EUR 34,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung. Details
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wagner - Das Leben und We... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Wagner - Das Leben und Werk Richard Wagners [3 DVD Box]

4.5 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 34,99
EUR 31,98
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Wagner - Das Leben und Werk Richard Wagners [3 DVD Box]
  • +
  • Giuseppe Verdi - Eine italienische Legende: Teil 1-8 (Fernsehjuwelen) [4 DVDs]
  • +
  • Wagner - Die Richard Wagner Story (Filmjuwelen)
Gesamtpreis: EUR 74,17
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: John Gielgud, Laurence Olivier, Peter Hofmann, Ekkehard Schall, Ralph Richardson
  • Regisseur(e): Tony Palmer
  • Dirigent: Georg Solti
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Stereo), Englisch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Stereo)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: morisel im Vertrieb der KNM Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 26. März 2013
  • Produktionsjahr: 1983
  • Spieldauer: 466 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00B6FDOZQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.632 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Tony Palmers Meisterwerk erstmals auf DVD. Das Leben und Werk Richard Wagners verfilmt mit internationaler Starbesetzung. Richard Burton als Wagner. Musik dirigiert von Sir Georg Solti. Fast 8 Stunden Laufzeit, 3 DVDs im Schuber, mit Booklet. Tony Palmers Film aus dem Jahr 1982 zeichnet die wichtigsten Stationen in Wagners Leben nach, von 1848 in Dresden bis zu seinem Tod 1883 in Venedig:- Wagner in Dresden während des Aufstands von 1848,- Aufenthalt in der Schweiz und Bordeaux,- Affäre mit Mathilde Wesendonck,- Zeit in Venedig, Paris und Wien,- Tannhäuser Skandal,- Freundschaft mit König Ludwig II. von Bayern,- Vorbereitung und Aufführung von Tristan und Isolde,- Beziehung mit Cosima von Bülow,- Leben in Tribschen,- Begegnung mit Nietzsche,- Vorbereitung des Ring des Nibelungen,- Bau des Festspielhauses in Bayreuth,- Tod in Venedig. Gedreht wurde mit einer internationalen Starbesetzung an 200 Orten in ganz Europa, darunter Originalschauplätze in Bayreuth, Bordeaux, München, Nürnberg, Paris, Siena, Tribschen/Luzern, Venedig, Wien, Zürich sowie in den Schlössern von König Ludwig II. Großartig fotografiert vom mehrfachen Oscar-Preisträger Vittorio Storaro.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Gemessen an seinem Bekanntheitsgrad ist es verwunderlich, wie selten das Leben Richard Wagners verfilmt wurde. Seine Leinwandpräsenz beschränkte sich vor allem auf die Rolle eines Nebendarstellers und zwar in den unzähligen Verfilmungen einer anderen Biografie: die des Bayernkönigs Ludwig II. Und doch hat jemand das Vakuum gefüllt, nämlich der britische Regisseur Tony Palmer. Seine Wagner-Verfilmung mit fast 8 Stunden (!) Laufzeit stammt aus dem Jahr 1982 und ist erst jetzt in der deutschen Fassung auf DVD erschienen, nachdem sie schon öfters als Mehrteiler im Fernsehen lief. Die lange Laufzeit erlaubt eine Filmbiografie, wie man sie in ihrer Ausführlichkeit nur selten zu sehen bekommt. Das ist sowohl der Person als auch der Bedeutung Wagners angemessen. Der Film beschreibt die letzten 35 Jahre seines Lebens, also von 1848 bis 1883. Und diese Zeitspanne weist schon auf ein Merkmal des Filmes hin: es geht neben der Person Wagners zugleich um deutsche Geschichte. Wagners Leben findet statt im geschichtlichen Kontext großer Umwälzungen: 1848er Revolution, Aufstieg Preußens, Gründerzeit, Nationalismus und drei Kriege. Dieser Kontext hilft mit, die Person und das Werk Wagners zu verstehen. Der Film vermittelt den geschichtlichen Rahmen und die passende Atmosphäre sehr gut. Das geschieht zum einen durch atemberaubende Kameraeinstellungen (man denke nur an die Eingangssequenz in Venedig, wo der Leichnam Wagners überführt wird) und zum anderen durch einen offensichtlich enormen Aufwand was Ausstattung und Drehorte betrifft. Laut Booklet wurde an über 200 Orten in Europa gedreht, darunter viele Originalschauplatze.Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 41 von 42 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Mit seinen nahezu acht Stunden Spieldauer ist der Film ein Werk von geradezu wagnerischer Größe!

Wundervoll, wie in die spannende Filmhandlung über das bewegte Leben Wagners (schön wie "Wagner" ausgeprochen wird: Waagner, mit gaanz weichem "g", nicht etwa hart wie "Wackner") immer wieder Musik aus den Opern Wagners eingewoben ist, besonders beeindruckend als Cosima Siegfried gebärt.

Trotz der langen Laufzeit wurde mir nicht langweilig, hab ihn mir in Häppchen auf drei Tage verteilt angesehen und dabei viel Wissenswertes über Wagners Leben und die Zeitumstände, in denen Wagners lebte (Krieg 1870/71, Bismarck, Einigung Deutschlands), erfahren.

Faszinierend und so sympathisch wie der Part von Bayerns König Ludwig II. dargestellt ist.

Erstaunlich wie modern Wagner war, auch abseits der Musik, hat er sich doch Geld für den Bau des Bayreuther Festspielhauses auch durch die Wagner Vereine, die Geld hierfür sammelten, beschafft - heute nennen wir es crowd founding!

Absolut zu empfehlen, ein Genuss in Bild und Ton.
Kommentar 26 von 27 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Endlich! Man muß es nochmal sagen: Endlich! Nachdem dieses monumentale Werk lange Zeit ohne deutsche Tonspur und meist nur als teurer Import im Handel erhältlich war, "bringt" das Wagner-Jahr nun die deutsche Fassung vergleichsweise kostengünstig in den Handel.

Der Film

Tony Palmer hat das Leben des Komponisten, der wie die Personifizierung des ungestümen und wechselhaften 19. Jahrhunderts wirkt, an mehr als 200 Orten mit einer herausragenden Schauspielerriege gedreht. Das Ziel, möglichst nah am Original zu sein, zieht sich als roter Faden durch den Film, seine Details und zeichnet ihn letztlich besonders aus. Manche zeitgenössischen Stilmittel lassen den Zuschauer schmunzeln, aber ihre Absicht wird erreicht – sie verdeutlichen das Gesehene, lassen tiefer in die Umstände und Wagners Seelenwelt blicken. Die Handlung beginnt 1848 und endet 1883, wird aber durch Rückblicke meist in Form von Erzählungen um wichtige Ereignisse zuvor ergänzt.

Der Darsteller

Wagner selbst wird von einem überragenden Richard Burton dargestellt, dessen Intensität und Präsenz den Komponisten jederzeit in den Mittelpunkt rückt. Und auch wenn der 35jährige Burton-Wagner 1848 doch etwas zu alt wirkt, schmälert das nicht seine Ausdruckskraft. (Der Schauspieler war beim Dreh bereits 58). In der zweiten Hälfte des Films IST Burton Wagner, so sehr identifiziert man ihn bereits mit dem Komponisten, und so sehr überzeugt seine Darstellung.

Ein wenig Kritik

Die Verfilmung begeistert mich sehr, da sie sich nah am Original bewegt. Dabei profitiere ich aber von der Kenntnis der Wagner'schen Biografie!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 35 von 37 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von profun TOP 1000 REZENSENT am 29. Mai 2013
Richard Wagner, das "Enfant terrible" seiner Zeit wird uns erstmals in einem imposanten filmischen Werk in deutscher Sprache vor Augen geführt.
Sehr interessant, wie der Film sich bemüht in aller Ruhe durch die Geschichte zu wandern und ab 1848 auch den historish-politischen Kontext dem Zuschauer vor Augen zu führen.
Ich finde Richard Burton ist es extraordinär gut gelungen die Person und die Charaktereigenschaften von Wagner herauszuarbeiten.
Auch Wagners Eheleben, seine zahlreichen Liaisons wurden sehr realitätsnah dargestellt.
Wagners aufbrausendes Temperament, sein Selbstbewußtsein, seine oftmals herablassende Art und Weise, sein direkter Umgangston, all dies was ihn auszeichnete, seine Ecken und Kanten, das Markante, das was ihn ausmachte, kam äußerst stimmig und überzeugend herüber.
Ebenso die gesellschaftliche Grundstimmung, bisher war man eine solch revolutionäre Musik und offenherzige Inszenierung nicht gewohnt, das Mißtrauen, die Ablehnung, aber auch die Zustimmung einzelner.
Auch Wagners ständige Geldknappheit, die sein Genie stetig bremste im Vorankommen, die ihn nahezu zum Verzweifeln brachte und ihm viel Kraft raubte, alle das kam sehr eindrucksvoll zum Ausdruck.

Sehr überzeugend wurde auch die Figur von Ludwig II. dargestellt, nur dass der Blickwinkel diesemal ein anderer war. Der Zuschauer konnte mitverfolgen, wie wesentlich die Unterstützung Ludwigs für sein Vorankommen war. Was wäre ohne Ludwig geworden? Wäre Wagner jemals so weit vorangekommen, jedenfalls nicht innerhalb dieser "kurzen" Zeit.
Auch das Verhältnis Wagner-Ludwig ist glaubwürdig und unverkitscht in Szene gesetzt worden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen