In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Wächter der Ewigkeit: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Wächter der Ewigkeit: Roman [Kindle Edition]

Sergej Lukianenko , Christiane Pöhlmann
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 13,00  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 16,70 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Einzigartig! Eine atemberaubende Mischung aus Dostojewski und 'Dawn of the Dead'!" (New Statesman)

"So subtil und charmant, wie es nicht mehr zu lesen war seit Bram Stokers 'Dracula'-Roman." (Süddeutsche Zeitung)

"Der erfolgreichste Autor Russlands ist auch in Deutschland Kult" (Stern)

Kurzbeschreibung

Der grandiose Abschluss der Bestseller-Saga


Nach den Bestsellern „Wächter der Nacht“, „Wächter des Tages“ und „Wächter des Zwielichts“ nun der Höhepunkt in Sergej Lukianenkos einzigartiger Mystery-Saga um die sogenannten „Anderen“ – Vampire, Hexen, Magier, Gestaltwandler –, die seit ewigen Zeiten unerkannt in unserer Mitte leben.


Längst ist der Friede zwischen den Mächten des Lichts und den Mächten der Dunkelheit zusammengebrochen, und auf Moskaus Straßen tobt eine unerbittliche Schlacht. Da taucht eine rätselhafte Kraft auf, die das Schicksal der Welt für immer entscheiden wird ...


Sergej Lukianenkos Wächter-Romane: eine einzigartige Mischung aus Horror und Fantasy, die als Vorlage für die erfolgreichsten russischen Filme aller Zeiten diente und auch in Deutschland längst Kultstatus erreicht hat.



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 500 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 447 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3453522559
  • Verlag: Heyne Verlag (24. April 2008)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004U5GAQO
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #12.599 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Russland war und ist aus westlicher Sicht ein geheimnisvolles, bisweilen bedrohliches Land. Und statt es zu enträtseln, macht die Literatur es manchmal noch mysteriöser und verwunschener; zumindest, wenn Sergej Lukianenko seine Finger im Spiel hat. Denn der 1968 geborene Autor ist auf das Fantastische spezialisiert. Mit seinen in Moskau spielenden "Wächter"-Romanen schaffte der studierte Mediziner auch in Deutschland den Durchbruch. Und seitdem wimmelt es nicht nur in Russland nur so von Hexen, Vampiren und anderen magischen Wesen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
44 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Die "Wächter"-Serie von Sergej Lukianenko spielt in einem ganz eigenen Universum: es gibt die Menschen und es gibt die "Anderen", die sich aus Vampiren, Tiermenschen, Magiern, Hexen etc. zusammensetzen. Jeder Andere kann entweder ein "Lichter" oder ein "Dunkler" sein. Die "Nachtwache" besteht aus Lichten und überwacht die Dunklen, die Tagwache arbeitet entgegengesetzt. Vor vielen Jahren wurde der "Große Vertrag" geschlossen, der das Verhältnis zwischen den Wachen regelt; die "Inquisition" (neutrale Andere) überwachen die Einhaltung des Vertrages.

Zur Handlung: Der mittlerweile zum "Hohen Anderen" aufgestiegene Anton bekommt wieder einen kitzligen Auftrag: in Schottland wurde ein Mensch ermordet, wahrscheinlich von einem Vampir. Bei den Nachforschungen, die erstaunlicherweise von Tag- und Nachtwache unterstützt werden, stößt er auf Ungereimtheiten und entkommt nur knapp einem Mordanschlag.

Nach einem weiteren Auftrag in Zentralasien schließlich findet er eine Spur zur "Ewigen Wache", die es sich zum Ziel gesetzt hat, ein mächtiges magisches Artefakt des großen Zauberers Merlin zu finden und damit vielleicht die Grenzen zwischen den Welten der Menschen und Anderen einzureißen...

WOW! Nachdem ich eigentlich gedacht hatte, die "Wächter-Trilogie" sei mit Band 3 abgeschlossen, schafft es Lukianenko wieder einmal, mich zu überraschen. Bei der Lektüre des spannenden Romans erscheint dieser auch nicht aufgesetzt, sondern schließt sich logisch an das Ende von Band 3 an. Mit der Erkenntnis über die 7. Schicht des Zwielichts ist jetzt aber wohl das Ende der Fahnenstange erreicht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend, magisch, anders... 7. Februar 2008
Format:Taschenbuch
In "Wächter der Ewigkeit" findet die wirklich großartige Wächter-Reihe ihren Abschluss. So wie die vorherigen Teile ist das Buch in drei Geschichten unterteilt, deren Handlungen jetzt auch außerhalb Russlands stattfinden. Anton, mittlerweile Großer Magier, bekommt zunächst den Auftrag einen Mordfall in Edinburgh zu klären. Danach wird er nach Usbekistan geschickt, um mehr über den Kranz der Schöpfung zu erfahren, einem bedeutenden Artefakt, das von Merlin, der einer der seltenen Null Magier war, erschaffen worden ist. Alles führt am Ende zu einem Kampf von Licht und Dunkel gegen- und miteinander. Die Ereignisse ziehen Anton nicht nur in die verschiedenen Länder, sondern auch immer tiefer in die Schichten des Zwielichts. Und genauso ziehen sie den Leser in ihren Bann. Die gesamte Wächter-Reihe macht einfach richtig Spaß. Diese Fantasy-Literatur muss sich nicht mit anderen Werken messen, weil sei ein ganz eigenständige Erzählweise und Struktur hat.

Leider bleibt der letzte Teil ein wenig hinter den vorangehenden zurück. Trotzdem gibt es von mir 5 Sterne, weil Lukianenko damit eine einzigartige Fantasy-Tetralogie geschaffen hat. "Wächter der Ewigkeit" ist absolut lesenswert. Wenn man die anderen Teile gelesen hat, ist er sowieso ein Muss, ohne die vorangehenden Bände allerdings nicht zu empfehlen. Möglicherweise ist es ja auch gar nicht der endgültige Abschluss der Geschichte über die Wächter. Ich würde mich jedenfalls gerne weiter in den Bann des Zwielichts ziehen lassen!

Und vielleicht noch dieses zum Schluss: Vergesst den Vergleich mit den Wächter-Filmen, nicht weil sie schlecht wären, sondern weil sie mit den intelligenten, vielschichtigen Romanen einfach nicht mithalten können. Und vergesst die Vergleiche mit herkömmlicher Fantasy-Literatur! Die Wächter sind Andere, ganz Andere...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter und logischer Abschluss 1. Juli 2007
Format:Taschenbuch
5 Sterne - das Maximum, sind für den vierten Band des Kasachen Lukianenko um die Wächter des Lichts und der Dunkelheit nicht zu viel der Ehre. Zuvor hatte ich so meine Zweifel, ob ein vierter Band, der meiner Meinung nach ursprünglich als Trilogie gedachten Erzählung, nicht zu auf gesetzt klingen würde. Doch im Gegenteil! Die Geschichten - wie immer in drei Blöcke geteilt - welche sich zum Schluss ineinander verweben, strotzen nur so von kreativen Einfällen. Da werden Menschen als Söldner gegen die Anderen in die Schlacht kommandiert, geschickt Verknüpfungen zu Charakteren aus den vorherigen Bänden hergestellt und die Einbindung der Sagengestalt des keltischen Merlins schaffen es schließlich, eine einwandfreie Kurzweil zu gewähren. Ich selbst hatte das Buch in drei Tagen durch - selten hat mich ein Roman so gefesselt. Nebenbeibemerkt schafft es der Autor auch hervorragend, auf den Reisen durch Asien und Europa die jeweilige Mentalität und den Zeitgeist der Regionen, gekonnt einzufangen. Ob diese vermittelten Eindrücke authentischer Natur sind oder lediglich fiktiver - vermag ich jedoch mangels eigener Erfahrungen nicht zu beurteilen. Atmosphärisch passend sind sie alle mal. Zentraler Fixpunkt ist nach wie vor jedenfalls der lichte Magier Anton, der sich zunehmend bewusst wird, dass die Grenze zwischen Licht und Dunkel mehr als nur fließend ist... Vor allem anderen hat mich jedoch beeindruckt: Wenn man sich rückblickend die Grundlage des Buches, nämlich die der erdachten sieben Schichten des Zwielichts ins Gedächtnis ruft, wirkt dieser Abschlussband nur um so logischer (ein wenig Nachdenken vorausgesetzt) - wenngleich das Ende ein bisschen zu pathetisch daherkommt. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Unglaublich spannend. Das beste Buch der Reihe bis jetzt!
"Wächter der Ewigkeit" ist das bis zu diesem Buch das Beste der Reihe.
Es ist spannend, lässt kaum Zeit zu atmen und überzeugt mit neuen Elementen, wie... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Kevin Falkenreck veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach nur Klasse
Im Gegensatz zu einigen anderen Werken von Sergej Lukianenko hat mich die Wächter-Reihe von Anfang an in seinen Bann gezogen. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von GameX veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen gut und Spannend
es ist voll spannend die Abenteuer bzw. das Leben des Anton zu verfolgen immer wieder passiert etwas neues und man kann fast nie so richtig sagen wie es ausgehen wird.
Vor 16 Monaten von christina veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spannendes Buch
Klasse Buch, Sendung kam wie angekündigt. Wenn man anfängt mit lesen kann man es gar nicht mehr weglegen, Vielen Dank
Vor 18 Monaten von E. B. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gefällt mir sehr.
Mir gefällt auch dieser Teil der Wächter Reihe.

Ich habe die ersten 3 Teile als ein dickes Taschenbuch erworben und dachte mir anfangs: " Wie lange du... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Christian Bardölke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch
Wie schon die Vorgänger dieser Reihe habe ich auch dieses Buch verschlungen,ich mag Sergej Lukianenko sehr da er sich von den üblichen Fantasieschreiber sehr abhebt
Vor 19 Monaten von romain veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wächter der Ewigkeit
Kam superschnell an, war um einiges günstiger als normal und ist eine tolle Reihe, lesenswert aufjedenfall! Habe gleich alle Teile auf einmal bestellt.
Vor 20 Monaten von Anci veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Fantasyepos für Philosophen
Heyho, die "Wächter" Reihe kann ich nur wärmstens empfehlen wenn ihr mit Russischen Zungenbrechern kein Problem habtXD Ne im ernst, eine sehr geile Fantasyreihe die zum... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Metzi veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gewohnt gutes "Wächter" Buch, aber...
Zunächst sei gesagt, es ist und bleibt ein Buch von Lukianenko. Und es ist und bleibt ein "Wächter" Roman. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. August 2012 von Khamael
5.0 von 5 Sternen genial!
Dieses Buch ist auch wieder einmal ein geniales Werk von Lukianenko!

Man wird noch tiefer in die Geheimnisse der Zwielichtwelten eingeweiht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Mai 2011 von Hannes Lebowski
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden