Menge:1
Wagner: Rienzi (Gesamtauf... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Wagner: Rienzi (Gesamtaufnahme)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Wagner: Rienzi (Gesamtaufnahme) Box-Set

4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 37,53 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
10 neu ab EUR 29,99 5 gebraucht ab EUR 19,92

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Wagner: Rienzi (Gesamtaufnahme) + Wagner: Das Liebesverbot (Gesamtaufnahme) + Wagner - Die Feen [BOX SET]
Preis für alle drei: EUR 124,02

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Dirigent: Wolfgang Sawallisch
  • Komponist: Richard Wagner
  • Audio CD (11. Juli 1995)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 3
  • Format: Box-Set
  • Label: Orfeo d'Or (Orfeo International Music)
  • ASIN: B0000260PZ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 207.409 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Fromholzer TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 3. Februar 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese 197 Minuten lange Aufnahme aus der bayerischen Staatsoper in München bietet einen musikalisch perfekten (gekürzten) Rienzi.Gekürzt wurden Ballett und einige Vorspiele und Wiederholungen. Beim Durchhören der Oper merkt man es gar nicht. Rene Kollo und Cheryl Studer sind in Bestform. Gelegentlich sind die Bühnengeräusche der Inszenierung etwas laut, allerdings stört das nur selten.

Warum der wunderschöne Rienzi (der von Hans von Bülow als "Meyerbeers beste Oper" bezeichnet wurde) nicht öfter im Repertoire der großen Häuser zu finden ist, liegt sicherlich an der unseeligen Geschichte des Werkes im 20.Jahrhunderts. Verdient hat Rienzi das nicht. Eine große Oper - die in der Tat nicht immer nach Wagner klingt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans-Georg Seidel TOP 1000 REZENSENT am 3. Februar 2012
Format: Audio CD
Für dieses Aufführungsprojekt der kaum gespielten Wagner Oper, die in ihrer musikalischen Konzeption noch mehr der Grand Opera zuzuordnen ist, bevor das wagnersche Musikdrama Gestalt angenommen hatte,verwendete der Dirigent Wolfgang Sawallisch an der Bayrischen Staatsoper die Partitur der neuen Gesamtausgabe, die aber nicht mehr auf die seit Kriegsende verschollene Originalpartitur zurückgreifen konnte. Herausgekommen ist ein vierstündiges Konzept, der ursprünglich sechsstündigen Oper, die allerdings nie gedruckt wurde. Es wurde allerdings keine Szene ausgelassen.

Außerdem erklingt in dieser Live-Aufnahme zum ersten mal seit 1842 wieder die Ouvertüre zu Rienzis Fall, die wiederentdeckte Ouvertüre, die Wagner für eine Aufführung des Werkes an zwei Abenden gedacht hatte.

Für die Rolle des Adriano setzte man den hohen Bariton John Janssen ein. Ursprünglich hatte Wagner die Hosenrolle Wilhelmine Schröder-Devrient zugedacht.

Die live Qualität der Aufnahme ist sehr gut. Die typische live Anmutung der Stimmen bleibt erhalten, das was live Aufnahmen Studio-Einspielungen voraus haben. Das ganz besondere Flair was live Stimmen ausmacht und in keiner Studio-Einspielung erreicht wird.

Das gesamte sängerische Ensemble ist sehr gut. Der Chor herausragend.Rene Kollo singt einen beeindruckenden Rienzi.Ich habe ihn einmal live als Stolzing gehört auch mit guter Leistung.
Auch der Colonna von Jan Hendrik Rootering ist substanzvoll involvierend. Jon Janssen singt einen durchaus überzeugenden Adriano. Cheryl Studer kann als Irene insgesamt gefallen.

Wolfgang Sawallisch dirigiert sehr beeindruckend.

Insgesamt ein Rienzi, der in seiner live Präsenz, sehr gefallen kann.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Josef Wotan am 28. September 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wagner Garde der alten Schule. Die Interpretation des Werkes findet in zweifacher Hinsicht Beachtung. Zum ersten wird das Werk, weil als Frühwerk zu bezeichnen, leider nicht oft eingespielt, und zum zweiten wird unter der Stabführung von Herrn Sawallisch, leider verstorben, in jungen Jahren und mit einem Ensemble der Meisterklasse dieses Werk nicht nur gut umgesetzt, sondern was meine Meinung ist auch das Textbuch besonders gut umgesetzt. Empfehlenswerte Anschaffung, auch in einer Box zusammen mit "Feen" und "Liebesverbot" erhältlich bei Orfeo.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Werner am 17. März 2012
Format: Audio CD
Leider ist die Besetzung des Adriano mit einem hohen Bariton 1983 weder zeitgemäß noch nachvollziehbar. Die Rolle des Adriano wurde für einen Mezzosopran konzipiert. Die Kürzungen sind auch nicht besonders angenehm, was jedoch bei diesem Werk im Gegensatz zu den Meistersingern wohl stillschweigend hingenommen werden muß. Bei dem Rienzi handelt es sich um kein zentrales Werk Wagners und doch ist es eine schöne Oper im Stile Meyerbeers. Ponto hat von der BBC eine strichlose und hörenswerte Aufnahme veröffentlicht. Kollos Stimme in der Titelrolle ist Geschmackssache und 1983 nicht mehr als ein trauriger Rest. Man höre nur seinen fabelhaften Stolzing unter Karajan, um den Verfall seiner Stimme innerhalb von nur 10 Jahren zu erkennen. Falls es Kollo sein soll, empfehle ich dann doch eher die Studioaufnahme. Hier klingt die Stimme dann doch noch um einiges frischer. Schade das Studer den Rienzi nicht in besserer Umgebung aufnehmen konnte. Ihre Irene ist das eigentliche Highlight dieser Aufnahme. Das Dirigat Sawallischs ist sehr ambitioniert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden