In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Wahn und Willkür auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Wahn und Willkür: Strauß und seine Erben oder wie man ein Land in die Tasche steckt [Kindle Edition]

Wilhelm Schlötterer
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 15,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die skrupellosen Machenschaften von Politik und Justiz


Ein Mann, der Schwarzgeldgeschäfte anzeigt, wird in die Psychiatrie gesperrt – der Justizskandal um Gustl Mollath, der bundesweit für Schlagzeilen sorgte, ist nur einer von vielen spektakulären Fällen, mit denen Wilhelm Schlötterer sich beschäftigt. Anhand brisanter, teils unveröffentlichter Dokumente charakterisiert er ein System, in dem nicht Recht und Ordnung, sondern Skrupellosigkeit und persönliche Interessen das Handeln bestimmen. – Eine Lektüre, bei der jedem Demokraten die Haare zu Berge stehen.


Als Ministerialrat und zeitweise oberster Steuerfahnder in Bayern hat Wilhelm Schlötterer jahrzehntelang aus nächster Nähe feststellen können, dass die Politik von Strauß und seinen Nachfolgern geprägt ist von Korruption, Mobbing, Strafvereitelung und Begünstigung auf Kosten des Staates. Mit seinem Bestseller »Macht und Missbrauch« hat er eine Lawine losgetreten. Denn in der Folge wurden ihm immer neue brisante Informationen über Missstände zugespielt, die er detailreich mit Fakten belegt. Schlötterer beschreibt unter anderem, wie ein bekannter Gastronom durch gute Beziehungen zur Politik seine Steuerschuld von 100 auf drei Millionen reduzieren konnte, wie Spitzen aus Wirtschaft und Politik beim Flug nach Zürich über vorteilhafte Geldanlagen in der Schweiz diskutierten und wie gut situierte Steuerhinterzieher vor pflichtbewussten Finanzbeamten in Schutz genommen werden.


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wilhelm Schlötterer, geboren 1939 in Regensburg, trat nach der Promotion zum Dr. jur. 1968 in die bayerische Finanzverwaltung ein. Von 1973 bis 1975 war er Vertreter des bayerischen Finanzministeriums an der Landesvertretung in Bonn. Anschließend leitete er im Finanzministerium in München das Referat für Steuerfahndung, Steuerstrafrecht, Steuererlass, Abgabenordnung und Außensteuerrecht und danach weitere Referate. Wilhelm Schlötterer ist inzwischen pensioniert. Er ist seit über 38 Jahren CSU-Mitglied und lebt mit seiner Frau bei München. 2009 erschien sein Bestseller Macht und Missbrauch.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2444 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 449 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3453200470
  • Verlag: Heyne Verlag (22. Juli 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00DF0LHFO
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #102.708 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen En weiteres, brillantes Enthüllungsbuch ! 26. Juli 2013
Von Jouvancourt HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
*

Schon seit erstes Buch, "Macht und Missbrauch" sorgte für Aufsehen, dieses zweite Buch, das vorgestern in Präsenz von Gustl Mollath vorgestellt worden war, dürfte dem in nichts nachstehen!

Der ehemalige Ministerialrat Wilhelm Schlötterer, Jahrgang 1939, Insider und CSU-Mitglied, geht mit den skrupellosen Machenschaften der bayerischen Politiker und der bayerischen Justiz ins Gericht. Seit seinem Bestseller "Macht und Missbrauch", der 2009 erschienen ist, gingen ihm tausende Seiten von brisanten Informationen über Vetternwirtschaften, Seilschaften und extremen, persönlichen Bereicherungen zu! Einflussreiche Politiker und Geschäftsleute werden systematisch vor übereifrigen Steuerfahndern in Schutz genommen, in einem Fall wurde gar die Steuerschuld von 100 auf 3 Millionen Euro reduziert.

Rund 100 Seiten nimmt der Fall Gustl Mollath in seinem Buch ein. Er belegt mit vielen Fakten, wie ein völlig unbescholtener Mann als krimineller Wahnsinniger gebrandmarkt worden ist und seit sieben Jahren in der forensischen Psychiatrie eingesperrt ist! Sein Haus wurde zwangsversteigert, sein Hab und Gut ist verschwunden, noch nicht einmal seine persönlichen Fotos sind ihm geblieben. Das Gericht hat einen Tag nach der Buchvorstellung (23.7.2013), den Antrag von Gustl Mollath auf eine Wiederaufnahme des Verfahrens abgelehnt. Die bayerische Justizministerin Merk möchte jetzt "als ihr Ziel" die Wiederaufnahme beim Oberlandesgericht Nürnberg erwirken. Der Autor hat einen schlimmen Verdacht: Herr Mollath wurde weggeschafft, um Steuersünder zu schützen! Er wusste nachweislich um Schwarzgeldverschiebungen in Banken und viele hochrangige Personen würden in diesem Fall tief fallen, wenn er ausgepackt hätte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gott mit Dir, Du Land der Bayern! 29. September 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Schonungslos wird der seit Jahrzehnten und noch immer vorhandene CSU-Filz aufgedeckt. Hinzu kommt die schier unglaubliche Geldgier der bayerischen Polit- bzw. Macht-Elite, aber auch der Strauß'schen Nachfahren. Gesetze werden umgangen, negiert oder umfunktioniert, meist nur um des eigenen Vorteils willen. Wer nicht mitmacht oder demokratischen Gemeinsinn anmahnt, wird gnadenlos untergebuttert, d.h. disziplinarisch oder strafrechtlich verfolgt oder auf andere Weise mundtot gemacht. Schon das erste Buch W. Schlötterers "Macht und Missbrauch" verursachte bei mir ein gehöriges Unwohlsein. Das nun vorliegende setzt noch Einen drauf. Die Frage stellt sich, warum denn niemand etwas gegen diesen Raubzug bayerischer Politikgrößen unternimmt?
Zu empfehlen allen am Gemeinwesen interessierten Bürgern jeglicher politischer Couleur.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amigoland 3. August 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Von der „Amigo“ Affäre hört man in Bayer nicht mehr allzu gern. „Aufgearbeitet“ heißt es und ein „sich verwehren“ gegen den Eindruck, die Uhren in Bayern würden anders schlagen, wenn man einander nur gut genug kennt. Doch bis heute wirkt diese „alte Affäre“ aus den Zeiten Franz Josef Strauß nach. Jener Strauß, der nach den Aussagen Schlötteres dieses „System“ installierte und durchsetzte, das bis heute für die Oberen in Bayerns Politik fast durchgehend als „Blaupause“ zu gelten scheint.

Das ein „Geflecht“ von Beziehungen und Egoismen, teils in dreister, teils in krimineller Form zumindest offenkundig wird hier und da, das sind Tatsachen. Wie man an der „Versorgungsmentalität“ gegenüber der eigenen Familie und den näheren Bekannten im Zuge der Affären um Angestellte von Landtagsabgeordneten vor kurzem noch ausführlich mitverfolgen konnte. Samt der Information, dass man sich im Bayerischen Landtag lange schwer damit tat, für diese Unsitte der Vetternwirtschaft Regeln einzuziehen und nicht wenige der Abgeordneten je kurz vor „neuen“ Regelungen schnell noch Pfründe für die lieben Verwandten sicherten.

Kein Versehen, kein einzelner Fehltritt, wie Schlötterer durchaus sorgfältig recherchiert und pointiert ausgedrückt in seinem Buch ausführt, sondern ein weiß-blaues System, dass tief im politischen und gesellschaftlichen Getriebe verankert ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Scharfe Angriffe 27. Juli 2013
Von Falk Müller TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Schon in der Einleitung schreibt der Autor, dass sein Buch kein Angriff auf die CSU ist, sondern auf einige wenige Spitzenpolitker der Partei. Denn in keiner Partei sonst gibt es eine so tiefe Kluft zwischen den einfachen Parteimitgliedern und denen, die die CSU beherrschen. Die Basis wird zwar für ihren Einsatz mit warmen Worten gelobt, hat aber wenig zu sagen. Selbst die Landtagsfraktion führt sei seit Jahrzehnten nur ein Schattendasein - ob unter Strauß, Stoiber oder Seehofer.

Stichwort Franz-Josef Strauß. Den nimmt Schötterer besonders aufs Korn. Teilweise sind seine Angriffe schon sehr persönlich. Etwa wenn er erwähnt, dass Strauß als deutscher Verteidigungsminister während der Kubakrise in einer Nacht betrunken im Gebüsch gelegen hat. Oder, dass er vor einem Fernsehinterview so betrunken war, dass er das Wasser nicht mehr halten konnte und die Hose wechseln musste! Starker Tobak. Was davon wie stimmt, vermag man als Außenstehender natürlich nicht zu beurteilen. Auf jeden Fall wundert man sich nicht mehr, im Buch von einem heftigen rechtlichen Streit inklusive Strafantrag der Strauß-Familie gegen den Autor wegen Rufschädigung zu lesen.

Neben den Angriffen auf einzelne Politiker enthält das Buch auch manch andere interessante Details über gesellschaftliche Missstände. Ein Beispiel ist hier der aktuelle Fall des Gustl Mollath, der gerade durch die Presse geht. So schildert der Autor, wie er Mollath persönlich in der Psychiatrie besuchte und diesen als ruhigen, geordnet denkenden Menschen kennen gelernt hat. Schötterer erhärtet die These, dass sich die Ex-Frau Mollaths persönlich an diesem rächen wollte, wegen angezeigter Schwarzgeldverschiebungen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Spannend und schockierend - Bayern, die Amigo-Republik
Das muss man gelesen haben!

Ein Insider legt den Finger in die Wunde der Demokratie.
Schockierend, wie die Wähler für dumm verkauft werden und die... Lesen Sie weiter...
Vor 24 Tagen von Kirsten Kirschner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Recherche eines Insiders
Wer immer noch der Illusion anheim fällt, gewisse "Größen" hätten unserem Lande gedient (und täten es teilweise immer noch), als auch Schaden vom... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von AeliaFlacilla veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nur lesen wenn man sich wirklich aufregen will!
Wer politisch interessiert oder engagiert ist und im Freistaat lebt, sollte sich auch über die Hintergründe in der Politik informieren. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Buchverschlinger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Fortsetzung von Macht und Missbrauch
Wahn und Willkür (Strauß und seine Erben oder wie man ein Land in die Tasche steckt), ist noch gelungener als das erste Buch von Herrn Dr. Wilhelm Schlötterer. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Lebenskünstler veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Erschreckend gut
Im Stil eines Kriminalromans schildert Ministerialrat Wilhelm Schlötterer ein persistierendes Gefüge innerhalb (oder neben? Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von andreas hausler veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wahn und Willkür
Ein Buch, das jeder lesen sollte!
Dass viele Dinge faul sind im Staate Bayern, war schon lange klar. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von AnnaZion veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Franz Josef Strauß als Waffenhändler und Steuerhinterzieher
Der Autor Wilhelm Schlötterer macht auf mich einen soliden Eindruck. In diesem Buch berichtet er darüber, wie er als ehemaliger leitender Steuerfahnder von den drei... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Surfer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schonungslose Offenlegung von Mißständen in unserem...
Das Buch vermittelt einen Eindruck von Macht Missbrauch in unserem Rechtsstaat, dem wir wir uns gemeinsam widersetzen müssen. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Dorothea von Markus veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen zweite Erscheinung von Wilhelm Schlötterer
Das Buch hat seine Klasse wie erwartet, Der Autor mag in politischen, rechten Kreisen umstritten sein, aber er ist ehrlilch mit sich selbst und uns Lesern, das beweist auch seine... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Stoffel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr aufschlussreich
Da kann man nur sagen: Diese miesen Schw.... Ich bin total geschockt! Was sich die CSU in Bayern rausnimmt, das geht auf keine weißblaue Kuhhaut!
Vor 16 Monaten von braahrp veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden