earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wächter des Kreuzes:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter, gebrauchter Zustand. Die versandkostenfreie Lieferung durch Amazon erfolgt umgehend.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Wächter des Kreuzes: Roman (dtv Fortsetzungsnummer 20) Taschenbuch – 1. Mai 2010

59 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 0,93
56 neu ab EUR 8,95 14 gebraucht ab EUR 0,93

Wird oft zusammen gekauft

  • Wächter des Kreuzes: Roman (dtv Fortsetzungsnummer 20)
  • +
  • Die Vatikan-Verschwörung: Roman
Gesamtpreis: EUR 17,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 640 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Mai 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423212055
  • ISBN-13: 978-3423212052
  • Originaltitel: El último Catón (Plaza Janés Editores S.A., Barcelona 2001)
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 3,8 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (59 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 87.929 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein fesselnder Abenteuerroma um die bestgehüteten Geheimnisse des Christentums.«
liesmalwieder.de 21.02.2007

»Ein gut lesbarer, ansprechend geschriebener Roman für winterliche Lesestunden.«
Lesart

»Matilde Asensi mischt aber Fiktion und Wirklichkeit so geschickt miteinander, dass dabei ein rasanter Thriller herausgekommen ist, der seinesgleichen sucht. «
FRITZ-Das Magazin

»Auf ihrer Reise erleben Ottavia, Farag und Glauer-Röist unzählige Abenteuer, wachsen oftmals über sich selber hinaus und schließen auch dem Leser ans Herz. Eine überaus empfehlenswerte Lektüre!«
Honnoversche Allgemeine Zeitung -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Der Verlag über das Buch

»Ein gut lesbarer, ansprechend geschriebener Roman für winterliche Lesestunden.« Lesart

»Matilde Asensi mischt aber Fiktion und Wirklichkeit so geschickt miteinander, dass dabei ein rasanter Thriller herausgekommen ist, der seinesgleichen sucht. « FRITZ-Das Magazin

»Auf ihrer Reise erleben Ottavia, Farag und Glauer-Röist unzählige Abenteuer, wachsen oftmals über sich selber hinaus und schließen auch dem Leser ans Herz. Eine überaus empfehlenswerte Lektüre!« Honnoversche Allgemeine Zeitung -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anja Meyer VINE-PRODUKTTESTER am 24. April 2006
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist wirklich Spannung pur!Ich lese sehr gerne Sakral-Thriller (z.b. "Scriptum" von Raymond Khoury) und ich muss sagen, "Wächter des Kreuzes" ist einer der besten Thriller die ich in letzter Zeit gelesen habe. Die Geschichte hält zwar keiner wissenschaftlichen Überprüfung stand, ist aber sehr gute Unterhaltung.Was mir besonders gefällt ist die Tatsache das eine Frau die Hauptfigur und die Erzählerin des Romans ist,noch eine sehr schlagfähige dazu. Rezensenten vor mir haben bemäkelt das ihnen zuviel Gelaber über Religion in dem Buch wäre, aber mal ehrlich, in welchem Buch dessen Handlung mit dem Vatikan zu tun hat ließe sich das vermeiden??? Ich finde diesen Aspekt des Buches nicht störend.Also, wer gerne Kirchen-Thriller liest sollte sich dieses Buch auf keinen fall entgehen lassen, Schwester Ottavia ist es wirklich wert!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bipe am 10. Mai 2006
Format: Taschenbuch
Jetzt ist es ausgelesen. Mit Bedauern habe ich das Buch beiseite legen müssen, da die Geschichte zu Ende war. Ein sehr schön flüssig zu lesendes Buch, anspruchsvoll, witzig, spannend. Wer diese Mischung liebt, wird sein Vergnügen an diesem Buch haben. Die Story kurz umrissen:

Drei unterschiedliche Charaktere (ein Schweizer Gardist, ein Koptischer Professor und eine Ordensschwester) werden vom Vatikan beauftragt, den Orden der Staurophylakes, die aus verschiedenen Kirchen die Kreuzreliquien "geraubt" haben, ausfindig zu machen und den Behörden zuzuführen. Mit Dantes "Göttliche Komödie" in der Hand, machen sich die drei auf die Suche. Sieben Prüfungen müssen sie bestehen, manche schwer, einige leicht, bis sie ihr Ziel erreicht haben. Und wie es ausgeht und welche Prüfungen sie bestehen müssen, müssen Sie schon selbst lesen. Es lohnt sich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Luig am 30. Januar 2005
Format: Taschenbuch
In der ganzen Welt verschwinden wertvolle Kreuzreliquien. Gleichzeitig wird eine Leiche mit merkwürdigen Tätowierungen und einigen gestohlenen Reliquien gefunden. Ein Team, bestehend aus einer Nonne, einem Hauptmann der Schweizergarde und einem Wissenschaftler wird vom Vatikan beauftragt, diese Verbrechen aufzuklären. Schnell erkennen die Drei, dass sie einem Geheimbund auf der Spur sind. In verschiedenen, lebensgefährlichen Prüfungen kommen sie dem Geheimnis der verschwundenen Kreuzreliquien immer näher...
Klerikale Thriller erleben ja in letzter Zeit einen regelrechten Boom. Bei diesem Roman handelt es sich eindeutig um ein besseres Werk aus dieser Kategorie. Der Leser wird mitgenommen auf eine Reise durch 2000 Jahre Kirchengeschichte und erhält ganz nebenbei noch einen Schnellkurs in Dante's göttlicher Komödie. Und das Ganze ohne dass der Spannungsbogen darunter leidet. Die Figuren sind liebevoll gezeichnet und die Handlungsorte plastisch beschrieben.
Einzig das Ende der Geschichte ist mir dann doch etwas zu fantastisch. Trotzdem handelt es sich meiner Meinung nach bei „Wächter des Kreuzes" um einen herrlich spannenden Schmöker.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von LaLuna am 5. April 2006
Format: Taschenbuch
ich meine *nein*!
M.A. greift bei den Proben, die sich die drei Anwärter stellen müssen, auf Dantes göttliche Komödie zurück. Dass dieses Buch ein Schlüsselroman ist, ist bekannt. Ob er auch so gedeutet werden könnte, entzieht sich meiner Kenntnis. Und Dante ist etwas schwierig, wird aber durch den Schweizer Kaspar sehr gut erläutert.
Und das Buch von M.A. ist spannend! Wie das Abbüssen der einzelnen Todsünden in den Proben vor sich geht, ist Indinana-Jones-mäßig. Das würde ich mal gerne verfilmt sehen!
Die drei total verschiedenen Personen, die sich notgedrungen zusammen auf die Reise machen müssen, sind gut gezeichnet und entwickeln sich auch *richtig*. Gut, die Liebesgeschichte musste wohl sein; ich könnte bei solchen Büchern durchaus darauf verzichten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silke Schröder, hallo-buch.de am 14. Januar 2005
Format: Taschenbuch
Bis zur letzten Seite zieht uns dieses Buch in seinen Bann. Die Autorin versteht es glänzend, historische Fakten und Fiktionen miteinander zu verknüpfen. Die manchmal etwas holprige Logik der Geschichte tut der Spannung keinen Abbruch. Die Autorin führt uns in viele (kirchen)geschichtliche Details ein und lehrt uns manches über Zahlenmystik oder die pythagoräische Sphärenharmonie. Aber keine Sorge, auch die weltlichen Dinge finden reichlich Platz in ihrem Roman. So entwickelt sich eine schöne Liebesgeschichte und die italienische Mafia kommt ebenfalls nicht zu kurz.
Dass auch die katholische Kirche mit ihrem antiquierten Blick auf die Rolle der Frau, dem Verschwendungswahn vieler Kardinäle und dem Vertuschen von Skandalen nicht besonders gut bei Matilde Asensi wegkommt, sei nicht nur am Rande bemerkt. Das Buch ist eine Bereicherung im Thriller-Bücherschrank und braucht einen Vergleich mit Dan Brown oder Michael Chrichton nicht zu fürchten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Babs G. am 21. Februar 2005
Format: Taschenbuch
...man kann diese drei bücher getrost in einem atemzug nennen. sie sind sich ähnlich was die geschichte betrifft (religion, mythen, abenteuer), sind alle drei wahnsinnig spannend (in diesem punkt hinkt sakrileg noch am ehesten hinterher) und lassen einen auch nach dem lesen nicht mehr los.
matilde asensi ist vielleicht zuuu detailgetreu und hat zuuu viele griechische, lateinische und was weiss ich für wörter in das buch eingebaut. mir hat es zwar nicht ganz so viel ausgemacht (ich habe auch vandenberg's "sixtinische verschwörung" gelesen, das ist viiiieeel schlimmer), aber dass dadurch mancher leser seinen lesefluss unterbrochen sieht, kann ich mir vorstellen.
auch sind manche handlungsstränge etwas seltsam... ein thema wird angefangen und mittendrin nicht weiterverfolgt (familie von ottavia z.b.). vielleicht sind ja noch weitere bücher mit den hauptfiguren geplant in denen dieser strang weiterbehandelt wird, ich wäre ein fixer käufer!
nun zum wichtigsten, dem grandiosen inhalt:
auf der ganzen welt werden aus den kirchen die reliquien des heiligen kreuzes gestohlen. als nach einem flugzeugabsturz ein toter äthiopier mit solch einem kreuzsplitter gefunden wird, stellt der vatikan ein team zusammen, das die hintergründe aufdecken und die reliquien wiederfinden soll.
dieses team besteht zuerst nur aus einem hauptmann der schweizergarde und einer nonne, die im vatikanischen geheimarchiv arbeitet. ein wenig später stösst ein wissenschaftler aus dem museum von alexandria dazu.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden