oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,11 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wach auf und träume. Die Autobiographie [Gebundene Ausgabe]

Hanna Schygulla
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,80 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 27. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

September 2013
Hanna Schygulla, geb. 1943 im schlesischen Kattowitz (Königshütte), als Flüchtlings- und später als Wirtschaftswunderkind in München aufgewachsen, wurde der weibliche Star der Filme von Rainer Werner Fassbinder (1945–1982), die zwischen 1969 (Liebe ist kälter als der Tod) und 1981 (Lili Marleen) in rasender Geschwindigkeit entstanden. Fassbinder hatte Hanna Schygulla 1963 auf der Schauspielschule kennengelernt und schon früh die Vision gehabt, sie würde „ein wesentlicher Eckpfeiler …, vielleicht gar so etwas wie ein Motor“ seines damals noch imaginären Filmwerks werden.Vor dem Hintergrund von Kriegsende, Wiederaufbau, Studentenbewegung – jener Zeit, als antiautoritär und kreativ noch gleichbedeutend waren – und Wiedervereinigung erzählt Hanna Schygulla von ihrer Flucht, ihrer Jugend in München, ihren Jahren mit Fassbinder, vom Ende der Zusammenarbeit nach Lili Marleen und Fassbinders frühem Tod ein Jahr danach, von ihrer Übersiedlung nach Paris der Liebe wegen und der Fortsetzung ihrer Karriere mit anderen großen Regisseuren wie Jean-Luc Godard, Andrzej Wajda, Marco Ferreri, Ettore Scola, Fatih Akin oder Alexander Sokurov. Ein besonderes Kapitel ist dem langen Abschied von den Eltern gewidmet.Die Innen- und Außenansichten eines von reichen Erfahrungen geprägten Lebens, geschildert im Duktus einer klugen und nie eitlen Frau (am Vorabend ihres 70. Geburtstags), sind mehr als das Geschichtsbild einer europäischen Epoche. Sie sind Zeugnis einer Persönlichkeit, Impressionen und Reflexionen über ein Leben im Widerspiel eigener und fremder Identitäten, wie es der Schauspielberuf mit sich bringt, als Wanderin zwischen den Heimatländern Deutschland, Polen und Frankreich und den Sprachen der Kunst, der Liebe und des Lebens.

Wird oft zusammen gekauft

Wach auf und träume. Die Autobiographie + Da geht noch was: Mit 65 in die Kurve
Preis für beide: EUR 37,79

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Da geht noch was: Mit 65 in die Kurve EUR 17,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die andere Seite der Schygulla ... 15. November 2013
Format:Gebundene Ausgabe
... die ich bisher so nicht kannte. Eine kleine, feine, so anders verfasste Autobiographie - ohne exhibitionistische Züge, ohne Abrechnungen mit Wegbegleitern. In ihrer eigenen Sprache. Mit nachdenklich machenden Reflexionen. Mit privaten, aber nicht zu intimen Bildern. In gewisser Weise hat sie sich nach der Faßbinder-Phase "uns" entzogen, indem sie der Liebe wegen nach Paris gegangen ist. Aber es zeigt sich, dass sie sich immer treu geblieben, immer ihrer sie bewahrenden Intuition gefolgt ist. Und die Pflege ihrer Eltern im Alter - Respekt! Ein gelungenes Leben - falls man das als Außenstehender so bewerten darf ...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Felix-ine TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Hanna Schygulla und Rainer Fassbinder haben sich in jungen Jahren auf der Schauspielschule in München kennengelernt.

Beide Namen sind unverkennbar miteinander verflochten. Fassbinder holte sie 1960 an sein Action-Theater, sie wird ein Star. Die Filme "Die Ehe der Maria Braun" und "Lili Marleen" brachten ihr Weltruhm ein, ebenso der Film "Katzelmacher."

Hanna Schygulla ist eine Schauspielerin der unverkennbar wechselnden Charaktere und wird in Europa und den USA zum international gefeierten Star.
Mit dem Drehbuch Autor Jean-Claude Carrière lebte sie bis zu ihrer Trennung in Paris.

Sie ist eine Frau die Prinzipien hat und vorlebt. In vielen ihrer Theater- und Filmrollen melancholisch und sinnlich, tiefgründig und ernst, verführerisch und auch in die Rolle der mütterlichen Frau schlüpfend bleibt sie für mich eine der ganz großen Darstellerinnen.
Ihre Autobiografie gibt dem Leser einen tiefen Einblick in ihr bisheriges Leben.

Hanna Schygulla wurde 1943 im schlesischen Kattowitz (Königshütte) geboren. Das Flüchtlingkind wuchs in München auf und wurde der weibliche Star der Filme von Rainer Fassbinder. Er hatte Hanna Schygulla auf der Schauspielschule kennengelernt und schon früh die Vorstellung einer großen Karriere dieser Frau gehabt.

Vor dem Hintergrund von Kriegsende, Wiederaufbau, Studentenbewegung und Wiedervereinigung erzählt Hanna Schygulla von ihrer Flucht, ihrer Jugend in München, ihren Jahren mit Fassbinder, vom Ende der Zusammenarbeit nach Lili Marleen und Fassbinders frühem Tod, von ihrem Leben in Paris und der Fortsetzung ihrer Karriere mit großen Regisseuren wie Jean-Luc Godard, Andrzej Wajda, Marco Ferreri, Ettore Scola, Fatih Akin oder Alexander Sokurov.

Eine beeindruckende Frau!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Einfach nur Schön... 5. August 2014
Von Neues Ich
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
...Mehr gibts nicht zu sagen. Schöne Frau, nicht nur äußerlich, auch innerlich! Ehrlich und berührend geschrieben. Ich wünsche Ihr alles Gute!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar