Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,60 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Wahrscheinlichkeitsrechnung und Inferenzstatistik: Statistische Methoden für Psychologen Teil 2 (Juventa Paperback) Taschenbuch – 3. Februar 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 3. Februar 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95 EUR 2,96
1 neu ab EUR 16,95 8 gebraucht ab EUR 2,96 1 Sammlerstück ab EUR 3,80

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 238 Seiten
  • Verlag: Beltz Juventa; Auflage: 5 (3. Februar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3779910527
  • ISBN-13: 978-3779910527
  • Größe und/oder Gewicht: 23,2 x 14,9 x 1,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 336.003 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christof Nachtigall, Jg. 1962, Dr. phil., Dipl.-Psych., Dipl.-Math., hat in Münster Mathematik und Psychologie studiert. Er arbeitet im Bereich Methodenlehre und Evaluationsforschung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Derzeit ist er als Projektleiter von kompetenztest.de im Bereich schulischer Vergleichsarbeiten und empirischer Bildungsforschung tätig.

Markus Wirtz, Jg. 1969, Dr. phil., Dipl.-Psych., hat in Münster Psychologie studiert und promoviert. Anschließend war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Tübingen und der Universität Freiburg tätig. Seit 2006 ist er Professor für Pädagogische Psychologie an der Pädagogischen Hochschule Freiburg und leitet dort die Abteilung für Forschungsmethoden.

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 14. Dezember 2004
Ich halte die beiden Bücher von Nachtigall und Wirtz für sehr empfehlenswert. Im Studium habe ich mit einem anderen Buch gearbeitet und bin erst jetzt auf diese beiden Bücher gestoßen. Die Statistik wird den Lernenden mit anschaulichen Beispielen nahe gebracht. Sehr hilfreich waren für mich die Hinweise zur Durchführung von Berechnungen mit SPSS, die meist am Ende des behandelten Themas stehen und die praktische Umsetzung am Computer sehr erleichtern. Schade, dass es dieses Buch noch nicht zu meiner Methodenprüfung gab. Für einige Themen ist man allerdings weiter auf die Klassiker angewiesen.
Für die Übungsaufgaben gibt es ausfühliche Lösungen auf der zugehörigen Internetseite.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Steffi Nickol am 24. November 2013
Verifizierter Kauf
Das Buch ist sehr hilfreich, gut aufgebaut, gut verständlich, übersichtlich. Ich bin richtig froh, es für mein Psychologiestudium nutzen zu können. Auch werden Herleitungen von Formeln gut erklärt. Auch wenn durch Statistikprogramme vieles automatisch läuft, ist es dennoch gut zu wissen, wie die Werte eigentlich zustande kommen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ann-Kathrin S. am 8. April 2013
Verifizierter Kauf
Auch dieses Buch habe ich mir, wie den ersten Teil "Deskriptive Statistik" von den selben Autoren, fürs Studium gekauft und war sehr zufrieden. Der Dozent stützte sich in seiner Vorlesung glücklicherweise auch auf das Buch, sodass ich beim Lernen vieles eins zu eins mit den Vorlesungsfolien wiederfand. Auch die Aufgaben am Ende eines jeden Kapitels fand ich sehr hilfreich, da sie das gelernte nochmals vertiefen.
Sehr zu empfehlen für jeden Studenten der Erziehungswissenschaften, Sozialpädgogik und ähnlichem!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von E. Dotzel am 27. November 2012
Verifizierter Kauf
Ich finde das Buch gut, aber man darf keine Wunder erwarten. Wer Mathe und andere Naturwissenschaften gehasst hat wird auch mit diesem Buch nicht zu Einstein werden. Zum Teil finde ich die Seiten etwas unübersichtlich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Ich habe dieses Buch als Vorbereitung auf meine erste Statistikklausur gekauft und wurde nicht enttäuscht. Die Grundlegenden Prinzipien der Wahrscheinlichkeitsrechnung und Inferenzstatistik werden sehr nachvollziehbar dargestellt. Auch die wichtigsten Verteilungen werden anschaulich erklärt, ohne dass mehr als ein Grundwissen der Mathematik vorausgesetzt wird. Zwischendrin gibt es immer auch Anwendungsbeispiele und Übungsaufgaben, um das Gelernte zu festigen und den Inhalt interessanter zu gestalten. Wenn man schon einiges an Erfahrung im Bereich der statistischen Analyse hat, wird dieses Buch nur wenig Neues enthalten, als Einstieg ist es meiner Meinung nach jedoch gut geeignet und für die Grundlagen leichter verständlich als z.B. der Bortz.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen