Von wem habe ich das bloß: Auf den Spuren der Ahnen. Ei... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Von wem habe ich das bloß: Auf den Spuren der Ahnen. Eine Gebrauchsanweisung Taschenbuch – 21. August 2008


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95 EUR 0,03
2 neu ab EUR 8,95 21 gebraucht ab EUR 0,03
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Alles muss raus - Kalender 2015
Entdecken Sie bis Ende März 2015 unser Angebot an reduzierten Kalendern für das Jahr 2015. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: KiWi-Taschenbuch (21. August 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3462040383
  • ISBN-13: 978-3462040388
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,8 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 155.728 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Er fasst am Ende jedes Kapitels noch einmal die Resultate seiner Forschungsetappe zusammen, gibt Erklärungen, Tipps sowie Links und Adressen.«, Natascha Kohn, literaturkritik.de

»Andrack, der als Stichwortgeber von Harald Schmidt bekannt wurde, ist dieser Frage nachgegangen, hat Ahnenforschung betrieben und ein Buch daraus gemacht.«, Katia Meyer-Tien, fr-online.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Manuel Andrack, geboren 1965, war acht Jahre lang hinter den Kulissen der Harald Schmidt Show aktiv, wählte Gäste und Gags aus. Bekannt wurde er im August 2000, als er seinen Arbeitsplatz in das Studio verlegte. Als so genannter »Sidekick« unterhielt er sich von nun an mit Harald Schmidt über Gott und die Welt, am liebsten aber über Fußball und deutsche Biersorten. Dieses Engagement für deutsches Bier veranlasste den Deutschen Brauer-Bund 2002 dazu, ihn für ein Jahr zum »Botschafter des Bieres« zu ernennen. Er bekam 2001 und 2003 den Deutschen Fernsehpreis, war zweimal für den Grimme-Preis Spezial nominiert und wurde mit dem Grimme Online Award TV 2001 und der Goldenen Feder 2002 ausgezeichnet. Seine enorm erfolgreichen, unkonventionellen Wanderbücher brachten ihm zudem die Bezeichnung »Wanderpapst« ein. Mit Meine Saison mit dem FC setzte er dem 1. FC Köln ein Denkmal und mit Die Ruhe der Schlammkröte seiner wilden Punk-Rock-Jugend.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kunas am 5. November 2008
Format: Taschenbuch
Herr Andrack versteht es zu unterhalten. Er führt sehr leicht, locker und kurzweilig durch die wichtigsten Abschnitte seiner Ahnenforschung. Manchmal kringelt man sich vor Lachen, manchmal ist man einfach nur gespannt auf das, was er wohl rausfinden wird.

Nach jedem Kapitel gibt er uns Adressen, Internetadressen und sonstige Hilfestellungen, so dass wir theoretisch gleich mit der Ahnenforschung beginnen könnten.

Er zeigt aber auch, dass es alles andere als einfach ist an brauchbare Informationen zu kommen.

Dennoch, das Buch macht Lust auf mehr! Und die Hinweise die er gibt, erleichtern den Start.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Volker Wrusch am 8. Oktober 2009
Format: Taschenbuch
Wenn man aus selchen Gründen auch immer prominent ist, wie ANDRACK, kann man eben zu allem mal kurz was schreiben und es wird ein Publikumserfolg. So kann ANDRACK Unbedarftes schreiben über seine Wanderungen, über seine Punkerkneipe, seine Fußballverein oder eben wie hier über seine nicht gerade sehr spannende Familiengeschichte und es wird gekauft. Sein lockerer lakonischer Stil ist eben auch gut zu konsumieren. Der Name ANDRACK ist selten und so möchte er mehr über seine Herkunft erfahren. Das kann ich aus nämlichem Grunde gut nachvollziehen. So lernen wir, welche Arten von Nachnamen es gibt, wo man im Netz nützlich Links findet und welche man meiden sollte. Neu für mich ist auch, dass man seine genetische Herkunftsgeschichte durch ein amerikanisches Institut für $180 bestimmen lassen kann. Der Weg von Ostafrika, der Wiege der Menschheit, über Vorderasien nach Köln wird komplett nachgezeichnet. Eine interessante, wenn nicht ganz billige Spielerei. Leider musste ich die Lektüre abbrechen auf Seite. Dort wird die Familienaufstellung nach HELLINGER in unkritischer Art und Weise beschrieben. Ein Autor wie ANDRACK kann ein Multiplikator für viele Themen sein. Wenn er sich wie hier für ein menschenverachtendes obskures Verfahren hingibt, handelt er verantwortungslos. Daher ist von diesem Buch trotz der obengenannten schönen Ansätze abzuraten. Gerade das Thema der Abstammung verlangt nach einer sensibleren Hand.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen