EUR 34,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von svalv

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,25 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 45,00
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: music_fun
In den Einkaufswagen
EUR 46,66
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: maniacvideofreak
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Wag the Dog - Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt


Preis: EUR 34,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch svalv. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
6 neu ab EUR 24,90 12 gebraucht ab EUR 14,86

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Wag the Dog - Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt + Thank You for Smoking + Der Krieg des Charlie Wilson
Preis für alle drei: EUR 47,93

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Dustin Hoffman, Anne Heche, Woody Harrelson, Denis Leary, Andrea Martin
  • Komponist: Mark Knopfler, Willie Nelson
  • Künstler: Rita Ryack, Steve Cantamessa, Robert Richardson, Michael De Luca, Jane Rosenthal, Hilary Henkin, Stu Linder, Wynn Thomas, Mark Worthington, David Mamet, Robert De Niro, Claire Rudnick Polstein, Ezra Swerdlow, Barry Levinson
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 1. April 1999
  • Produktionsjahr: 1998
  • Spieldauer: 93 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (84 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004RYGN
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.060 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die Lage im Weißen Haus ist bedrohlich, der Krisenstab rotiert: der Präsident soll eine Praktikantin befingert haben und es verbleiben nur noch wenige Tage bis zur Wiederwahl. Die Marketing Abteilung erkennt ganz richtig, daß nichts die Menschen so sehr ablenkt, wie ein ordentlicher Krieg gegen einen fiesen Gegner und schon ist eine TV Kampagne der etwas anderen Art geboren. Hollywood inszeniert einen Krieg mit allem was dazugehört: Emotionen, Helden, patriotische Lieder. Schließlich steht die nationale Sicherheit auf dem Spiel! Stellt euch vor, es ist Krieg und alle sehen hin...

Amazon.de

Nicht nur, dass Barry Levinsons Komödie in der relativ kurzen Zeit von 29 Tagen abgedreht wurde, diese Satire auf Politik und Show Business vermittelt auch das Gefühl, sie sei erst gestern fertiggestellt worden. Eine erfrischende Wendung ist klar erkennbar, nämlich die mutige Satire auf die Krise eines amerikanischen Präsidenten und der Leute, die die Fakten bereinigen. Hauptfiguren sind ein mysteriöser Mr. Fix-It, (Robert De Niro), ein erfahrener Hollywood Produzent (Dustin Hoffman) und eine Beraterin im Weißen Haus (Anne Heche). Kann die sexuelle Belästigung eines minderjährigen Mädchens durch den Präsidenten zwei Wochen vor einer Wahl vertuscht werden? Ein Krieg in Albanien wäre genau das Richtige.

In der guten alten Zeit wäre der Präsident einfach einmarschiert. Dank moderner Technologie geht das Ganze aber noch sauberer. Einer hungrigen Presse ist jede Spur gut genug; bequeme Falschinformationen werden durch die neueste Täuschungsmaschinerie Hollywoods geliefert ("alles entwickelt durch den letzten James-Cameron-Film"), die Bilder und Merchandising kreiert und alles mediengerecht verpackt. Und es muss ja richtig sein, weil es im Fernsehen gezeigt wird.

Das Drehbuch von David Mamet (Die unsichtbare Falle) stellt nie die Moral oder die absolute Verschwiegenheit in Frage, die nötig ist, so eine Sache erfolgreich durchzuführen. Er und Regisseur Barry Levinson haben gerade genug Wahrheit in die Geschichte gepackt, dass man sich beim nächsten Mal, wenn man CNN oder NTV schaut, fragt, was Dichtung und was Wahrheit ist. Viele der Nebendarsteller (u.a. Denis Leary und Willie Nelson) unterstützen die Geschichte durch ihre bloße Anwesenheit. Die drei Hauptrollen sind beeindruckend gespielt. Wegen der Ähnlichkeit zwischen den tatsächlichen Ereignissen und diesem Film wird Wag the Dog - Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt für immer mit der Monica Lewinsky-Affäre verbunden bleiben. --Doug Thomas

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 18. November 2002
Format: DVD
Der amerikanische Praesident hat sich an einem Pfadfinder zu schaffen gemacht - und das wenige Tage vor der Wahl. Eine Katastrophe, die ihn eigentlich das Amt kosten wuerde. Eigentlich - waere da nicht sein mysterioeser Berater (Robert de Niro). Ein Spin Doctor, der kurzerhand einen Krieg gegen Albanien inszeniert, um seinem Chef den Hintern zu retten. Denn sind wir doch mal ehrlich: Die wenigsten Amerikaner wissen, wo Albanien liegt. Und wer kennt schon einen Albaner? Krieg ist schließlich das beste Mittel, um eine Wahl zu gewinnen. Wir leben im Zeitalter der Massenmedien, und das Volk will unterhalten werden. Dass es diesen Krieg in Wirklichkeit gar nicht gibt, stoert dabei kaum jemanden. Woher sollen die Amerikaner es auch wissen? Um die ganze Aktion zu refinanzieren, muss der Feldzug im Hollywood-Studio natuerlich auch entsprechend vermarktet werden. So wird kurzerhand ein Soldat mit dem Spitznamen "Shoe" erfunden, der in Gefangenschaft geraten ist und nun Durchhalteparolen an seine Mutter sendet. Was fuer ein Held! Aus schierer Solidaritaet und Vaterlandsliebe singen die Amerikaner gemeinsam das Lied vom "Good Old Shoe", werfen ihre Schuhe weg und kaufen sich neue - das Kriegs-Marketing funktioniert.
"Wag The Dog" ist nicht einfach nur eine Komoedie. Der Film ist eine bissige Gesellschafts-Satire. Mir wurde beim Ansehen zweierlei klar: Zum einen wissen wir von der politischen Wirklichkeit nur sehr wenig aus eigener Erfahrung. Das meiste sehen wir im Fernsehen, und da wir es nicht besser wissen, glauben wir es eben. Zum anderen ist das Gesellschaftssystem in jedem Staat dieser Welt anfaellig fuer Meinungsmanipulation (wenn diese strategisch gut geplant ist). "Wag The Dog" hat sich die fünf Sterne also redlich verdient, auch wenn der Film in den letzten 20 Minuten etwas aus dem Ruder laeuft.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Spassprediger TOP 1000 REZENSENT am 3. April 2003
Format: DVD
Die US-Präsidentschaftswahlen stehen kurz bevor - da vergreift sich der amtierende Führer der Freien Welt an einer Pfadfinderin und stellt so den Erfolg der bereits auf Hochtouren laufenden Kampagne für seine Wiederwahl in Frage. Das ruft PR-Profi Conrad Brean (Robert de Niro) auf den Plan, in dem die Berater des Präsidenten einen mit allen Wassern gewaschenen Routinier finden, den aktuelle Umfrageergebnisse ebenso wenig aus der Ruhe zu bringen vermögen wie ein heimlich organisierter Rohschnitt eines von der gegnerischen Partei als Reaktion auf die sexuelle Verfehlung des Präsidenten produzierten TV-Spots, den man, o Perfidie, mit Maurice Chevaliers 'Thank heaven for little girls' unterlegt hat.
Während die von der aktuellen Situation offensichtlich überforderten Wahlkampfmanager noch laut darüber nachdenken, ob sich der Übergriff des Präsidenten gegebenenfalls schönreden lässt, weiß Brean ganz genau um das Gebot der Stunde - und das lautet: die Öffentlichkeit muss abgelenkt werden, und zwar qua eines neuen Themas, das den Sturm der Entrüstung, den die sexuellen Präferenzen des mächtigsten Mannes der Erde in der Öffentlichkeit entfesselt haben, ins Wasserglas verbannt. Und womit ließe sich soviel Wind machen?
Richtig - mit einer ausgemachten Krise, die noch den handfestesten, deftigsten Skandal von der Titelseite verdrängt. Nicht nur in der Liebe, sondern auch im Wahlkampf, so scheint die Überzeugung von Brean zu sein, ist alles erlaubt - und so ist auch ein Krieg nichts weiter, als ein legitimes Mittel, mit dem sich Politik machen lässt. Der müsse, so Brean, freilich nicht einmal geführt werden - sondern es genüge vollauf, ihn in Szene zu setzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DonPapa am 8. Mai 2012
Format: DVD
Den Film fand ich beim ersten Sehen gut, inzwischen habe ich ihn mindestens fünfmal gesehen und es ist einer meiner Lieblingsfilme! Eigentlich ein Kultfilm!

Es ist grandios wie die Hauptakteure im bloßen Ansinnen, ihren Job professionell zu erledigen, selbstverständlich und im Vorbeigehen das Weltgeschehen manipulieren und nach ihren Zwecken verwenden oder eben wenden, insbesondere auch die berechenbaren Medien instrumentalisieren. Dabei scheinen sie es nicht einmal böse zu meinen oder ihr Tun als moralisch verwerflich zu betrachten, sondern sehen sich eben gänzlich Ihrem Job und seinem Codex verpflichtet. Wie wir!?
Mehrmals sehen lohnt sich sicherlich, denn viele liebevolle, köstliche Feinheiten wie z.B. das B9-Bomber Dementie und dahinter stehende Prinzip bekam ich bei all den Verflechtunen halt erst später mit.
Zudem sind die Themen des Films verstörend realitätsnahe und nahezu prophetisch, wenn man bedenkt, wann der Film gedreht wurde, nämlich u.a. vor dem Krieg gegen den Terror und sogar bevor das Oval-Office zum Oral-Office wurde...

Fazit: Sehr schnelle, smarte, schwarze Komödie, die man aufgrund ihrer Dichte ruhig häufiger sehen sollte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. November 2005
Format: DVD
Sagt Ihnen der Name Jessica Lynch noch etwas? Kennen Sie bestimmt: die Soldatin, die während des Irak Krieges gefangen genommen wurde, in einem irakischen Krankenhaus lag und dann von amerikanischen Soldaten befreit wurde. Seien Sie ehrlich ' das ist eine der Geschichten, die Sie aus dem Irak Krieg mitgenommen haben! Gut, später hat sich herausgestellt, dass die tapfere kleine Soldatin in keinen Hinterhalt geraten war, dass sie ihr Magazin nicht bis auf die letzte Patrone im Kampf gegen fiese irakische Soldaten leer geschossen hatte und dass sie im Krankenhaus keinesfalls vergewaltigt sondern gut versorgt wurde. Aber wen interessiert das später noch? Und bestimmt können Sie sich noch an den Moment erinnern, als die Saddam-Hussein-Statue gemeinsam von irakischen Zivilisten und amerikanischen Soldaten vom Sockel gestoßen wurde. Das waren tolle Bilder! Und sonst???

Was wissen Sie genaueres über die Opfer des Krieges? Oder die Bestechungsskandale, die vor und nach dem Krieg kurzzeitig in den Medien die Runde machten und aufzeigten, das die Aufträge für den (viel zu überteuerten) irakischen Wiederaufbau bereits schon lange vor dem Ausbruch des Krieges ausgehandelt waren?

Wenn Sie sich manchmal wundern, warum bei so vielen Fehlern und tödlichen Fehlentscheidungen dennoch Präsidenten und Parteien wiedergewählt werden, könnte Ihnen der Film helfen zu verstehen. Er erklärt, wie politische Nachrichten auch(!) gemacht werden. Der Film zeigt in genial überzogener Weise, wie die Medienklaviatur bedient werden kann, um die Aufmerksamkeit der Medienmeute gezielt auf Nebenschauplätze zu locken, doch dabei ist er näher an der Realität, als wir es uns selbst wünschen würden. Glauben Sie nicht?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen