Gebraucht kaufen
EUR 2,53
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Wahrheit über Käpt'n Iglo und die Fruchtzwerge: Was die Industrie unseren Kindern auftischt Taschenbuch – 1. Januar 2006


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,98
10 gebraucht ab EUR 0,98

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. Januar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426777770
  • ISBN-13: 978-3426777770
  • Originaltitel: Mund auf, Augen auf
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 2,9 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 189.680 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Hans-Ulrich Grimm ist Journalist und Autor, er lebt in Stuttgart. Seine jahrelangen Recherchen in der Welt der industrialisierten Nahrungsmittel bewegten ihn, sämtliche Erzeugnisse von Nestlé, Knorr & Co aus den Küchenregalen zu verbannen, zugunsten frischer Ware von Märkten und Bauern. Seine Erkenntnis:
Genuss und Gesundheit gehören zusammen.
Grimms Bücher sind Bestseller. Allein „Die Suppe lügt“ ist in einer Gesamtauflage von über 250.000 Exemplaren erschienen und gilt mittlerweile als Klassiker der modernen Nahrungskritik.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von wenco am 7. Februar 2008
Format: Taschenbuch
Dieses äußerst informative Buch sollte frischgebackenen Eltern eigentlich direkt nach der Entbindung überreicht werden. Von Milchpulver über Brei bis hin zu Kindergerichten wird hier die gesamte auf Kinder abzielende Produktpalette der Lebensmittelindustrie kritisch unter die Lupe genommen. Selbst wer sich gut informiert glaubt, kann wahrscheinlich noch einiges über Inhaltsstoffe, Aromen, Nährwerte, überflüssige Vitaminzusätze und Ersatzstoffe lernen. Gleichzeitig gibt es auch ein paar nützliche Tips, was man ändern kann, um seine Kinder vor ernährungsbedingten Krankheiten und Allergien zu schützen.

ACHTUNG: Das Buch wurde 2002 bereits unter dem Titel "Mund auf, Augen auf" (Droemer/Knaur) veröffentlicht. Der Inhalt ist komplett identisch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P.W. am 21. Mai 2008
Format: Taschenbuch
Vor ein paar Wochen kaufte ich dieses Buch auf dem Grabbeltisch,es ist angenehm zu lesen und sehr informativ vorwiegend für Eltern die sich und ihre kleinen mit Fertignahrung ernähren.

Allerdings lässt die Unabhängigkeit doch etwas zu wünschen übrig, da viel auf z.B. "McDonald`s" und "Milupa" eingedroschen wird und "demeter" Produkte stark hervorgehoben werden.

Zudem könnte auf mehrere Themen näher eingegangen werden z.B. warum gerade der weisse Haushaltszucker so ungeignet ist.

Alles in Allem ein übersichliches wenn auch etwas detailarmes Buch für den Einsteiger gedacht, denn in dieser Thematik gib es sicherlich besseres.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sunflower1508 am 17. Oktober 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein empfehleneswertes Buch für jeden der Kinder hat. Es ist erschreckend was alles im Essen steckt und was die Industrie mit uns und unseren Kinder macht, damit sie noch mehr Geld verdient. Leider ist es heute zu Tage schwer sich gerade mit Kindern diesem komplett zu entziehen. Aber so kann man sich bewußt damit befassen, was man eigentlich ist und was da eigentlich alles drin ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
126 von 167 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von der Driff am 17. November 2006
Format: Taschenbuch
Wieso nicht? Leute die Interesse an diesem Buch haben, gucken sowieso schon auf die Inhaltsstoffe der Verpackung, gerade wenn es für die Kinder ist. Also kann es doch nicht wirklich überraschen was in einer Nuss-Nougat-Creme so drin ist. Na klar ist es gesünder alles selber zu machen, brauch man dafür ein Buch?

Leider ist das Buch eher ein "Kinder gesund ernähren", man merkt sofort das eine Ernährungswissenschaftlerin beteilligt war, die es besonders auf Milupa und McDonalds abgesehen hat, den Eindruck hat man leider zu oft. Das sage ich deshalb, weil es noch andere Hersteller von Babynahrung gibt bzw. andere Fast-Food-Ketten. Da wird zB der Tomaten-Ketchup von Mäckes "angeprangert", nichts drin, was sie auch nicht in Flaschen im Supermarkt finden. Im Anhang findet man zB eine unvolständige Liste mit allen Zutaten/Zusatzstoffen die in einem Burger drin sind von McDonalds, auf S. 116 (mitten im Buch) tauchen dann weitere Zutaten auf wie "...der Gips (E516)den ... als Baumaterial für Brötchen nimmt.". Im ersten Leseeindruck meint man, wow die schütten da richtigen Gips rein, aber nein es ist Calciumsulfat, ein Trenn- bzw. Festigungsmittel was auch für Öko-Lebensmittel zugelassen ist. Spektakulär!!! KLar E516 klingt ja auch viel giftiger wie Calciumsulfat (Google sei Dank ;o) )

Das man mit Zitronensäure (E330) Lebensmittel auch haltbar macht, ist nun wirklich keine Überraschung (siehe Fruchtaufstriche/Marmelade), mit Zitronensäure kann man auch gut Kalkpflecken im Badezimmer entfernen! Kein Geheimnis, oder? Wieviele Burger (Zitronensäure ist in dem Brot) muss man essen, damit den Zähnen Kalk entzogen wird?
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Svenja Hofert am 2. Oktober 2006
Format: Taschenbuch
Seitdem mein Sohn auf der Welt ist, schaue ich auf Ernährung und bin immer wieder geschockt über das, was uns da ins Essen geschmuggelt wird. In klarer und auch für Laien absolut leicht verständlicher Sprache legt Annette Sabersky dar, was uns in Fischstäbchen, Superdickmanns etc. so alles (Leckeres und weniger Appetitliches) erwartet. Ein Ratgeber, den man aufgrund seines Umfangs nicht an einem Tag leist, aber garantiert immer wieder hervorholt - erst recht angesichts von immer neuen Gammelfleischskandalen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
41 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. Februar 2006
Format: Taschenbuch
Naja, Zucker in Nutella, dass hatte man ja schon immer geahnt. Aber was die Hersteller sonst noch so alles unseren Kindern "in den Mund legen" wollen, ist schon so manches Mal ein starkes Stück. Interessantes Buch, welches viele interessante Wahrheiten für den Leser bereithält. Unbedingt lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen