newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Wacom Grafiktablett BAMBOO
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Wacom Grafiktablett BAMBOO

von Wacom
85 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • Für Microsoft Windows Vista und Mac OS
  • Drucksensitivität ermöglicht natürliches Zeichnen. Digitale Bilder lassen sich dank des Stifts präzise und punktgenau bearbeiten
  • Vollständige Handschriftserkennung
  • Touch Ring für Zoomen und Scrollen
  • Downloadsoftware im Internet verfügbar unter Bamboo Dock, Aktivierungscode im Lieferumfang inbegriffen
Weitere Produktdetails

Die ganze Welt von Wacom
Informieren Sie sich über das vielseitige Angebot von Wacom - egal ob Grafiktablett, Eingabestift oder Zubehör, hier finden Sie alle Artikel von Wacom: Zum Wacom-Shop.

Hinweise und Aktionen

  • Fragen zu Tastatur, Maus, Webcam, Grafiktabletts oder Lautsprechern? Wir helfen Ihnen, die richtige Entscheidung zu treffen mit unserer Computer-Zubehör Kaufberatung.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeWacom
Artikelgewicht862 g
Produktabmessungen18,6 x 20 x 1,1 cm
ModellnummerMTE-450/K2-DE
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB000QUQDXM
Amazon Bestseller-Rang Nr. 12.304 in Computer & Zubehör (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung830 g
Im Angebot von Amazon.de seit30. Juni 2007
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktbeschreibungen

Mit Bamboo, der neuen Wacom Produktfamilie für den Consumer-Markt, wird das Stifttablett vom exklusiven Werkzeug für Kreativ-Profis zum natürlichen Eingabegerät für jeden Computernutzer.


Bamboo – Setzen Sie ein Zeichen Bamboo,
das preisgekrönte Eingabegerät im flachen schwarzen Design, ist für Computernutzer zuhause oder im Büro konzipiert. Es ist bereits seit Mai 2007 erhältlich. Bamboo eröffnet neue Möglichkeiten bei der Arbeit mit Office-Anwendungen und bietet Zugriff auf die erweiterten Stiftfunktionen in aktuellen Betriebssystemen, wie beispielsweise intelligente Handschrifterkennung.

Mit Bamboo lassen sich E-Mails, Briefe, Tabellen, Präsentationen und Dokumente mit handschriftlichen Anmerkungen, Skizzen, Zeichnungen und Unterschriften versehen und dadurch persönlicher gestalten. Das Stifttablett im Wide-Format verfügt zudem über vier ExpressKeys und einen Touch Ring, was die Navigation mit Bamboo noch schneller macht.


Jedes Bamboo Stifttablett
bietet Zugriff auf die erweitete Stiftfunktionalität in aktuellen Betriebssystemen wie insbesondere Microsoft Windows Vista und Mac OS. Zudem sind alle Tabletts der Produktfamilie mit Drucksensitivität ausgestattet. Diese patentierte Wacom Technologie ermöglicht natürliches Zeichnen, und digitale Bilder lassen sich dank des Stifts präzise und punktgenau bearbeiten.

Eine jüngst veröffentlichte Studie empfiehlt Mausnutzern unabhängig davon, ob sie bereits unter dem als „Mausarm“ bekannten RSI-Syndrom leiden oder nicht, so oft es geht einen digitalen Stift zu nutzen. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die ungesunde Muskelanspannung, die durch langes Arbeiten mit der Computermaus entstehen kann, durch die Nutzung eines Stifttabletts vermieden wird.

Warum „Bamboo“?
Bambus ist eine immergrüne Pflanze, die in sehr unterschiedlichen Klimazonen heimisch ist – von kalten Gebirgslandschaften bis hin zu heißen tropischen Regionen. Bambus dient als vielseitige Ressource, die als Rohmaterial verwendet oder zu Werkzeugen, Bauwerken und vielen verschiedenen Produkten für unterschiedliche Anwendungsgebiete verarbeitet wird. Unsere digitalen Stifte sind ebenso vielseitig – daher der Name Bamboo.

In China wurden die allerersten Zeichenstifte hergestellt, indem man Bambusrohre mit Tierhaaren kombinierte. Deswegen besteht das chinesische Schriftsymbol für „Stift“ aus einer Verbindung der beiden Symbole für „Bambus“ und „Pelz“. Wacom, der führende Hersteller von Stifttabletts und Interactive Pen Displays, erfindet den Stift nun neu für das 21. Jahrhundert



Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

151 von 156 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Torsten M am 2. November 2007
Verifizierter Kauf
Wie schon bei meinem "anderen" Tablett geschrieben, besitze und besaß ich mehrere Geräte dieser Natur von mehreren Herstellern. Das Bamboo ist mein derzeitiges "Unterwegs-Tablet" am Notebook für Digital Art.

Die Vorteile des Bamboo:
+ Preis-Leistungsverhältnis außerordentlich gut
+ abnehmbares USB-Kabel für Transport ohne Kabelbrüche, Buchse teilversenkt
+ kompakte Form ohne Schnörkel oder Ausbuchtungen, läßt sich gut verstauen.
+ programmierbare Zusatzfeatures (Scroll, Tasten)
+ flache Form angenehm in täglicher Bedienung.
+ 16:10-Auslegung ermöglicht proportinales Mapping auf WideScreen-Bildschirme
+ keine Batterien, leichter Stift und auswechselbare Stiftspitzen
+ Wertige Optik mit Understatement-Design

Nachteile:
- Hochfrequentes Pfeifen der blauen LEDs - angeblich nur bei Erstserien.
- Tasten/Scrollrad sind bei mir schon nach wenigen Monaten etwas "ausgeleiert" und geben oft Fehlkommandos (zB Menüscrolling).
- Stift grenzwertig ergonomisch (zu dünn + zu glatt)

Im Vergleich zur deutlich teureren Intuos3-Serie fallen dann noch mehr Punkte auf, sei es die geringere Auflösung von Tablett und Druckstufen, der wesentlich aufwendigere "Profi"-Treiber mit viel mehr Einstell- und Programmiermöglichkeiten oder schlicht die Möglichkeit, mit verschiedenen getrennt einstellbaren Stiften o.ä. zu arbeiten. Wird aber der Hobbyist oder Einsteiger nicht merken oder vermissen.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
172 von 179 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Harald Stein am 20. Juli 2007
Ich besitze das Wacom Grafiktablet jetzt seit drei Tagen und es funktioniert seit Anfang an einwandfrei, was nicht als selbstverständlich anzusehen ist. Bis dato benutzte ich ein Genius NewSketch 1212HR III mit dem ich einige Probleme hatte, insbesondere das Installieren und Erkennen beim Hochfahren. Doch diese Probleme gehören Dank des Wacom Bamboo der Vergangenheit an. Meine einzige Skepsis verdankte es nur der Größe, etwas größer als A6, das Genius hat Din A3, aber dies stellte sich als kein Problem heraus. Bildbearbeitung, sprich Freistellen, Anfassen und Verschieben von Objekten, funktioniert einwandfrei. Vor allem durch die drucksensitive Spitze und des Radieres auf der Stiftoberseite lässt sich jetzt auch wunderbar malen und zeichnen. Was ebenfalls für Bamboo spricht sind die vier zusätzlichen frei belegbaren Funktionstasten und der sehr gute, leicht und intuitiv bedienbare Touch Ring zum Zoomen und Scrollen. Man kann schneller und effizienter arbeiten als mit der Maus.Ein positiver Nebeneffekt; die Hand ermüdet nicht so schnell und ich hab keine Probleme mit Schmerzen bei langen Arbeiten. Ich hab auch lange überlegt, ob Graphire oder Bamboo. Das letztere ist neu im Programm von Wacom. Jedoch brauche ich keine Dokumentauflage mit Kunststoffabdeckung wie es das Graphire hat,um Fotos oder Grafiken abzuzeichnen. In der Beschreibung auf der Homepage von Wacom wurde auch keinesfalls auf die Vorteile bei der Bildbearbeitung eingegangen, sondern nur zu Handschrifterkennung und als Eingabewerkzeug. Ich entschied mich für Bamboo nicht zuletzt auch wegen des schicken Designs, edles Schwarz mit blau erleuchteten Buttons. Ich bin mehr als zufrieden mit Wacoms Bamboo. Hoffe das dies auch bleibt.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von gaspode100 am 24. März 2008
Verifizierter Kauf
VISTA:

Nach dem installieren der Treiber startet gleich ein Lernprogramm, welches in die Benutzung eines Grafiktabletts einführt. Strom bekommt das Grafiktablett über das USB-Kabel. Der Stift benötigt keine Batterien.

Die vier beleuchteten Tasten lassen sich über die mit den Treibern installierte Software anpassen. Neben bereits vorgefertigten Befehlen, wie z. B. den Desktop anzeigen lassen, oder dem öffnen eines bestimmten Programmes, kann auch eine beliebige Tastenkombination eingegeben werden (StrgZ und StrgY z. B.)
Hier können auch die Funktionen des Stiftes eingestellt werden.

Nach dem starten des PC dauert es eine Weile, bis das Tablett die Position des Stiftes richtig anzeigt. Wenn diese kurze, aber dennoch lästige Phase vorbei ist, in der man nicht einmal alle Bereiche des Bildschirms mit dem Stift anwählen kann, funktioniert alles einwandfrei. Der Stift arbeitet sehr präzise, wenn auch die Arbeit gewöhnungsbedürftig ist, wenn man jahrelang nur eine Maus benutzt hat.

Der Stift funktioniert sehr gut mit Gimp 2.4 und Photoshop Elements 6. Man kann Einstellen, auf was sich der Druck des Siftes auf dem Tablett auswirken soll (Deckkraft, Größe ...). Auch Auswahlen mit dem Lassowerkzeug lassen sich einfacher als mit einer Maus erstellen. Funktionen wie Kontrast/Helligkeit lassen sich mit dem Stift ebenfalls sehr gut einstellen. Wenn man den Stift umdreht, arbeitet er automatisch als Radierer.

Der runde Bereich oben zwischen den vier Tasten kann zum Scrollen und Zoomen benutzt werden. Das wäre in EBV-Programmen ab und zu nützlich, aber gerade das Zoomen funktioniert in Gimp und PSE nicht, dafür aber beim FastStone ImageViewer und in OpenOffice.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen