Während die Welt schlief: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Während die Welt sch... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Verpackung kann geringe Schäden aufweisen. Artikel kann geringfügige kosmetische Schäden haben, funktioniert aber noch wie vorgesehen. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Während die Welt schlief: Roman Taschenbuch – 9. April 2012


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 4,95
73 neu ab EUR 9,99 15 gebraucht ab EUR 4,95

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Während die Welt schlief: Roman + Geheime Tochter: Roman
Preis für beide: EUR 19,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Diana Verlag (9. April 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453356624
  • ISBN-13: 978-3453356627
  • Originaltitel: Mornings in Jenin
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 3,2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (120 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 432 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Nie zuvor habe ich einen so fesselnden Roman über Palästina und Israel gelesen. Mit seiner Fülle von Einblicken hat er mich auf eine Weise berührt, wie es nur große Werke vermögen.“ (Henning Mankell)

"Ein großartiges Buch über Frieden, Krieg und Hoffnung." (Für Sie)

"Susan Abulhawas Figuren sind fiktiv, die Ereignisse historische Wirklichkeit. Ein berührendes Buch für Leser, die Anteil nehmen an menschlichen Schicksalen." (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Geboren als Kind palästinensischer Flüchtlinge wuchs Susan Abulhawa in Kuwait, Jordanien und Jerusalem auf. Als Teenager ging sie in die USA, wo sie heute gemeinsam mit ihrer Tochter lebt. Die Autorin engagiert sich aktiv für die Menschenrechte und die Lebensumstände von palästinensischen Kindern in besetzten Gebieten. Ihr Debütroman Während die Welt schlief wurde in über zwanzig Sprachen übersetzt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

42 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Colin Wood VINE-PRODUKTTESTER am 11. Mai 2012
Format: Taschenbuch
Thema des Romans ist die Vertreibung und Unterdrückung der Palästinenser durch israelische Zionisten seit 1948. Exemplarisch an einer Familie beschreibt die Autorin über vier Generationen die geschichtlichen Ereignisse und verknüpft deren Schicksal mit den markanten historischen Fakten, beginnend mit der Vertreibung aus dem angestammten Dorf im Jahre 1948, über den Angriff auf das Flüchtlingslager Jenin 1967 im Zusammenhang mit dem Krieg gegen Ägypten, den Libanon-Krieg am Beginn der 80er Jahre und die Auswirkungen und Restriktionen auf das tägliche Leben bis heute.

Susan Abulhawa beschreibt das Drama um Israel und Palästina aus palästinensischer Sicht. Leider gibt es bislang nicht viele palästinensische Stimmen in der Literatur, um so wichtiger und bedeutungsvoller ist dieser Roman.

Ganz bemerkenswert finde ich, wie es der Autorin gelingt, durchgängig absolute Objektivität zu wahren. Sie beschreibt Tatbestände, aber sie stellt sie tatsächlich nur fest, sie wertet nicht, sie urteilt nicht, sondern überlässt die Meinungsbildung allein dem Leser. Dabei gelingen ihr absolut eindrucksvolle Schilderungen, bei denen einem der Atem stockt, ohne dass auch nur eine Spur von Rührseligkeit im Spiel ist. Ich denke dabei z. B. an eine längere Passage, in welcher beschrieben wird, wie zwei kleine Mädchen, eine davon die Protagonistin, zusammen mit einem Baby tagelang in einer Art Kellerloch versteckt ausharren, als das Flüchtlingslager Jenin im Jahre 1967 angegriffen und in großen Teilen zerstört wird. Man kann das als Leser kaum aushalten, und doch war es für die Menschen Realität. Und das ist nur ein Beispiel.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
56 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maren Schneider am 26. Juli 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Habe das Buch gerade ausgelesen und bin noch tief bewegt. Susan Abulhawa ist es gelungen einen fesselnden Bogen über 4 Generationen zu spannen, der den Nahost-Konflikt und seine menschlichen Verstrickungen auf eindringliche Weise transparent macht. Unterstützt durch die Zartheit der Poesie und bewegenden Einblicken in das Herz und das Leben der Menschen, denen sie die Beschreibung der sinnlosen Brutalität des Krieges entgegensetzt, zeichnet sie ein Zeitzeugnis, das tiefe Erschütterung und Fassungslosigkeit hervorruft. Ein Weckruf an die Welt, endlich aus ihrem Tiefschlaf zu erwachen. Beeindruckend, erschütternd, bewegend, berührend, aufrüttelnd, notwendig! Lesen Sie es und geben Sie es weiter!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JoKo TOP 500 REZENSENT am 22. Januar 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch " Während die Welt schlief", ist zwar ein Roman mit fiktiven Personen, das Leben der Palästinenser, das in dieser Geschichte erzählt wird, ist aber leider Realität.Ein Land, das von der Welt vergessen wurde, das soviel Leid und Grausamkeit erleben musste, dass wir als Europäer es uns kaum vorstellen können.

Die Geschichte des Landes Palästina wird aus der Sicht einer in einem Flüchtlingslager namens Jenin geborenen Araberin erzählt. Amal beginnt ihre Erzählung in einem kleinen Ort, Ein Hod, das seit Jahrhunderten in Besitz seiner Einwohner ist.Ein blühendes Land, in dem die Orangen kindskopfgroß sind und die Olivenernte in jedem Jahr gut ausfällt.Die Menschen leben im Einvernehmen mit Allah, der einen Großteil ihren Alltags bestimmt.Bis 1948 die Zionisten den Staat Israel gründen. Die Einwohner Ein Hods werden mit Waffengewalt aus ihren Häusern vertrieben und müssen ihr Land und ihren gesamten Besitz zurücklassen. In einem Flüchlingslager in Jenin wird Amal als drittes Kind ihrer Familie geboren. Der mittlere Bruder verschwand während der Flucht und dies hat das Herz ihrer Mutter für immer erstarren lassen. Für Amal ist ein Leben der Vertreibung und Gewalt alltäglich.Sie darf das Land ihrer Ahnen nie kennen lernen, das ihre Eltern in den schönsten Farben beschreiben.Ihr Leben ist bestimmt durch Flucht und Vertreibung, die sie sogar nach Amerika führt.

Beim Lesen dieses Buches sind mir mehr als einmal die Tränen gekommen und ich habe mich immer wieder gefragt, wie Menschen so etwas aushalten können.Mit welchem Recht anektiert Israel diese Landstriche und fühlt sich dabei auch noch im Recht. Und warum schaut die Welt zu, auch wir?
Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Günter Hess am 7. November 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Der Roman ist ein wichtiger Beitrag für die Debatte über den Nah-Ost-Konflikt.

Man kann gegen das Buch einwenden, dass er einseitig aus palästinensischer Sicht geschrieben sei. Aber seine Aussagen werden weitgehend bestätigt durch Aussagen einer „israelischen moralischen Minderheit“, z.B. von israelischen Ex-Soldaten in dem Buch „Breaking the Silence – Israelische Soldaten berichten von ihrem Einsatz in den besetzten Gebieten“.

Eine dramaturgische Schwäche des Buches ist für mich, dass darin der direkte physische Terror Israels fast alle Mitglieder einer einzelnen Familie und deren unmittelbares Umfeld betroffen hat. Eine Mehrheit der palästinensischen Gesellschaft wird sich wohl- nach allen historischen Erfahrungen - mit dem aufgezwungenen Status der „minderwertigen und bestohlenen Rasse“ in den besetzten Gebieten arrangiert haben. Der Mensch will weiterleben

Dass der Bruder der Haupt-Protagonistin nach der Abschlachtung seiner Familie im Flüchtlingslager Shatila durch die libanesische Falange - unter der Schirmherrschaft der israelischen Armee - doch ein „zu-gut-Mensch“ war, um der schon eingeplante Attentäter auf die amerikanische Botschaft in Beirut zu sein, finde ich dramaturgisch ein wenig lächerlich. Aus ethischen Gründen so widerständig in seinem sozialen Umfeld zu sein, hat ihn auf das unglaubwürdige moralische Podest der Geschwister Scholl gehoben.

Trotz dieser Schwächen, die wohl unvermeidbar waren, um den Opfern der „Neuen Herrenrasse“ in den besetzten Gebieten „ein Gesicht“ zu geben, gebe ich dem Buch 5 Punkte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden