oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
W.A.S.P.
 
Größeres Bild
 

W.A.S.P.

1. April 2011 | Format: MP3

EUR 6,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 14,02, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:07
30
2
3:43
30
3
3:52
30
4
3:41
30
5
3:56
30
6
3:35
30
7
3:40
30
8
3:55
30
9
3:48
30
10
4:10
30
11
3:56
30
12
3:37
30
13
3:28

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. April 2011
  • Label: Madfish Music
  • Copyright: 1997 Sanctuary Management Ltd
  • Gesamtlänge: 48:28
  • Genres:
  • ASIN: B004TY3WEO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.295 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von wild_child83 VINE-PRODUKTTESTER am 22. März 2005
Format: Audio CD
Es ist für mich leider immer noch unverständlich warum W.A.S.P. in der Metal-Szene so sträflich vernachlässigt werden. Jede andere Band, die ein solches Debüt-Album abgibt und es fertig bringt, seit über 20 Jahren konstant gute Alben abzuliefern, wird heutzutage als "letzte Bastion des Metals" oder "Metal-Götter" bezeichnet, aber bei W.A.S.P. trifft dies nicht zu.
Zum Album: Wie schon gesagt, meiner Meinung nach eines der besten Alben im Metal-Bereich, das Songwriting ist erstklassig, dazu ein Sound, den zu damaliger Zeit nur wenige Bands erreichten. Für W.A.S.P.-Fans ist diese Scheibe schon beinahe so etwas wie eine Best Of, nahezu alle Songs werden auch heute noch von der Band um Blackie Lawless live dargeboten...
Die Musik selbst bleibt ja Geschmacksache, aber wer bei Songs wie "L.O.V.E. Machine", "Animal", "Hellion" etc. nicht laut Mitgröhlt, der darf sich meiner Meinung nach nicht als Metal-Head bezeichnen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christoph Kolb am 24. September 2010
Format: Audio CD
Von vielen Fans wird das erste Album der Band auch als ihr Bestes angesehen. Auch wenn mein persönlicher Favorit ungeschlagen das fünfte Machwerk - "The crimson Idol" - ist, so muss man beim selbstbetitelten Debüt doch eines feststellen: Es ist ein Album ohne Ausfall und so eine große Hitdichte hat Blackie nur noch mal auf dem erwähnten "The crimson Idol" versammeln können. "W.A.S.P" ist ein hartes, räudiges Heavy Metal Album und zeigt die Band wie sie noch wild und hungrig war.

I wanna be somebody
Ein schneller, griffiger Rock Song mit peitschenden Strophen und einem Mitgröhl-Refrain erster Güte. Bis heute unverzichtbar im Live-Set der Band. Vergleichbar mit "Smoke on the water" von Deep Purple oder "Highway to Hell" von AC/DC.
5/5 Sternen

L.O.V.E. Machine
"LO! VE! All i need is my Love machine tonight..." Tja, ein knackiger Rock Song, in dem es thematisch - ihr ahnt es wohl schon - um die schönste Nebensache der Welt geht. Chauvinistisch, anzüglich und einfach gut.
4/5 Sternen

The Flame
Erneut in der Kategorie "Schneller Mitgröhl-Rocker", kann aber das Durchschnitts-Niveau der Scheibe nicht ganz halten. Dennoch ein guter Song.
3/5 Sternen

B.A.D.
W.A.S.P. haben es bei ihren Titeln mit den Punkten hinter jedem Buchstaben. Ein räudiger Metal Rocker, indem Blackie - Titelgerecht - agressiv seinen Gesang herüber bringt.
5/5 Sternen

School Daze
Die Band nimmt nach 4 Songs den Fuß etwas vom Gaspedal und präsentiert einen rythmischen Hard Rock Song, der wohl ein wenig an Alice Cooper (remember "Schools out) angelegt ist. Guter Song.
4/5 Sternen

Hellion
Großartige Variationen gab es auf Scheibe Nr.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus Beni am 20. Januar 2012
Format: Audio CD
Ich würde 1000 Sterne für diese Scheibe geben!Zu recht haben WASP mit ihrem Erstling Platin einfahren können,ein hit nach dem anderen.Meine erste "liebe"waren KISS, paar jahre später stiess ich durch die Bravo auf WASP.War halt frühreif!Damals ohne Animal F... Like a Beast auf der Wingend Assasins....Aber fast egal!Mit I WAnna be Somebody konnte ich sogar meinen älteren Popper Bruder anfixen!Love Maschine war der Brüller vor dem Herrn!School Daze,Hellion,On Your Kness,The Flame brachten meine zarte Vokuhila Pracht zum beben!!Mit Sleeping in the Fire gab es auch noch eine Hammer Ballade wo Blacky zeigt das er wirklich was kann!Die Songs "Tormentor" "B.A.D"(Satan/Gott ich liebe diese Stück!)und das schnelle "The Torture Never Stops"Meine Fresse!Der Sound ist knallharter Rock n Roll mit nem Heftigen Schuss Heavy Metal!Dagegen wirkten Mötley Crüe wie Nonnen!Eine Liebe die bis heute hält ich kaufe jede Wasp Scheibe und ohne reue....Aber diese hier ist die beste mit Crimson Idol(und die ist eine andere Welt!)die erste WASP ist Heilig!!!!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BierBorsti am 28. November 2008
Format: Audio CD
sie distanzierten sich von ihren kollegen durch schrägere outfits und blutrünstigen bühnenshows, bei ihren konzerten.
der sound, bzw. ihr stil ist frecher und rotziger,als das von ihren kollegen, wie zB poison oder ratt.
man kann das debüt als eines ihrer besten, bzw. sogar ihr bestes werk, bezeichnen. mit einer hammer-mäßigen mitgröhl nummer -> I wann be somebody
fängt das album an und setzt mit min. ebenso geilen nummern fort.
keine schnulzige ballade, feinster, dreckiger heavy metal, mit einem genialen blackie lawless am mikro. seine stimme ist nicht jedermanns sache, aber das muss jedem sein bier sein.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "gallmaier" am 24. Juli 2001
Format: Audio CD
etwas verwundert, daß sich noch niemand gefunden hat, der über diese klasse scheibe eine rezension geschrieben hat, mache ich mich eben dran. das erstlingswerk der 4 wahnsinnigen aus LA ist wohl eines der meilensteine der heavy metal zeit. love machine und vor allem das geniale iwanna be somebody sind echte bringer und lassen wohl jedem rocker das herz aufgehen. ich fand und finde die scheibe seit ihrem erscheinen (1984) klasse.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von roadrunner am 3. März 2003
Format: Audio CD
Als ich zum ersten Mal den Song "I wanna be somebodey" gehört habe, war ich einfach hin und weg. Auch die anderen Songs sind klasse, aber dieser ist einfach ein zeitloser Klassiker. Seit Jahren hat diese Scheibe ihren festen Platz in meinem CD Wechsler im Auto und da wird sie auch garantiert bleiben. Und diese Ehre wird nur sehr wenigen Alben zuteil.
Die Truppe um Blackie Lawless war ja am Anfang ihrer Karriere selbst in härtesten Metalkreisen umstritten, da sie auf der Bühne auch mal rohes Fleisch schmissen; trotzdem hat sich ihr zeitloser Powersound durchgesetzt! Rock on!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden