Würden Sie für mich aus dem Fenster springen?: Bewerbungs... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Würden Sie für ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von sparbuecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: 1. Aufl. kartoniert Verlag Herder, 09.2013. 173 S. Ungelesenes Buch mit Lagerspuren - am Schnitt als Mängelexemplar gekennzeichnet - Versand nach Zahlungseingang - JB 05/14 - 45
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Würden Sie für mich aus dem Fenster springen?: Bewerbungswahnsinn für Anfänger und Fortgeschrittene (HERDER spektrum) Taschenbuch – 19. September 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 3,94
61 neu ab EUR 8,99 6 gebraucht ab EUR 3,94

Hinweise und Aktionen

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

Würden Sie für mich aus dem Fenster springen?: Bewerbungswahnsinn für Anfänger und Fortgeschrittene (HERDER spektrum) + 111 Arbeitgeberfragen im Vorstellungsgespräch: - Absichten erkennen  - - Pluspunkte sammeln  - - Stolpersteine vermeiden
Preis für beide: EUR 15,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 176 Seiten
  • Verlag: Verlag Herder; Auflage: 1 (19. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3451066386
  • ISBN-13: 978-3451066382
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 1,5 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 342.779 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Françoise Hauser, geb. 1967, schreibt als freie Journalistin seit vielen Jahren regelmäßig für diverse Magazine und Zeitungen wie »Welt«, »Rheinpfalz«, »in Asien«, »Asia Bridge«, »Touristik Aktuell«, »Diners Club« u.a., zum anderen ist sie als Buchautorin tätig. Neben dem regionalen Asien-Schwerpunkt hat sie sich auch auf berufliche Themen spezialisiert.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vincent-Vega am 27. September 2013
Format: Taschenbuch
Das Buch ist zum Einen todernst, denn es dreht sich um Bewerbungen und den damit verbundenen Wahnsinn.
Andererseits ist der eigentliche Witz an diesem Buch die Art und Weise wie über diesen Wahnsinn geschrieben wird. Die Autorin liegt irgendwo zwischen Ironie und Zynismus, Sarkasmus, und wirkt dabei aber herrlich ungekünstelt und nicht aufdringlich, sondern man ist gewillt andauernd " Jaa! Genau so isses" zu rufen. Das Buch setzt allerdings 2 Grundvermögen voraus: Man muss Humor haben , und man muss diesen hier verstehen. Aber wer bei Loriot gern in sich hineingrinst, oder bei Schilderungen von Bill Bryson die Mundwinkel nicht mehr nach unten bekommt, der wird kaum eine bessere Abhandlung über das skurrile Verhalten Berwerbungswilliger und Personaler finden als diese.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans Zeiler am 18. Oktober 2013
Format: Taschenbuch
Ich weiß ja nicht, was Françoise Hauser in ihrem bisherigen Leben so alles zugestoßen ist. Zu vermuten ist, dass sie schon viel gelitten hat unter Bewerbungsanschreiben, Vorstellungsgesprächen, ambitionierten Personalchefs und was auch sonst noch. Anders jedenfalls kann ich mir nicht erklären, wie sie so ein unglaublich passgenaues Buch zustande hat bringen können. Hier stimmt einfach alles – vom Dechiffrieren der Stellenanzeige bis zur Kryptologie des Absagebriefs. Ein Buch das jeder braucht, unbedingt, und zwar jetzt gleich! Und das sehr, sehr, sehr komisch ist. – Bewerbungswahnsinn at its best.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MissRose1989 am 17. November 2013
Format: Taschenbuch
Eigentlich müsste dieses Buch jeder im Bücherregal stehen haben - und es immer dann zum Einsatz kommen lassen, wenn es gerade mal im Bewerbungswahnsinn nicht läuft. Es ist urkomisch und zeigt auch, dass man eigentliche frustierenden Situationen noch etwas postives abgewinnen kann.
Absolute Leseempfehlung für Leute mit Humor. :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jürschick am 4. Januar 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch wirbt für die Bewerbungssprache "Bewerbisch". Die Autorin muss umfangreiche und tiefgehende Insiderkenntnisse aus dem Recruiting haben, sonst hätte sie die Dummheiten dieses Vorgangens nicht so brillant, verblüffend wahr und satirisch pointiert aufspießen können. Wer sich für Personalauswahl interessiert, für den ist das Buch eine große Freude.
Selten so gelacht und gewiehret vor Vergnügen! Und soooo wahr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sabrina am 10. Dezember 2013
Format: Taschenbuch
Françoise Hauser hat ein sehr witziges Buch rund um das Thema Bewerbung geschrieben- und das sehr gelungen. Sicherlich handelt es sich hier nicht um einen klassischen Ratgeber mit vorgefertigten Schreibhilfen, jedoch nähert sich Françoise Hauser der schwierigen und oft auch frustrierenden Materie Bewerbung mit viel Humor. Die Autorin schafft es, realistische Einblicke mit Witz und Esprit zu schildern und hat mir die ein oder andere Lachträne beschert.

An alle, die bereits Erfahrungen mit Personalern, dem Verfassen von Anschreiben und dem "Tunen" vom eigenen Lebenslauf gemacht haben, erkläre ich eine klare Leseempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Solid am 5. Dezember 2013
Format: Taschenbuch
Ein nettes, kleines Buch mit Déjà-vu-Garantie. Viele dieser mitunter völlig absurden Situationen, die die Autorin natürlich überspitzt auf die Schippe nimmt, hat doch nahezu jeder Berufstätige schon einmal durchlebt. Von den pseudo-tiefenpsychologischen Fragen im Bewerbungsgespräch über das unverzichtbare "bewerbische" Vokabular in Anschreiben und Lebenslauf bis hin zu aufgeblähten Floskeln - dieser Wahnsinn, die schablonenhaften Abläufe, irrwitzigen Regelchen und Interpretationen sind ja real und werden im Buch auf bissige Art und Weise seziert.

Ich finde, es geht dabei aber nicht nur um Comedy. Zwischen den Zeilen steckt eine Reihe interessanter Beobachtungen und Wahrheiten, die verdeutlichen, wie viele Personaler (leider) ticken und das Spiel läuft. "Top-Ten der mündlichen Bewerbisch-Tabus: 2. Ehrlich sein."

"Was ist Ihre größte Schwäche?" "Hey, ist ja super, ich habe dasselbe Buch über Vorstellungsgespräche gelesen wie Sie!"

Kurzum: Man hat dieses unterhaltsame, kurzweilige Buch in ein paar Abenden durch, grunzt des öfteren schmunzelnd vor sich hin und hat die Erkenntnis gewonnen, dass die eigenen Erfahrungen wohl doch nicht so außergewöhnlich waren. Gute Wahl für "Bewerbisch"-Opfer, Pflicht-Lektüre für den unkreativen 08/15-Personaler.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jorge de la Isla am 11. Juni 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nachdem ich mich schon durch allerlei "ernsthafte" Literatur zum Thema Jobsuche gefuttert habe, kam mir das satirische Büchlein von Franciose Hauser sehr recht. Wie der Titel schon vermuten lässt, werden in dem Buch die Absurditäten des Bewerbungsprozederes auf die Schippe genommen. Auch wenn das Buch nicht ernst gemeint ist, so steckt doch in vielen Gags mehr als ein Fünkchen Wahrheit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
In „Würden Sie für mich aus dem Fenster springen?" lernen wir das „Bewerberisch“ mal von einer anderen Seite kennen. Mit viel Witz und Ironie und Sarkasmus. Das unheilvolle Thema Bewerben hat wohl jeder schon einmal hinter sich gebracht, und die Zeiten dafür werden immer schwieriger. Denn man kann so viel verkehrt machen und von einem Fettnäpfchen ins nächste springen, welches einem durch dieses Buch erstmal richtig bewusst wird. So geht es schon los mit den Stellenanzeigen, wie man diese deutet. Denn was in der Stellenanzeige steht hat manchmal wenig mit der Arbeit in diesem Job gemein, und meinte man vorher noch, das ist genau der Job für mich, ist man später schwer enttäuscht. Bei den Bewerbungsgesprächen geht es dann aber erst richtig zur Sache. Fragen, an die man nicht mal im Traum denkt. Und welche Antwort man darauf gibt, sie kann nur falsch sein. Es werden auch Situationen vorgestellt, die man selbst schon erlebt hat. Es ist also wirklich nicht überspitzt. Dies ist nun kein wirklicher Ratgeber zum Bewerben, zumindest kein typischer. Aber das Buch sorgt für wunderbar amüsante Unterhaltung mit viel Humor und ist auch recht ungekünstelt verfasst. Auf geht’s. Bei der nächsten Bewerbung wird vieles einfacher, denn dann geht es lockerer daran, und da kann man nur gewinnen. :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen