zu begeben. Der einzige richtige Hänger auf Waiting For The Sirens’ Call wird aber durch den kraftvollen, von trockenen Beats bestimmten Song Krafty vergessen gemacht. Nicht umsonst handelt es sich um die erste Single einer Band, ohne die Retro-Rock und 80er-Revival so nicht möglich gewesen wäre.Sven Niechziol

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von icicle am 29. März 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als ich die Singleauskopplung "Krafty" das erste Mal hörte traute ich meinen Ohren kaum. Das Stück klang für mich wie die Essenz dessen, was ich persönlich an New Order am meisten liebe: eingängige Melodien, tolle Instrumentierung und Bernhard Sumner's zurückhaltende, manchmal zerbrechlich wirkende Vocals. Ich dachte, die Single könnte nicht mehr übertroffen werden. Zu meiner Freude wurde ich mit dem Album eines besseren belehrt. Es vereint die verschiedenen musikalischen Ausrichtungen der Band wie kaum eine andere Veröffentlichung und erinnert gleichermassen an "Low-Life", "Brotherhood" oder auch "Technique" ohne dass sich New Order in irgendeiner Weise selbst kopieren.
Den Vorwurf konnte man ihnen ohnehin nie machen, wenn man sich mit ihren Veröffentlichungen wirklich auseinandergesetzt hat.
Highlights aus dem Album sind für mich: "Who's Joe?", "Hey Now What You Doing", "Morning Night And Day", "Jetstream", "Turn" und natürlich die grandiose Single-auskopplung "Krafty". Ich bin mir sicher, dass kein New Order Fan enttäuscht sein wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 29. März 2005
Format: Audio CD
New Order is back ! Und wie ! Da hat die Kult-Band echt ein Hammer-Album abgeliefert. Im Gegensatz zum Vorgänger "Get ready" wurden bei "Waiting for the sirens call" wieder mehr elektronische Elemente eingebaut (u.a. auch auf Wunsch vieler Fans), was v.a. bei den Titeln "Morning night and day" und "Dracula's Castle" deutlich wird. Herausgekommen ist eines ihrer wohl besten Alben (neben "Low life" und "Republic") mit dem New Order-typischen Soundgemisch und weit davon entfernt "überholt" oder "alt" zu klingen. Für mich bisher eindeutig das Album des Jahres !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von einlebenfuerborussia am 26. März 2005
Format: Audio CD
Ich habe mich selten so schwer getan, ein Album zu beurteilen. Je nach Tagesform reichen sich Äußerungen von Freunden zwischen "Das plätschert doch nur so dahin" bis "tolles Album der Jungs" die Hand. Ich kann beide Seiten gut verstehen. Tatsächlich plätschert es m.E. beim erstmaligem hören wirklich nur so dahin. Keine Highlights, keine Experimente oder Überraschungseffekte. Ein krasser Gegensatz zum Knaller- und Vorgänger-Album "Get ready". Wenn New Order mit dem Titel "get ready" auf die rockige Dominanz ihrer lang erwarteten Rückkehr anspielen, könnte dieses Album "don't worry" heißen. Aber wenn man die Scheibe mehrmals durchlaufen lässt, ist es vielleicht genau das, was New Order mit ihrer neuen (alten) Richtung ausmacht. Klangvoller Synthie-Pop, durchgehende Harmonie und einfache Melodien. Man kann die Platte im Hintergrund einfach mehrmals hintereinander weghören, ohne dass es jemanden weh tut. Warum einige noch eine Verbindung zu Joy Division und dem unverwechselbaren Ian Curtis herstellen können, bleibt mir allerdings ein Rätsel. Für Pop-Fans liegt hier schließlich ein richtig schönes Album vor. Für New-Order-Fans sowieso. Ob es jedoch ein herausragendes Neuwerk ist, bleibt letztendlich jedem selbst überlassen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Hammerer am 24. Mai 2005
Format: Audio CD
Zuerst ein wenig Geschichte. Es war im Sommer 1983, als ich das erste mal in den "SWF3 Top Ten" den New Order Song "Blue Monday" hörte. Damals war ich 14 und der Song war für mich eine Revolution. Die Single war über 7 Minuten lang und es gab nur diese Version ! Die Keyboards waren derart markant und die Klangfülle derart gewaltig. Das erste mal hörte ich einen Drum - Computer, und dessen exakte, harten Beats hauten mich fast um : New Order machten Hardrock mit Keyboards ! Ich wusste genau, diesen Song würde ich nie vergessen.
Im Laufe der Zeit stellte sich für mich aber heraus, das New Order in erster Linie eine Single - Band ist : Die CD's eher schwach, aber immer wieder unfassbar gute Singles wie :
1986 True Faith
1993 Regret
2001 Crystal
Gerade "Get Ready" aus dem Jahr 2001 empfand ich als die bisher ausgewogenste und beste CD von New Order.
Der Nachfolger "Waiting for the sirens call" schraubt die Gitarren wieder ein wenig zurück, der Sound klingt wieder mehr nach Synth-Pop. Und wie in der Vergangenheit wechseln auch auf dieser CD geniale Songs mit seichten, langweiligen Songs ohne Tiefgang. Bei der ersten Single "Krafty" scheiden sich bei mir bereits die Geister : da startet ein Pop-Song mit einer Melodie wie "alle meine Entchen", doch wenn der Drumcomputer einsetzt und dann endlich die altbekannten New Oder - Gitarren zu hören sind, muss ich sagen : Der Song hat was. Und noch was zu den New - Order Gitarren : diese klingen schon seit 1983 genau gleich und zwar so, wie wenn Robert Smith von The Cure ein Solo spielt.
Außer "Krafty" gibt es da noch folgende Pop Perlen :
* "Jetstream", ein gemütlicher Popper mit tollem Refrain
* "Who's Joe" mit einer typischen melancholischen Melodie.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "rholeonis" am 11. Mai 2005
Format: Audio CD
New Order sind für mich der Inbegriff hochwertiger Popmusik. Als Teil der Pop & Wave-Bewegung der 80er sind sie schon seit langem Kult und ein Teil der Musikgeschichte. Allerdings haben es New Order nicht nötig, sich nur auf die 80er reduzieren zu lassen. Im Gegensatz zu vielen anderen Bands aus der Zeit haben sie sich weiter entwickelt und sind so auch nach 25 Jahren noch erfolgreich im Geschäft.
Das Geheimnis diese Erfolges lässt sich leicht beschreiben. Auf der einen Seite sind New Order ihren Wurzeln treu geblieben, produzieren zeitlose, eingängige Popmusik, die zu jeder Zeit authentisch wirkt. Auf der anderen Seite verschließen sie sich aber auch nicht vor neuen Einflüssen, sind immer auf der Höhe der Zeit und probieren immer wieder Neues aus.
Dieses ebenso schlichte wie geniale Konzept scheinen New Order auf ihrem aktuellen Album zu perfektionieren. Kein Song hört sich an wie der andere, man könnte sogar von dem abwechslungsreichsten New Order-Album aller Zeiten sprechen.
Los geht's mit den locker-leichten Songs „Hey Joe" und „Hey Now What You Doing", die noch keine große Euphorie aufkommen lassen. Aber mit zunehmender Spieldauer entwickelt sich das Album zu einem echten Hochgenuss. Und spätestens beim euphorisch-tanzbaren „Morning Night And Day" fühlt man sich an New Orders beste Zeiten mit Songs wie „True Faith" und „Blue Monday" erinnert. Mit Songs wie „Waiting For The Sirens' Call" und „Turn" befinden sich auch einfühlsame, melancholische Balladen auf dem Album. Bei „Guilt Is A Useless Emotion" sind wiederum House- und Dancefloor-Einflüsse zu hören und „Working Overtime" fällt komplett aus dem Rahmen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen