MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor Frühling Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Dezember 2012
Ich habe die Box jetzt ca. 5 Monate in meinem T4 an der Zweitbatterie betrieben. Da der Sommer nicht so heiß war, bei nur durchschnittlichen Außentemperaturen. Die Kühlleistung ist perfekt. Gut einzustellen und bei Bedarf kann Mann sein 6-Pack Bier auch mal richtig schnell runter kühlen. Der Energieverbrauch ist sehr gering, was für uns, da wir nicht jeden Abend am Campingplatz die Batterie aufladen wollen, sehr wichtig ist! Die geringen Außenmaße sind für unsren Einsatz perfekt. Für 2 Personen bietet sie genug Platz im Inneren.

Einziges kleines Manko ist die Lautstärke des Kompressors. Die könnte etwas geringer sein. Liegt aber auch daran, das unser Bus nicht soooo groß ist und wir quasi mit den Ohren direkt an der Box liegen. Wach werde ich aber nicht von dem Kompressorgeräusch. Zum Glùck springt die Box, wenn man die Kühlleistung auf gering stelt, auch sehr selten an.

Ich würde sie mir wieder kaufen!

Positiv:
Geringes Außenmaß
Genug Platz im Inneren
Geringer Energiebedarf
Sehr gute Kühlleistung

Negativ:
Kompressor könnte leiser sein
So eine kleine Box könnte auch günstiger sein
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2014
Kurz die Vorgeschichte:
Wir sind Camper (Wohnwagen) und ich bin beruflich viel mit dem Auto unterwegs. Bisher hatten wir zum Kühlschrank des Wohnwagens im Vorzelt eine Absorber box mit 40 Liter Inhalt stehen. Im Auto nutzte ich die Waeco Boardbar TB-15G-12.
Mit der Absorber box war ich schon lange nicht mehr glücklich da sie die Temperatur mit 12 Volt nicht gescheit halten konnte und somit plante ich den Kauf einer Engel Kompressor-Kühlbox, die MR 040.
Mein Wunsch war dann diese auch im Auto mit zu führen da die Boardbar für mich absoluter Quatsch war (man konnte quasi nur vorgekühlte Getränke da reinpacken da die Kühlleistung viel zu schwach war, ausser man war mehrere Std unterwegs). Durch Zufall stolperte ich über die Waeco CDF-25. Nach nochmaligen Recherchen war mir klar dass diese Box eine Kompromisslösung darstellt (passt ins Auto und reicht vermutlich auch im Urlaub).

Wie immer bei Prime Bestellungen kam die Box am drauf folgenden Tag an.
Ich erschrak über diesen großen und auch schweren Karton.
Mit Müh und Not gelang mir eine Befestigung in meinem A4 Kombi, am Audi eigenen Befestigungssystem (der Gurt des Schienensystems ging dann).

Nach nun mehreren Wochen ausgiebigen Tests mit 1/2 gefüllter Box (Dosen, 0,5 L Flaschen) kann ich meine Zufriedenheit nur unterstreichen. Schade das keine digitale Temperaturanzeige zeigt welche Temperatur eingestellt wurde. Ich hab den Schiebeschalter 1/3 Richtung Richtung kalt gestellt. Nach 1 Std Fahrt sind dann warme Getränke "Eiskalt".

Im Juni geht es nach Italien zum Campen und da bei uns die Dose wieder ein Revival hat, wird die Box hier dicke langen. Ich hab meist um die 15 Getränke drin und es ist noch ne Menge Platz frei.
Nur fürs Auto würde auch die CDF-11 reichen.

Die Lautstärke kann ich nicht beurteilen da ich sie im Auto eh nicht höre. Auch beim Camping wird sie uns nicht stören da der Wohnwagen klimatisiert ist und die Lüftung der Klimaanlage eh alle Geräusche überdeckt.

Positiv:
Kühlleistung
Preis (ich hatte 349.-- Euro bezahlt)
Gute Größe auch für Camping

Neutral:
220 Volt wäre noch ein echter Mehrwert, leider ohne.

Negativ:
Billig wirkender Schieberegler
Keine digitale Anzeige der Temperatur

Fazit:
Schlussendlich muss man das Preisleistungsverhältnis sehen. Für Mehr Geld gibt`s auch weniger Mängel, die wenn mal alles richtig eingestellt ist, eh nicht stören. Die fehlende 220 Volt-Funktion ist echt schade aber dadurch vermutlich auch 50.-- Euro günstiger. Wer es also braucht muss sich noch einen Gleichrichter zulegen.
Auf alle Fälle würde ich mir NIE MEHR eine Absorber- oder gar eine noch miesere Thermoelektrikbox kaufen.

Update 24.06.2014 Einsatz im Urlaub:
2 Wochen Campingurlaub in Italien sind hinter der CoolFreeze Box. Die erste Woche war extrem heiss, Temperaturen im Schatten von 30 - 35 Grad waren standart. Schien die Sonne ins Vorzelt, war die Box aussen glühend heiss. Wir nutzen einen Ventilator der in die Kühlöffnung blies. Im Wohnwagenkühlschrank taute das Eisfach ab trotz ständig laufender Klimaanlage (liegt an der kaum noch zu schaffenden Wärmeabsorbierung). Kurzum: Die Box machte ihren Job sehr gut. In der ersten Nacht zeriss es uns eine Getränkedose da der eingestellte Temperaturregler zwar fürs Auto perfekt aber für den Dauerbetrieb zu kalt war (etwa 1/3 von Min zu Max Kühlung gewesen). Hier fehlte klar eine digitale Temperatureinstellmöglichkeit.
Betrieben wurde die Box am WAECO 6 A Gleichrichter.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2013
Die Waeco Kühlbox kam mit uns in den Sommerurlaub nach Sardinien und sie ist wunderbar: geringer Stromverbrauch (mehr als 36h problemloses Laufen auf Zweitbatterie), leise (nie gestört, auch beim Schlafen nicht) und super Kühlleistung (EISKALT!...wenn man will). Ein Kontruktionsfehler ist der zu leicht verschiebbare Temperaturregler, der mehrfach dazu führte, dass wir gefrorenen O-Saft zum Frühstück hatten, aber den werden wir jetzt einfach festkleben. Nicht günstig, aber dafür sehr, sehr gut.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2014
erfüllt ihre Aufgaben vorbildlich. Wenn der Käufer zuvor, also rechtzeitig, seine eigenen Anforderungen an eine (Tief-) Kühlbox umfassend selbst definiert hat. Dieser Typ hat bekanntlich eine Kühlraum.Kapazität von knapp 25 Litern und ist sowohl aüf den Kühl- als auch für den Tiefkühlbetrieb geeignet. Die Außenmaße der Box sind so ausgelegt, dass sie sowohl im Gepäckraum eines Pkw als auch in kleineren Wohnmobilen bequem mitgeführt werden kann. Das ist nicht zu unterschätzen. Damit ist die WAECO CDF-25 als Begleiter zu Wochenendtrips ebenso geeignet wie für den regelrechten Urlaub auf dem Camping-Platz oder Outdoor. Der Strombedarf ist relativ gering, so dass ein Pkw, der ausreichend gefahren (und die Batterie geladen) wird, für den Betrieb geeignet ist. Die verbaute Technik der Box stammt wohl von WANCOOL Ltd. VR China. Das ist neben SECOP Ltd. VR China einer der beiden führenden Lieferanten für mobile Kühltechnik in Deutschland / Europa. Deutsche mobile Kühltechnikkomponenten gibt es nicht mehr, seit DANFOSS Household Compr. in Flensburg / Slowakei / Slowenien an SECOP in der VR China verkauft worden ist. So hat der Kunde ohnehin keine Wahl mehr, ganz gleich, ob er eine Box von WAECO / EZETIL / KISSMANN oder z.B. auch INDEL B EUROENGEL osä. kauft. Er kauft mobile Kühltechnik aus der VR China.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2012
Das ist endlich eine richtige Kühlbox, die nicht nur so heisst und die ich mir immer gewünscht habe. Kühlen heißt hier wirklich kühlen, auch bei 35°C Außentemperatur kann man immer noch sein Gefriergut kühl halten oder die gekauften Lebensmittel schön gekühlt nach Hause bringen. Von wegen "kann soundoviel Grad unter Außentemepratur kühlen", nein, sie kühlt einfach so, wie man es benötigt. Die Kühlleistung ist mit meinen bisherigen Kühlboxen (Absorber- und Thermoelektrische Kühlboxen) absolut nicht zu vergleichen! Und sie hat sogar noch eine Beleuchtung und einen herausnehmbaren Korb.

Natürlich hat sie ihr Gewicht und die Griffe sind nicht besonders handsam, aber trotzdem finde ich sie einfach super! Nun kann ich endlich auch unterwegs auch nach längerer Fahrt mitgebrachte kühle Getränke genießen. Absolut empfehlenswert!
22 Kommentare|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2015
An für sich ist es ein super Kompressorkühlbox, solange man diese an einem Netzteil Zuhause oder während einem laufenden Automotor betreibt.
Sobald man den Auto-Motor abschaltet und die Box im Batteriewächter- Modus "High" betreibt geht sie auf Alarm. Im Batteriewächter - Modus "Low" läuft die Box noch wenige Stunden und geht dann auch in Alarm.
Je wärmer es draußen ist, desto früher kommt der Alarm.
Leider kühlt die Box dann gar nicht.
Unser letzter Urlaub war deswegen ein Desaster, keine Kühlung bei fast 40°C.
Das Problem sind die relativ dünnen Stromkabel der modernen Autos welche zum Zigarettenanzünder gehen.
Der Anlaufstrom des Kühlboxkompressors zwingt für einen Bruchteil der Sekunde die Spannung in die Knie.
Der Batteriewächter bei den Waeco Kompressorkühlboxen reagiert darauf viel zu schnell und geht in Alarm und läuft deswegen nicht an.
Man kann nur hingehen und dickere Kabel im Auto verlegen.
Auf keinen Fall darf man Verlängerungen oder Mehrfachsteckdosen zwischen schalten.
Nachdem ich die Kühlbox nach Waeco geschickt habe bekam ich diese nach 4 Wochen zurück mit einem Messprotokoll und der Aussage alles ist OK.
Nach 15 Anrufen in der Warteschlange an mehreren Tagen und mehreren Mails bekam ich die Antwort
Die Box ist OK bitte Auto vom Elektriker überprüfen lassen. Das trat ich auch, was für ein Wunder, zufällig hat er auch eine Waeco CF50 und das gleiche Problem. Konstruktionsfehler von Waeco also.
Er hat ein dickes Kabel verlegt, mit Trennschalter, zwei Motorradbatterien und jetzt läuft es. Anderen Elektriker gefragt, gleiches Problem, gleiche Lösung nur mit einer 100A Gelbatterie.
Eine praktikable Lösung ohne Umbauten am Auto ist es einen Kondensator zwischen Zigarettenanzünder und Box schalten welcher die Unterspannung durch den Anlaufstrom des Kompressors ausgleicht.
Lange Rede kurzer Sinn: Waeco Box verkauft und eine Engel Kühlbox geholt. Ein Traum an Zuverlässigkeit.
Meine Fragen an Dometic / Waeco wieso wird der Batteriewächter nicht etwas träger eingestellt bzw. ein trägeres Bauteil verbaut (läßt sich ja nicht einstellen). Weso werden Kunden mit standart Sprüchen abgespeißt und WIESO GEHT KEINER AN DAS SERVICE TELEFON?
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2014
Ich habe die Box gerade bekommen. 1l warme Cola war nach 1 Stunde gefroren.... Super kühlen kann die Box.
Der Schieberegler ist ganz schön grob und wehe man bewegt ihn aus Versehen Richtung freeze nach 1 Stunde wird das Sixpack geplatzt sein. Den Regler wird man wohl mit einem unschönen Klebestreifen in der passenden Temperatureinstellung arretieren müssen. Ansonsten wäre ein Tragegurt auch schön gewesen, eine Kompressorkühlbox ist naturgemäß schwer... Daneben war ich etwas über die 21l enttäuscht, ich habe mir das größer vorgestellt. Das ist natürlich nichts was ich der Box ankreiden kann. Isolierung und Kompressor brauchen einfach eine Menge Platz.
Was für mich eigentlich überraschend ist...
Ich bekomme die Box an einem billigen 12 Euro Notebook Netzteil zum laufen (Amazon->Sunydeal: 90w Adapter Universal Ladegerät 12-24V bis 6A, Batteriewächter ->low an der Box, high geht bei mir nicht, da schwächelt wohl doch das Netzteil ein bisschen). Damit ist kostengünstig ein Netzanschluss machbar, wenn die Box mal mit in die Wohnung soll.
Der Anlaufstrom des Kompressors hält sich wohl in Grenzen. Klar man kann auch das teure schwere Netzteil von Waeco kaufen, was zusätzlich noch eine Batterieweiche bietet.
Normalerweise müsste der Anlaufstrom des Kompressors ja so ein kleines leichtes Schaltnetzteil überfordern, doch es geht bei 24V. Allerdings läuft bei dieser Betriebsart in der Box ein Gebläse an und die Lautstärke steigt. Ist das normal bei 24V?! Wozu der Lüfter? Ob es auch mit dem Netzteil und 12V Spannungseinstellung noch funktioniert, probier ich mal aus. Ob das Billignetzteil einen Dauerbetrieb aushält, ich werde berichten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
Nachdem ich im Sommer gerne Mal Tichy-Eismarillenknödel zu Freunden mitbringe war ich auf der Suche nach einer Kühlbox die auch bei +30° die Temperatur unter dem Gefrierpunkt hält, was diese problemlos tut.
Weiters ideal: sie passt haargenau zwischen die Vordersitze meines Viano und sieht aus wie Originalzubehör.
Das Volumen ist für meine Verhältnisse perfekt zur Mitnahme von gekühlten Getränken und den erwähnten Eismarillenknödel .....
Für das Finden der Idealtemperatur braucht es etwas Erfahrung da diese mit einem Schieberegler einzustellen ist, eine Innentemperaturanzeige gibt es leider nicht, das ist das einzige Manko.
Ansonsten TOP! Kühlt rasch herunter, macht kaum Lärm und spart für Vielfahrer im Sommer einiges an Geld, da man die Getränke nicht zum doppelten Preis an der Tankstelle kaufen muss ;-)
Volle Empfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2014
Der geringe Stromverbrauch mit der guten Kühlleistung überzeugt. Mit einer 70Ah Gelbatterie schon 4 Tage im Betrieb gehabt (Vivaro mit 2. Batterie) - und was soll ich sagen - läuft. Auf 5°C eingestellt ... läuft und läuft und läuft. Kompressor-Kühltechnik sei Dank auch quasi unabhängig der Umgebungstemperatur. Das finden der optimalen Einstellung zwecks Schiebregler ohne Display der eingestellten Temperatur ist anfangs knifflig - aber wenn gefunden passt das. Für das ersparte Geld bei dem Kauf auf Amazon hab ich für 20 Euro ein Funktermometer hinzugekauft. Damit lässt sich auch als Fahrer/Beifahrer die Temperatur ganz gemütlich überwachen. Perfekte Kühlbox! Quallität zahlt man eben - bzw zahlt sich aus!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Habe mir die Box zum Campen, bzw. zum Transport von Lebensmitteln im Auto zugelegt, hatte zuerst die CDF-11 bestellt, diese ist jedoch für meine Zwecke zu klein.
Die CDF-25 hat für mich genau die richtige Größe. Über die Qualität im Großen und Ganzen kann ich noch nichts negatives berichten, nur den Deckel finde ich etwas "windig" und anstelle der Schieberegler, die doch nur eine ungefähre Einstellung der Temperatur zulassen würde ich mir eine digitale Einstellmöglichkeit wie bei der CDF-11 wünschen. Die Kühlleistung und darauf kommt es letztlich an, ist jedenfalls klasse.

Gruß
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen