Von einem, der auszog und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Von einem, der auszog ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Von einem, der auszog Gebundene Ausgabe – 29. Oktober 2012

9 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,90
EUR 22,90 EUR 0,61
50 neu ab EUR 22,90 15 gebraucht ab EUR 0,61

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Von einem, der auszog + Fräulein Jacobs funktioniert nicht: Als ich aufhörte, gut zu sein
Preis für beide: EUR 42,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 248 Seiten
  • Verlag: Seifert; Auflage: 4., (29. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3902406941
  • ISBN-13: 978-3902406941
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 2,5 x 22,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 406.413 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mag. Dr. med. univ. Eugen Adelsmayr, DEAA, EDIC, geb. 1959, Medizinstudium in Wien, Studium zum Magister der Gesundheitswissenschaften an der UMIT in Tirol. Ausbildung in Anästhesie und Intensivmedizin an der Universitätsklinik Innsbruck, dort dann auch bis 2005 als Oberarzt tätig. 2005 2006 Oberarzt an der Intensivstation der Sheikh Khalifa Medical City in Abu Dhabi. 2006 2009 Department Head der Surgical Intensive Care Unit am Rashid Hospital Trauma Center in Dubai mit über 120.000 Notfallraumpatienten pro Jahr. Seit 2009 Chairman des Institutes für Anaesthesia & Intensivmedizin am Al-Ain-Hospital in Al Ain/Vereinigte Arabische Emirate. Eugen Adelsmayr ist verwitwet und Vater von zwei Söhnen. Er lebt derzeit in Bad Ischl, Oberösterreich.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mate Nagy am 20. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe mir das Buch hier sofort bestellt, denn ich hatte von dem Fall schon aus den Medien erfahren. Nachdem ich es gelesen habe, muss ich sagen, das Buch ist viel mehr als nur ein Justizkrimi, den das Leben schrieb: Es ist eine Mischung aus Abenteuer, Fernweh, Intrige und menschlicher Tragik, die einen beim Lesen oft den Atem stocken lässt. Man kann nicht verstehen, wie ein Mensch ohne eigene Schuld in eine so beklemmende Lage geraten kann. Schade, dass der Autor manches fast ein bisschen zu knapp erzählt. Aber wenn man mehr über die arabische Welt erfahren will und spannende, authentische Geschichten liebt, dem kann ich das Buch nur empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Klaus Dirschauer am 10. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Ich möchte nach dem Eindruck dieses Buches seinen Titel ergänzen: Von einem, der auszog das fürchten zu lernen. Der Autor hat sein Werk selbst zweiteilig angelegt: Zunächst erzählt er sehr lebendig, anschaulich und knapp, wie er überhaupt dazu kam, als Anästhesist aus Tirol nach Dubai als Intensivmediziner zu gehen und was ihm dar alles widerfuhr. Das liest sich flüssig und sehr gut nachvollziehbar. Dann folgt der Bericht in einer schön aufgemachten Dokumentation zu seinem Prozess wegen eines vermeintlich herbeigeführten Todes eines Patienten.Mich interessiert nicht so sehr die menschliche Intrige, in die Eugen Adelsmayr geraten ist und sein dokumentierter eigener Unschuldserweis einschließlich der Richterspruch. Das könnte in Österreich oder Deutschland ebenfalls und ebenso passieren.

Mich fasziniert, wie der Arzt und Autor mit wenigen Sätzen den moralischen Hintergrund als das Bedingungsfeld seiner täglichen Praxis in der Intensivstation der Sheikh Khalia Medical City in Abu Dhabi schildert. Bei der Diagnose und der ihr entsprechenden Therapie hat die herrschende Moral der Angehörigen ein entscheidendes Wort mitzureden. Da entstehen immer wieder die tiefgreifenden Konflikte. In dieser kulturellen Diskrepanz von moderner Medizin und patriarchaler Tradition verstummt die Wahrheit, die konkret immer ist. Dieses trifft letzten Endes auch für den Dokumentationsteil zu. Der Richter selbst macht immer wieder auf die Widersprüche in der Übersetzung der Sprachkulturen aufmerksam. Zu dem Buch des Autors lohnt sich, die Presseberichte im Internet zu lesen.
Ein dankenswertes und lesenswertes Werk - für den weihnachtlichen Gabentisch empfohlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aichmayr-kössler Johann am 4. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich war von dem Buch fasziniert, konnte mich kaum losreißen davon. Bedauere diesen Mann. Das Buch klingt eher wie ein spannender Kriminalroman bzw. Film. Bin auch nicht überrascht, zu welchen Mitteln so manche Menschen greifen, um anderen zu schaden. Vielleicht nicht zu vergessen, wie auch schon im Buch von Herrn Dr. Adelsmayr erwähnt: „ Andere Länder, andere Sitten“.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von elisabeth am 14. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
lesenswert!
aus ist der zauber von 1001 nacht, aus der glaube an einen rechtsstaat in den vae; macht tief betroffen, wenn man weiß, wie`s im medizinischen "alltag" einer intensivstation ausschaut und zeigt wie nahe "wir" an den grenzen arbeiten.
hut ab für so viel mut, denn dieses buch wird vielen "da unten" gar nicht gefallen....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 15. Juni 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Also dieses Buch ist echt empfehlenswert. Hier erfährt man Dinge über das wahre Dubai bzw. über Neid und Intrigen. Ich glaube es muss gut überlegt sein, als Ausländer eine Führungskraft in diesen Ländern anzustreben. Nach diesem Buch kann man nur davon abraten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden