EUR 24,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wagner: Tristan und Isold... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Wagner: Tristan und Isolde Audio-CD – Audiobook, 14. Januar 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Audiobook, 14. Januar 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99
EUR 18,00 EUR 24,99
77 neu ab EUR 18,00 1 gebraucht ab EUR 24,99

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Wagner: Tristan und Isolde + Loriot erzählt Richard Wagners "Ring des Nibelungen"
Preis für beide: EUR 42,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: der Hörverlag (14. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3867179719
  • ISBN-13: 978-3867179713
  • Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 2,5 x 13,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 144.604 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Es gab nur wenige, die so klug und gelehrt, dabei immer klar und verständlich über Wagner reden konnten wie Peter Wapnewski." (buchjournal)

"Man legt diese CD in den Player und kann es nicht glauben, wie unglaublich wundervoll sechs Stunden Spielzeit tatsächlich sein können." (literaturmarkt.info)

"Erzählerische Brillanz und enormes Wissen verbindet sich hier glücklich; und [Wapnewskis] weiser, knarziger Altmännerton behütet den Hörer zwischen der aufwühlenden Musik (...)." (Die ZEIT)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Wapnewski (*1922, †2012) war von 1959 bis 1990 Professor für Deutsche Literatur des Mittelalters und wurde 1980 Gründungsrektor des Wissenschaftskollegs zu Berlin. Er war Mitglied des PEN, der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der American Medieval Academy und der Akademie der Künste Berlin-Brandenburg. 1996 wurde ihm der Sigmund-Freud-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung für Wissenschaftliche Prosa verliehen. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher und Aufsätze zur deutschen Literatur des Mittelalters, der des 19. und 20. Jahrhunderts sowie zu Richard Wagner.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klassikfreund TOP 500 REZENSENT am 26. Februar 2013
Verifizierter Kauf
Laut Begleitheft bietet diese Mischung aus Opernaufnahme und Hörbuch, eine Produktion des rbb von 2002, rund 270 Minuten Musik- und circa 98 Minuten Wortanteil. Der Germanist Peter Wapnewski, zum Zeitpunkt der Aufnahme achtzigjährig, bestreitet den Wortanteil. Wilhelm Furtwängler und das Philharmonia Orchestra "stellen" den Tristan, Christa Ludwig singt unter Otto Klemperer das erste und fünfte Wesendonck-Lied.

Die Erweiterung des musikalischen Kosmos' um die beiden Lieder verdeutlicht Wapnewskis Anspruch, ein umfassendes Bild zu bieten. Er tut dies mit viel Hingabe zum und Begeisterung für den Stoff einerseits, aber auch mit großem Kenntnisreichtum und einer Verständlichkeit, die unter der thematischen Tiefe keinesfalls leidet.

Wapnewski verbindet seine Ausführungen mit der legendären Aufnahme des Tristans unter Furtwängler aus dem Jahr 1952 in einer 2001 restaurierten Fassung. Und er charakterisiert die Einspielung mit den Worten: "... ist die Aufnahme unter Furtwängler [...] als vollkommen zu bezeichnen, als unübertroffen und unübertrefflich zu bewundern" - passender ist es kaum zu beschreiben.

Das Begleitheft ist in deutscher Sprache und bietet einen Text Wapnewskis zur Oper, einen zur Einspielung von 1952 sowie die Kurzbiografien Wapnewskis, Wagners und Furtwänglers.

Insgesamt ist diese Veröffentlichung ein absoluter Glücksgriff. Zwar sind die Übergänge zwischen Wort und Musik nicht immer ganz so glücklich geraten - vielleicht war es auch einfach nicht anders möglich, wollte man das Gehörte auch zeitnah erklären -, aber besser kann man den Tristan und seine Entstehungsgeschichte nicht erläutert bekommen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Christine Dalkowski am 20. November 2014
Verifizierter Kauf
Eigentlich ist jedes Lob überflüssig, denn die Klangqualität darf nicht zur Abwertung führen! Die Erklärungen von Peter Wappnewski sind es, die diese Box für jeden "Tristan"-Liebhaber so empfehlenswert machen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Verifizierter Kauf
Eine sehr schöne Einführung in die schwierige Materie dieser Oper. Peter Wapnewski in Verbindung mit Furtwänglers Dirigat ist eine nahezu ideale Kombination.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen