Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More MEX Shower Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen26
3,2 von 5 Sternen
Farbe: schwarz|Ändern
Preis:24,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Dezember 2013
Nach früheren eher suboptimalen Versuchen (Jot Touch, Maglus Stylus) hatte ich jetzt krankheitsbedingt etwas Zeit, um mich erneut dem Thema "Concept Art auf dem Ipad" zu widmen. Dass da Wacoms neuer Stift ein heisser Kandidat sein würde dürfte niemanden verwundern, der sich halbwegs ernsthaft mit Grafik beschäftigt - trotz diverser nerviger Treiberbugs sind die Wacom Produkte auf den Desktopsystemen (fast) konkurrenzlos.
Also die negativen Ratings auf Amazon ignortiert (was ich sonst eigentlich niemals tue) und den Stift abends bestellt; mittags dann schon der erhoffte Besuch von DHL.

Hardware:
Der batteriebetriebene Stift wird mit einer Praktischen kleinen Schatulle geliefert, die Platz bietet für fünf Ersatzspitzen (zwei sind mit dabei)und einer Ersatzbatterie. Das ganze ist schön kompakt und liegt angenehm satt in der Hand, vermutlich wollte Wacom mit einer Blei-einlage das verwendete Material (Kunststoff) kaschieren.
Der eigentliche Stift hat einen eloxierten Aluminiumkörper mit einer Kunststoffummantelung am Griff, ist recht leicht und liegt sehr ähnlich den Desktop-Stiften in der Hand. Die Spitze ist prinzipbedingt ein relativ dicker Gummiknubbel, der recht lose vor sich hinwackelt, wenn man ihn berührt oder den Stift schüttelt. Es befinden sich zwei Schalter auf dem Stift, die mit Sonderfunktionen belegt werden können, abhängig vom Programm.
Eine blaue LED gibt Auskunft über den Verbindungszustand zwischen Stift und Ipad.

Betrieb:
Das Pairing ist quasi nicht vorhanden - man aktiviert den Stift in dem zu verwendenden Zeichenprogramm, fertig. Keine Fummeleien in den Bluetooth-stettings mehr, das ist gut. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass das Wunschprogramm den Stift unterstützen muss, um die Sonderfeatures einsetzen zu können. In "normalen" Programmen funktioniert der Stift auch, naturgemäss aber dann ohne Drucksensität und die zwei Schalter.

Zeichengefühl:
Getestet hab ich das Ganze in Procreate auf einem Ipad3 mit Ios7.
Ich muss sagen - es fühlt sich RICHTIG gut an. Die Verbindung aus sehr guter Brush-Engine (procreate) und feiner Dosierbarkeit der Druckstufen eröffnet mir eine ganz neue Perspektiven für die 2d-Arbeit auf dem Ipad.
Prinzipbedingt sieht man durch die dicke Spitze nicht pixelgenau, wo man gerade zeichnet, aber für Detailarbeit zoomt man eh rein, die Navigation flutscht auf dem Ipad sowieso viel homogener als auf dem Desktop durch Multitouch.

Tldr: klare Kaufempfehlung!

Das war jetzt mein Ersteindruck nach ca. zwei Stunden rumspielen. Sollten mir später noch Dinge auffallen trage ich das hier nach.

Nachtrag für Besitzer des Ipad Air: Anscheinend ist die Drucksensität durch die veränderte Displaytechnik auf dem Air nicht ganz so ausgeprägt wie auf dem von mir genutzten Ipad3, es ist wohl noch ungewiss, ob es dafür eine 100%ige Lösung geben wird.
11 Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
Der Stift ist eigentlich mit der richtigen Software Super. Es ist nur schade das er sehr von der Software abhängig ist.
Ich habe Ihn mir dennoch behalten, den er hält was Wacom verspricht . Das mit den Handballen auf das iPad haut zwar nicht so
richtig hin, ich benutze Ihn aber auf einen iPad mini, vielleicht deswegen. Das mit der Strichstärke geht gut, aber wie
erwähnt, ist es von der jeweiligen Software abhängig. Es braucht etwas Gewöhnungszeit, bin aber zufrieden.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2014
Ich habe den Stift für das iPad Air gekauft, um mit Zeichen-, Illustrations- und Grafik-Apps zu arbeiten. Leider ist die auf der Wacom-Website beworbene Handballenerkennung offenbar nicht in meinem Stift integriert. Es gibt sie schlichtweg nicht. Es ist nicht möglich, während die Hand auf dem Pad aufliegt, zu zeichnen. So habe ich mir das nicht vorgestellt. Punkteabzug für Wacom.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 13. April 2014
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Wacom Intuos Creative Stylus befindet sich in einem kleinen schwarzen Gehäuse, das Platz für Ersatzspitzen bietet und einen stabilen, praktischen Eindruck macht.

Auch der Stylus selbst ist nicht so fragil und vor allem etwas schwerer als viele der Stifte, die man von Wacoms Grafiktabletts kennt. Trotzdem liegt er gut in der Hand und sieht elegant aus. Die beiliegende Anleitung ist leider etwas knapp gehalten.

Ich habe den Stylus mit Bamboo Paper und Procreate auf dem iPad mini ausprobiert. Man kann ihn natürlich auch sonst benutzen, aber nur mit den kompatiblen Apps werden auch Druckstärken erkannt. Die Shortcuts funktionieren ebenfalls nur mit diesen Apps, sind aber sehr praktisch.

Was leider gar nicht funktioniert ist die Handballenerkennung – das iPad favorisiert quasi ausschließlich den Handballen statt der Stylusspitze. Wem diese Funktion also wichtig ist, dem würde ich von dem Stift abraten.

Was diesen Stylus von seiner Konkurrenz unterscheidet, sind natürlich die 2000+ Druckstärken. Fraglich ist, ob man diese wirklich für Skizzen und Notizen braucht - denn für wirkliche Arbeiten würde ich nach wie vor lieber auf Grafiktabletts zurückgreifen.

Mir persönlich ist die Spitze etwas zu breit/grob, besonders beim Zeichnen von Details stört das etwas (man muss teilweise stark zoomen). Das kann aber auch daran liegen, dass das iPad mini im Vergleich zu anderen iPads einfach eine kleinere Zeichenfläche bietet.

Insgesamt erfüllt der Stylus zwar seinen Zweck, ist aber noch nicht wirklich ausgereift (besonders was die Handballenerkennung, Präzision und App-Kompatibilität angeht). Die 75 Euro würde ich lieber für ein vernünftiges Grafiktablett sparen – für Skizzen und Notizen gibt es wesentlich bessere Angebote, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2013
Guter Stift für das iPad, gute App als Ergänzung von Wacom aber kein Vergleich zum echten Tablet mit Stift.
Es ist für mich störend, dass man den Stift nicht generell über Bluetooth anmelden kann, sondern für Anmeldung dediziert in den unterstützenden Apps durchführen muss. Zudem wäre eine Abschaltmöglichkeit (Schalter) hilfreich - sonst geht der Stift in der Hemdtasche immer wieder an. Daher hier Sterne.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2014
Habe mir den Stift hauptsächlich für Notizen und Zeichnungen in Bamboo Paper gekauft. Bin super zufrieden, die Handballenunterdrückung funktioniert ohne Ausnahmen!!! Die Strichstärkenvariation funktioniert ebenfalls zuverlässig. Habe das Gefühl, dass der Stift im Vergleich zum Bamboo Pen viel präziser ist. Jedenfalls lassen sich bereits vorhandene Linien viel leichter fortsetzen. Zusammenfassend macht das Schreiben auf dem Ipad das erste Mal richtig Spaß.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2016
Super cooler und funktioneller Stift. Reagiert perfekt auf unterschiedlichen anpressdruck und erzeugt ein sehr natürliches Schriftbild.
Ich schreibe und Zeichne viel auf meinem iPad Air2 und muss sagen das von allen Stifen die ich probiert habe dieser am besten funktioniert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 30. März 2014
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Leider machte sich zunächst bei mir Ernüchterung und leichter Installationsfrust breit:

leichtes Genörgle:
*********************
-ein vernünftiges Handbüchlein lag leider nicht bei -nur ein Blättchen mit ein paar Zeichnungen
-im Bluetooth-Menü meines iPad 4 konnte ich den Intuos nicht finden, dies ist auch nicht erforderlich
-die Verbindung findet ausschließlich über die App statt - bei mir Bamboo Paper
-bis die Verbindung hergestellt wird, vergeht ein wenig Zeit -nicht nervös werden
-funktioniert nur mit bestimmten Apps -mit meinen Lieblings-Apps z. B. MagicPlan leider nicht
-funktioniert mit "Normalo"-Apps wie jeder andere Eingabestift aus dem Preislager ab 3 €
-bin nicht in der Lage die 2.048 Druckstärken zu nutzen (vielleicht mein Fehler)
-kann 4 für mich erkennbar unterschiedliche Strichstärken zeichnen
NACHTRAG: die AAAA-Batterie war überraschend schnell leer

Das gefällt mir
****************
+die programmierbaren (sehr eingeschränkt über App) Tasten sind super -benutze die Standardeinstellungen (zurück und Radierer)
+liegt ganz gut in der Hand und wirkt wertig

Sonstiges
************
.Made in China#
.Displayschutzfolie sollte man nicht verwenden

Für den "Normalo"-Anwender auf Grund des Preises kaum zu empfehlen. Auch wenn ich den Stift zu schätzen weiß, so ist der Stift bei mir das Sprichwort "Perlen vor die S..." nicht allzu weit hergeholt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 17. April 2014
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
ich nutze sonst Wacom Grafik-Tablett am Rechner.
Noch ist das aber eher eine teure Speziallösung als ein Ersatz für ein Wacom-Tablett mit Stift am Mac angeschlossen. Apple ist auch hier wieder inkonsequent und liefert ja leider keinen Stift mit.
Wacom nimmt hier einen saftigen, an Apple angepassten Preis, aber wenn man die Hürde genommen hat, ist es ein sehr guter Stift, den man nach einer Weile nicht mehr missen möchte.
Am IPad Mini finde ich das Arbeiten nicht wirklich komfortabel, ähnlich wie auf einem Grafiktablett in small – also ein 10“ IPad sollte es schon sein.
Sonst ist einem die Stiftspitze auch häufig zu dick, besser wäre wenn Wacom hier unterschiedliche Spitzen mitgeliefert hätte.
Besser wäre auch wenn der Stift einfacher und schneller direkt angemeldet werden könnte.

4 Sterne weil mir das Produkt als solches gefällt, nur die Anbindung an Apples Ipad sollte noch besser werden.

L I C H T – besonders positiv
+ stabile Box mit Platz für Batterie und 5 Spitzen
+ Aluminium-Gehäuse mit gutem Gewicht
+ gute Variation der Strichstärke
+ schnelle Bedienung

S C H A T T E N - eher Gewöhnungsbedürftig:
- Batterie Sondergröße AAAA
- Druckpunkt am IPad Air
- hoher Preis
- Funktion nur mit spezieller Software
- kein An/Aus-Schalter
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 28. April 2014
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich möchte direkt am Anfang sagen, dass ich den Stift weniger für Skizzen nutze. Hauptsächlich brauche ich einen Stift, um mir Notizen machen zu können, z.B. in Besprechungen. Bisher habe ich dafür einen Billigstift benutzt, mit dem ich nicht wirklich zufrieden war. Aber da ich ihn nicht oft brauche... naja.

Der Wacom Intuos kommt in einer sehr netten, stabilen Box daher, die ich wunderbar einfach mal in den Rucksack schmeißen kann, wenn ich den Stift mitnehmen will. In der Box befindet sich eine mitgelieferte Batterie sowie zwei Austauschspitzen. Das macht alles schon einmal einen guten Eindruck.

Der Stift selber ist auch stabil und liegt sehr gut in der Hand. Ingesamt macht er von der Haptik her einen sehr wertigen und guten Eindruck.

Ich habe mir Bamboo Paper als App heruntergeladen (übrigens ein echter Gewinn) und einfach mal losgelegt. Sehr gut gefällt mir die Strickstärkenvariation, die bei Bamboo Paper mit dem Stift möglich ist. Allerdings ist der Stift wohl eng an Bamboo Paper gebunden. Das ist eine Sache, der man sich vorher bewusst sein sollte.

Nachdem ich den Stift jetzt ab und an mal benutzt habe kann ich sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Allerdings nutze ich ihn auch wirklich nur sehr eingeschränkt. Insgesamt vergebe ich wirklich gerne vier Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)