Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,00

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,75 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Wahnsinn der Normalität. Realismus als Krankheit: eine Theorie der menschlichen Destruktivität [Taschenbuch]

Arno Gruen
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 20. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

1. Januar 1992
Arnod Gruen legt die Wurzeln der Destruktivität frei, die sich viel öfter, als uns klar ist, hinter vermeintlicher Menschenfreundlichkeit oder »vernünftigem« Handeln verbergen. Er überzeugt durch die Vielzahl der Beispiele und schafft die Beweislage, dass dort, wo Innen- und Außenwelt auseinanderfallen, Verantwortung und Menschlichkeit ausbleiben

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Der Wahnsinn der Normalität. Realismus als Krankheit: eine Theorie der menschlichen Destruktivität + Der Verrat am Selbst: Die Angst vor Autonomie bei Mann und Frau + Der Fremde in uns
Preis für alle drei: EUR 27,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Januar 1992)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423350024
  • ISBN-13: 978-3423350020
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,4 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.645 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Arno Gruen, 1923 in Berlin geboren, 1936 Emigration in die USA, 1961 Promotion als Psychoanalytiker bei Theodor Reik. Tätigkeit als Professor und Therapeut an verschiedenen Universitäten und Kliniken, daneben seit 1958 psychoanalytische Privatpraxis. Seit 1979 lebt und praktiziert Arno Gruen in der Schweiz. Zahlreiche Fachpublikationen und Buchveröffentlichungen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
167 von 172 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn das Selbst verloren geht... 9. September 2002
...gelangt Gehorsam und Anpassung an die Macht - in uns, dort wo eigentlich die Eigenverantwortung unser Handeln bestimmen sollte.
Welche Werte sind uns wichtiger als die Anerkennung, der Lob und damit die Teilhabe an der Macht? Was taten wir als Kinder nicht schon (wider besseren Wissens oder Fühlens!), weil wir "brave" und "gute" Kinder sein wollten? Diese Lektion haben wir gelernt: Wenn du dir der Anerkennung der "Großen" gewiss sein willst, tue das, was sie wollen.
Der Mensch plündert, mordet, raubt, misshandelt und übt körperliche und seelische Grausamkeiten gegen andere aus, wenn es ihm an anderer Stelle Anerkennung einbringt. Mancher nennt es "blinden Gehorsam" andere nennen es "Pflichterfüllung". Wie auch immer: Die eigene Identität geht verloren. Diese Art des Seins ist "Normalität". Wer sich nicht anpasst und/oder gute Miene zum bösen Spiel macht, ist wahnsinnig, verrückt. Diese Menschen verlieren ihren Job, ihre Familien, manchmal gar ihre Mündigkeit. Und sie erhalten sich (nur?): ihre Aufrichtigkeit, ihren Stolz, ihr wahres Selbst.
Arno Gruen legt mit erschütternder Deutlichkeit dar, welche abscheulichen und grausamen Folgen der Verrat am eigenen Selbst und der Verlust der Beziehung zum eigenen Inneren hat. Drittes Reich, Balkankrieg, Terror in New York - aber auch Antisemitismus, Fremdenhass und Völkermord werden möglich, weil es Menschen gibt, die diesen Wahnsinn mitmachen, weil es für sie normal ist - gedeckmantelt von vermeintlicher Menschen- und Nächstenliebe. Gruen zeigt auf, warum gerade die Menschen, die sich diesem Wahnsinn widersetzen, die Wahnsinnigen zu sein scheinen - und leider immer noch als solche bezeichnet werden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen höchst empfehlenswet! 8. Februar 2011
Von Nomade
Es handlet sich hierbei um ein höchst intelligentes und weitsichtiges Buch über die Ursprünge falscher Angepasstheit bis hin zu den destruktiven Mustern, die in sovielen Menschen heute Unbehagen, Angespanntheit, Zorn und Wut hervorbringen, ihre Wurzeln aber meist in der Kindheit zu finden sind. Grün beschreibt hiermit ein Bild von dem ungeliebten Kind, das in seiner Verletztheit mit aller Kraft versucht, seine der Liebe nicht fähigen Mutter zu verteidigen, während es alles was Wärme und Geborgenheit bedeuteten würde bekämpft.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
38 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert 6. Februar 2006
Auch dieses Buch von Arno Gruen kann ich nur jedem ans Herz legen. Es knüpft an "Der Verrat am Selbst" an und erklärt die Ursprünge von Grausamkeiten, Machtspielchen, Manipulationen, die ein grundsätzliches Übel in früheren Epochen waren und in unserer heutigen Gesellschaft immernoch weit verbreitet sind. Arno Gruen legt diese krankhaften Machenschaften schonungslos offen dar.
Absolut empfehlenswert!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einleuchtend, erschreckend, Richtung weisend 5. Januar 2013
Von Stefan G.
Dieses Buch bringt es wohl auf den Punkt: Menschen streben nach Macht und unterdrücken dabei nicht nur andere, sondern vor allem sich selbst.

An zahlreichen Beispielen wird gezeigt, mit welcher Selbstverständlichkeit Menschen Unterdrückung praktizieren. Die Ursachen für dieses destruktive Verhalten, so stellt Gruen plausibel dar, liegen in der Kindheit der Handelnden. Bereits durch die Anpassung an die elterlichen Normen werden viele der eigenen Bedürfnisse unterdrückt. Fortan erlaubt man es sich nicht mehr, gegen Pflichten aufzubegehren und mancher erhebt die Pflichterfüllung zum höchsten Gut. Diejenigen, die dies mit besonderer Akribie tun, steigen in normierten Systemen wie Unternehmen oder im Umfeld politischer Parteien immer weiter auf und unterdrücken dabei im Namen von Pflicht und Normen immer mehr Bedürfnisse, die eigenen und die von anderen. Einleuchtend und erschreckend zugleich!

Gruens Ansätze für einen Ausweg und letztlich ein besseres (Zusammen-)Leben: Pflichterfüllung durch Verantwortung ersetzen, Anerkennung nicht als vermeintlichen Ersatz für Liebe akzeptieren.

Lesenswert. Richtung weisend.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
57 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein erschreckend gutes Buch 11. September 2002
Von Ein Kunde
"Der Wahnsinn der Normalität" ist ein Buch, das nahezu jeder lesen sollte. Es ist verständlich geschrieben und gibt Einblicke in die Gendankenwelt Arno Gruens. Ich wurde von Gruens Gedanken gefesselt und habe Bestätigungen meiner Meinung über unsere Gesellschaft bekommen.
Stellenweise muss man allerdings aufpassen, sich nicht zu sehr in dieser Schiene zu verlieren, denn dann sieht man keinen Weg mehr, um auf dieser Welt "glücklich" zu werden.
Gruen lässt den Leser "Krankheiten" wie Schizophrenie und andere Zwangsneurosen in einem völlig neuen -und anderen Licht sehen und deckt eine weitaus gefählichere Pathologie auf - Den Wahnsinn der Normalität.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr komplex 12. April 2012
Von Canindo
Verifizierter Kauf
Arno Gruen blickt bei diesem Buch hinter die Kulissen unserer Gesellschaft. Wer sich bisher gar nicht mit solchen Themen beschäftigt, hat findet das Buch vielleicht etwas " zu kompliziert, zu konstruiert". Er macht aber an vielen Beispielen klar, dass jedes Kind nur angenommen und geliebt sein möchte und wenn das nicht der Fall ist beginnt der "Wahnsinn" in Form von Abspaltung von Gefühlen. Er gibt sehr viele ungewohnte Blickwinkel auf Gewalttäter, Kranke, Rebellen und Konformisten . Ich finde das Buch liest sich wie ein Krimi, immer wieder Gänsehautfeeling, weil man vieles neu sieht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Nicht zu empfehlen
Ich habe das Buch gelesen, aber ich habe mich mehr so durchgequält, weil ich mich des Öfteren gefragt habe, wer hier einen Sprung in der Schüssel hat? Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Kai70 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Das '"Selbst" nach 2009
Damals veröffentlichte der Mainzer Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Thomas Metzinger sein Aufsehen erregendes, für die breite Öffentlichkeit bestimmtes Werk: "Der... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Karl Wilhelm Goebel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wo ist die Menschlichkeit geblieben?
Dieses Buch regt mehr als einfach nur zum Nachdenken an. Es hat tief in meine Gedanken und Gefühlswelt eingegriffen und wird mich wohl mein weiteres Leben noch begleiten. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Katja M. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Wahnsinn der Normalität
Das Buch finde ich wirklich interessant und aufschlussreich. Man versteht den Menschen wieder ein Stück besser. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Mai 2012 von Chrissü
5.0 von 5 Sternen Ein Buch mit Aha-Effekt
Wenn man sich nur ein wenig für Psychologie interessiert und ein gutes Buch in der Richtung sucht, ist dieses hier definitiv das richtige! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. März 2012 von Kai
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das viele lesen müssten
Ein wirklich gutes Buch, in dem Gruen beschreibt, wie selbstverständlich es in unserer Welt ist, sich absurd zu verhalten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Februar 2012 von Bücherwurm
5.0 von 5 Sternen A. Gruen: Der Wahnsinn der Normalität
Ein Buch, dass mich als Tätiger in der Sozialpsychiatrie, der sich mit vielen psychotischen Denk- und Verhaltensmustern auseinandersetzen muss, sehr nachdenklich gestimmt hat.
Veröffentlicht am 15. August 2011 von DiPy
2.0 von 5 Sternen Einfaches schwierig beschrieben
Vom Ansatz ein wirklich sehr sehr interessantes Thema. Ich frage mich nur, weshalb schreibt der Autor einfache Sachverhalte so kompliziert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. April 2011 von ayti
2.0 von 5 Sternen etwas einseitig
Natürlich kann man von einem so kleinen Buch nicht allzu viel erwarten. Für Einsteiger in das Thema, wie ich es bin, erscheint aber der ausschließliche Fokus auf... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Januar 2010 von Eberhard Wetzig
5.0 von 5 Sternen Ein wichtiges Buch
Ich kann mich den positiven Bewertungen meiner Vor-RezensentInnen nur anschliessen: Dies ist ein überaus wichtiges Buch, welches mir die Augen geöffnet hat in Bezug auf... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Oktober 2008 von Erasmus von Rotterdam
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar