EUR 14,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Vorsicht, Kopf einziehen!... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Vorsicht, Kopf einziehen!: Hongkonger Glücksritter Gebundene Ausgabe – 1. August 2005


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90
EUR 11,00 EUR 0,78
49 neu ab EUR 11,00 17 gebraucht ab EUR 0,78

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Vorsicht, Kopf einziehen!: Hongkonger Glücksritter + Gebrauchsanweisung für China
Preis für beide: EUR 29,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 132 Seiten
  • Verlag: Picus; Auflage: 1., Aufl. (1. August 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3854529058
  • ISBN-13: 978-3854529057
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 1,9 x 21,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 228.605 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Hongkong ist eine Stadt unter Starkstrom. Und vielleicht der einzige Ort auf chinesischem Boden, wo wirklich Freiheit herrscht. Himmelstrebend noch immer. Bald ein Jahrzehnt nach der Rückkehr zu China aber schiebt sich der Schatten der Volksrepublik über die Stadt. Und ihre Bewohner erwachen. Kai Strittmatter, der als Korrespondent der Süddeutschen Zeitung das Leben der Menschen aus nächster Nähe mitverfolgt hat, schreibt über ihren Kampf fürs Glück im Großen wie im Kleinen. Über wohltätige Zocker und exzentrische Verleger, liebeskranke Gesellschaftsdamen und Killer mit Bausparvertrag, Milliardäre, die Hymnen auf Mao trällern, und Rebellen, die Peking von einer Besenkammer aus herausfordern. Warum es folgerichtig ist, dass diese Stadt entlaufene Krokodile auf den Kosenamen »Gucci« tauft, und warum sie ihre Besucher gerne schockgefriert. Warum die Hongkonger sich nur mit dem besten Essen, zugleich aber mit dem freudlosesten Sex unseres Planeten zufrieden geben. Au! ßerdem öffnet er einen Spalt weit die Tür zum schönsten Herrenurinal unter dem Himmel. In Strittmatters Geschichten erleben die Leser Menschen, die nicht länger in geliehener Zeit an einem geliehenen Ort leben möchten und dafür aufstehen, endlich die Herren ihres eigenen Schicksals sein zu dürfen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kai Strittmatter, geboren 1965, wuchs im Allgäu auf und studierte von 1984 bis 1992 in München vor allem Sinologie. Dazwischen zwei Studienjahre in Xi’an (Volksrepublik China) und Taipeh (Taiwan). Nach Studium und Journalis­tenschule ab 1994 Obdach in der Redaktion der »Süddeutschen Zeitung«. Mit Reportagen von der Rückkehr Hong­kongs nach China begann er seine Zeit als Peking-Korres­pondent im Sommer 1997, die er nun mit diesem Buch abschließt. Im Picus Verlag erschien in der Reihe Picus Lesereisen »Atmen einstellen, bitte! Pekinger Himmelsstürze« sowie »Vorwärts, Genossen! Chinesische Sternenfischer« (2003).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thunderbird67 am 28. September 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
ein unterhaltsames Buch, besonders wenn man schon mal in Hong Kong war und hier einige Anekdoten entdeckt, mit denen man eigene Erlebnisse identifizieren kann.
Leider schreibt der Autor teilweise ziemlich faul und in abgehackten Kommasätzen. Dafür ein Stern weniger. Der zweite Stern geht dafür weg, weil das Buch einfach zu kurz bzw. halt in seiner begrenzten Form zu teuer ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von shou-ren am 3. September 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Honkong hat schon wilde Jahre hinter sich und vielleicht noch wildere vor sich.Honkong ist schon anders...

Wer Honkonger fragt, was sie in ihrer Freizeit tun, gerät oft in kuriose Dialoge.

Vortrefflich- anders kann man es wohl kaum bechreiben , wie Kai Strittmatter hier über die wohltätige Zocker und exzentrische Verleger, liebeskranke Gesellschaftsdamen und Killer mit Bausparvertrag, Milliardäre, und Rebellen auslässt.

Die in seinem Buch betriebene Aufklärung warum die Hongkonger sich z.B. nur mit dem besten Essen, zugleich aber mit dem freudlosesten Sex unseres Planeten zufrieden geben bringt den Leser nun wirklich zum schmunzeln und gewährt einen Einblick in eine völlig andere Welt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen