Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Während die Frauen schlafen: Erzählungen Taschenbuch – 1. November 2001


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,35
15 gebraucht ab EUR 0,35 1 Sammlerstück ab EUR 16,00
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. November 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423129220
  • ISBN-13: 978-3423129220
  • Originaltitel: Mientras ella duermen
  • Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 12,1 x 1,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 423.671 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Es gibt Dinge, bei denen man nichts falsch machen kann. Diese CD, auf der eine Geschichte von Javier Marías gelesen wird, ist ein Beispiel dafür. Und der Grund ist, dass Während die Frauen schlafen von keinem Geringeren als Otto Sanders gelesen wird. Seine sand-samtene Stimme verzaubert jeden Text unweigerlich in ein akustisches Erlebnis von ausnehmender Schönheit.

Die Geschichte des spanischen Erfolgsautors ist durchaus ihren illustren Sprecher wert. Es ist Sommer, und der Ich-Erzähler berichtet über eine Urlaubsbekanntschaft, die er auf Mallorca macht. Ein Pärchen, das er und seine Frau jeden Tag am Strand treffen, weckt seine Neugierde. Der Mann ist jeden Tag dabei, jede Bewegung der jungen Frau auf Videokamera festzuhalten. Sie ist von einer makellosen, sahnigen Schönheit. Er ist erheblich älter als sie, nicht schön, nicht hässlich, nur dick. In einem nächtlichen Gespräch unter vier Augen erklärt er dem Ich-Erzähler, was es mit der ständigen Filmerei auf sich hat. Und das zunächst völlig unschuldige Urlaubsvergnügen wird zunehmend bedrohlicher...

Sander versteht es, die Geschichte optimal zu pointieren, alles ist perfekt, bis hin zum "unbewussten" Schlucken an der richtigen Stelle. Da braucht es keine Hintergrundmusik, da wären Soundeffekte nur störend, da reichen auch die nur kurz gefassten Hinweise auf dem Cover aus. Sander "pur" ist der Garant für diese gelungene Aufnahme von 63:59 Minuten. Ein Muss für alle, die Freude an guter Literatur und exzellentem Vortrag haben. Eine CD, Gesamtspielzeit: ca. 64 Minuten. Die Lesung ist auch als Kassette erhältlich. --Anne Hauschild -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Diese erotischen Beobachtungen könnte wohl keiner besser lesen als Otto Sander." (Stuttgarter Nachrichten)
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "dhcmrlchtdj" am 16. August 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Mit diesem Buch (und "Als ich sterblich war") zeigt Javier Marias, daß er nicht nur sehr schöne Romane zu schreiben versteht. 9 Kurzgeschichten sind hier versammelt, entstanden in der Zeit von 1975 bis 1990, zwischen 5 und 32 Seiten lang, aber mit einem gemeinsamen Merkmal: Der Atmosphäre. Stets herrscht eine Aura des Gespenstischen, Bizarren oder Phantastischen, ob nun ein Mann Briefe aus dem Jenseits erhält, ein anderer seinen nahezu perfekten Doppelgänger trifft, in der titelgebenden Geschichte über den Tod einer Frau verhandelt wird oder (in einer sehr an Borges erinnernden Geschichte) eine alte Prophezeiung Rätsel aufgibt.
Mit seinen Kurzgeschichten erreicht Marias nicht ganz die Meisterschaft seiner späteren Romane (vor allem von "Mein Herz so weiß"), trotzdem ist diese Sammlung bis auf zwei etwas schwächere Erzählungen durchweg gut zu lesen und bildet vor allem mit ihrem phantastischen Touch eine schöne Abwechslung zum literarischen Mainstream.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von J.C.Holzwarth am 26. Februar 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein perfektes Buch, um es an Frauen - und nicht nur diese - zu verschenken. Auch als kleines Mitbringsel geeignet. Habe es schon mehrfach verschenkt mit gutem feedback
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Angelika Fries am 1. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Bei mir löste das Buch mit den darin enthaltenen Erzählungen gemischte Gefühle aus: Spannung und Neugier bei der ersten Geschichte und der Erzählung zur vermeintlichen Gespenster-Erscheinung zum Beispiel. Die letzte Geschichte dieses Bandes war für mich eine Tortur: rastloses Ineinanderschachteln von ungezählten Haupt-, Neben- und Nebennebensätzen - ich quälte mich durch die wenigen Seiten bis zum Ende des Buches und war froh, es hinter mich gebracht zu haben. Eigentlich schade, dass ja der letzte Eindruck eines Buches häufig der bleibende ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "lschrader6" am 26. Juni 2003
Format: Taschenbuch
Wie bei den meisten Sammlungen von Kurzgeschichten, insbesondere wenn sie sich über einen langen Zeitraum erstrecken, ist auch hier die Qualität sehr unterschiedlich. Leider sind die Geschichten m.E. falsch geordnet. Man hätte mit den ältesten beginnen und den jüngsten aufhören sollen, dann wären die Geschichten auch besser anstatt schlechter geworden. Wobei keine Geschichte wirklich schlecht ist.
Die erste Geschichte ist die in meinen Augen beste. Sie erzählt über eine Liebe (wie so oft) die zwingend in der Katastrophe enden muß. Erzählt wird sie im typischen Stil von Marias. In einer anderen Geschichte (Was der Butler sagte) geht es um eine zufällige Begegnung in einem Fahrstuhl, wobei dem Erzähler unfreiwillig die Abscheulichkeiten des täglichen Lebens erzählt werden. Andere Geschichten sind m.E. eher mäßig, ohne sie hier zusammenfassen zu wollen.
Wie gesagt sind manche sehr lesenswert, andere eher nicht. Bemerkenswert, vor allem an den neueren, ist nur, daß die Qualität der Kurzgeschichte in keiner Weise hinter denen der Romane zurücksteht. Allerdings ist die Sammlung "Als ich sterblich war" um einiges besser.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden