Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 239,41
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: ama Electronics
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Wagner 0418001 Paint Crew Kolbenpistole

von Wagner

Unverb. Preisempf.: EUR 299,99
Preis: EUR 249,85 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 50,14 (17%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
2 neu ab EUR 239,41
  • Hohe Flächenleistung
  • Tragegriff und leichte Komponenten für einfachen Wechsel des Arbeitsortes
  • Doppeltes Filtersystem
  • Leichte Metallpistole
  • Anwendungen: Besonders gut geeignet für Innenwände, Garagentore, Gartenhäuser, Holzzäune, Türen, Fensterläden
Weitere Produktdetails

Wird oft zusammen gekauft

Wagner 0418001 Paint Crew Kolbenpistole + Filter für Wagner Airless Farbspritzpistolen - Maschen #100 - 5 Stück + Filter für Wagner Airless Farbspritzpistolen - Maschen #50 - 5 Stück
Preis für alle drei: EUR 279,83

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen


Produktinformationen

Technische Details
EAN / Artikelnummer4000818436
Artikelgewicht11 Kg
Produktabmessungen48,2 x 41 x 31,2 cm
Modellnummer418001
Batterien inbegriffen Nein
Batterien notwendig Nein
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB000FFT0TM
Amazon Bestseller-Rang Nr. 102.642 in Baumarkt (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung11 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit19. April 2006
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Die Wagner Airless Spritz- und Lackieranlage Paint Crew

DIE REVOLUTION IN SACHEN FARBAUFTRAG! DIE SCHNELLE UND EINFACHE LÖSUNG FÜR EIN PERFEKTES ERGEBNISMit der Paint Crew Airless-Spritz- und Lackieranlage lässt sich ein vollkommen ebenmäßiger Farbauftrag erzielen - und das zum ersten Mal auch für Innenwände. Dieses universelle Farbspritzsystem wurde speziell für wasserverdünnbare Dispersions- und Latexfarben entwickelt, ist aber auch für viele andere Materialien bestens geeignet.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Guenther Soral am 3. August 2007
Also ich hatte keine Probleme mit der Beschreibung und es funktionierte bei mir der weisse Filter für die Pistole ebenfalls problemlos. Ich habe auf 15 kg Farbe ca. 3/8l Wasser hinzugefügt und gemischt. Bis auf einen kleinen Verstopfer der in 10 sec behoben war, konnte ich problemlos spritzen. Das wäre alles keine Sensation, wenn es sich nicht um Wandfarbe handelte.
Ein paar kleine Unzulänglichkeiten gab es schließlich doch. Der 7m (oder sind es 7,5m) Schlauch ist super praktisch für große Räume. In engen kleinen Räumen muss man teuflich aufpassen, dass man sich nicht selbst einfärbt :-). Der Druckschlauch ist so steif und rollt sich gerne zusammen, sodass es einem sogar die Spritzpistole in der Hand drehen kann.
Es entsteht (vielleicht auch durch meine Verdünnung der Wandfarbe) feiner, kaum merkbarer Sprühnebel. Daher ist es ratsam den Boden abzudecken. Super fand ich, dass man meistens ohne Abkleben arbeiten kann. Es reicht ein rechteckíger Karton, um beim Spritzen kritische Stellen abdecken zu können. Bei verwinkelten Räumen kommt man aber ums Abkleben nicht herum. Damit kann man aber ganz gut leben.
Im Gegensatz zur obigen Rezession muss ich sagen, dass ich das Gerät in ca. 1 Stunde gereinigt hatte. Der Wasserverbrauch lag allerding auch so bei 30 Litern. Ein kleiner Tipp: Wenn man den Farbtank reinigt sollte man zuerst die Farbe herausleeren und dann mit Wasser und einem Lappen den Tank reinigen und nochmals entleeren und dann erst mit eigentlichen Reinigung beginnen. Das spart Zeit und Wasser. Zum Reinigen der Pistole hat mir eine alte Zahnbürste gute Dienste geleistet.
Sonst war ich von der Wagner Paint Crew begeistert, denn ich hätte nicht geglaubt, dass man Wandfarbe so einfach spritzen kann. So glaube ich, dass sich das Gerät 5 Sterne verdient hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Ott am 9. Juli 2007
Verifizierter Kauf
Da ich einen unverputzten Kellerraum streichen wollte/musste und es mit Rolle oder Pinsel einfach nicht funktioniert hat, habe ich mir die Wagner Paintcrew zugelegt.
Einen unverputzten Kellerraum, Baujahr 1904, zu streichen ist recht problematisch. Die Oberfläche ist so uneben (Lehmziegel und Bruchsteine)und man hat mit Rolle oder Pinsel kaum Chancen in die Fugen und Rille zu kommen. Entweder viel Geduld oder spritzen.
Da ich nur wenig Geduld habe, habe ich mich für die Paintcrew entschieden.
Eigentlich hat das auch prima funktioniert. Nach 2 Stunden abkleben von Wasser- und Heizungsinstallationen, war der Raum ( 3,80 x 3,80 x 1,90) in einer guten halben Stunde weiss. Eine weitere halbe Stunde später war der zweite Anstrich fertig.
Der Farbauftrag ist super und schön gleichmässig.
Soweit 100 Punkte oder 5 Sterne...
Aber es gibt auch ein "Aber".
Ist die Farbe zu dick, dann wird keine Farbe angesaugt.
Ist die Farbe zu dünn, gibt es Sprühnebel.
Die Düse verstopft schnell, kann man aber recht leicht wieder freiblasen.
Die Bedienungsanleitung empfiehlt den weissen Filter für Wandfarbe und den roten für Lasuren.
Ich hab den gelben (von denen waren 2 im Lieferunfang, aber kein Wort darüber in der Anleitung)genommen, damit gab es dann nur noch wenige Verstopfungen.
Apropo Bedienungsanleitung. Die Autoren waren wohl nicht ganz bei der Sache. Strukturiert ist was anderes, aber nicht diese Anleitung.
Und zum Schluss muss das Gerät gereinigt werden.
Ich hab ca. 1 Stunde und min. 40 Liter Wasser gebraucht um das Gerät zu reinigen.

Demnächst ist ein Kinderzimmer dran. Mal sehen wie das klappt.

Kaufempfehlung? Ich weiss nicht so recht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tilo am 20. Mai 2013
Verifizierter Kauf
Diese Rezension bezieht sich NUR auf folgende Ausgang- und Einsatzbedingungen:
- Anwender ist Laie, hat aber reichlich handwerkliche Erfahrung, auch im Malerbereich!
- Anstrich eines 123qm-Einfamilienhauses mit weißer Innendispersion, Wände und Decken auf z.T. bröckeligem Feinputz (Decken!) und diversen Altanstrichen
- ca. 5 Einsatztage, dazwischen mehrwöchige Standzeiten

Trotz aller sehr bedenklicher Kritiken im Netz habe ich mich für das genannte Gerät entschieden - es erschien mir als sinnvoller Kompromiss zwischen den extrem teuren Profigeräten und der Farbrolle.
Geliefert wurde das Gerät selbst, zusammen mit 2 Wendedüsen (515 /?), einem weißen Pistolenfilter und einer völlig unbrauchbaren Gebrauchsanleitung. Den Umgang erlernt man besser und schneller über die entsprechenden Youtube-Videos im Netz.
Nach Zusammenbau (einfach) benötigt man als Werkzeuge für die Reinigungsarbeiten zusätzlich einen kleinen Schlitzschraubendreher zum lösen des Vorfilters und einen Schraubenschlüssel oder Rohrzange zum Lösen des Druckschlauches.
Gleich mitbestellen, da nicht dabei: gelbe Pistolenfilter (für Innendispersion + Düse 515 - der weiße Filter ist zu grob)!
Weiterhin einen Eimer für Frischwasser mit Spüli, einen für gebrauchtes Waschwasser, einen groben Pinsel, 2 alte Geschirrtücher, eien Farbquirl (für die Bohrmaschine) und einen 500ml Yoghurtbecher o.ä..
Für sich selbst benötigt man Gehörschutz, Schutzbrille, die rundum dichtet, mindestens eine Atemmaske mit Partikelfilter, besser mit Aktivkohlefilter, farbdichte Arbeitshandschuhe und Overall.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen