EUR 11,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Kettner-Computer

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Von der Dampflok zum ICE

von Springer, Heidelberg
Windows 98 / Me / 2000 / XP

Preis: EUR 11,95
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf und Versand durch Kettner-Computer. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
  • Von der Dampflok zum ICE
Reduzierte Restposten
Jetzt drastisch reduziert: finden Sie hier eine aktuelle Übersicht unserer Bürobedarf & Schreibwaren-Schnäppchen!

System-Anforderungen

  • Plattform:   Windows 98 / Me / 2000 / XP
  • Medium: CD-ROM

Produktinformation


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Seit der erste Zug -- gezogen von der Dampflokomotive Adler -- 1835 zwischen Nürnberg und Fürth verkehrte, hat sich vieles verändert. Die neue Art des Reisens veränderte nicht nur das Verhältnis zu Entfernungen, sondern revolutionierte auch Gesellschaftsstrukturen. In der Reihe der Meilensteine ist auch Von der Dampflok zum ICE. Die Geschichte des Schienenverkehrs erschienen. Grafisch ansprechend gestaltet wird hier die Geschichte der Eisenbahn von den Anfängen an dargestellt. Dafür sorgen neben meist leider recht knappen Texten hunderte historischer Fotos und rund 20 Minuten Filmdokumente.

Neben der Entwicklungslinie von der ältesten dampfgetriebenen Grubenlokomotive zum modernen ICE findet sich eine Vielzahl von ungewöhnlichen und ausgefallenen Konstruktionen. Von den Anfängen bis zum heutigen ICE oder den japanischen Shinkansen-Schnellzügen der 500er Baureihe reicht der Bogen. Und was gehört nicht noch alles dazu: Bahnhöfe, Schienen, Gleisanlagen, Tunnel und Brücken. Loks und Wagen werden gezeigt, genauso wie die Loks der verschiedenen Baureihen. So findet sich beispielsweise auch die "Cable Car" in San Francisco, Standseilbahnen, Straßen- und U-bahnen, Zahnradbahnen und die Wuppertaler Schwebebahn.

Besonders gut gefallen die grafisch ansprechenden Screens. Etwas störend wirkt die teilweise inkonsistente Navigation, die eine gewisse Eingewöhnungszeit erfordert. Kleine Bugs wie beispielsweise ein fehlendes Foto oder irritierende Rahmen stören das gelungene Bild nur unwesentlich. Die Informationstexte sind recht kurz geraten, sie können nur einen Einstieg in das Thema bieten.

Für alle, die einen übergreifenden Eindruck gewinnen wollen, bietet Von der Dampflok zum ICE. Die Geschichte des Schienenverkehrs einen faszinierenden Einstieg oder auch Überblick zum Thema Eisenbahn. --Holger Otto

Produktbeschreibungen

Schienengebundener Transport hat den Vorteil der geringeren Kraftaufwendung gegenüber dem Straßentransport. Die erste deutsche Eisenbahnlinie von Nürnberg nach Fürth (1835) läutete das Zeitalter des Massentransports ein. Bis zur Entwicklung des geregelten Elektromotors durch Werner von Siemens war die Dampflokomotive das Zugpferd der Bahn. Ab 1881 übernahm die "Elektrische" den Personentransport innerhalb der Städte. Der Umweltschutz und das Bestreben, verkehrbedingte Luftverunreinigungen zu vermeiden, gab der Dampflok den Todesstoss. Heute fahren wir in komfortablen Zügen mit vor 100 Jahren unvorstellbaren Geschwindigkeiten "elektrisch". Obwohl die Reise mit dem "Adler" kaum noch etwas gemein hat mit der im ICE, sind doch die Schienenwege und die Signaltechniken prinzipiell gleich geblieben. "Von der Dampflok zum ICE" zeichnet die technische Entwicklung des Bahnverkehrs in allen Aspekten nach. Lokomotiven und Triebwagen werden ebenso ausführlich dargestellt wie die Ausweitung des Schiennennetzes und Einrichtungen der Signalisation. Über 20 Minuten Videoaufnahmen und Beispielfilme der unterschiedlichsten Epochen und hunderte seltener Abbildungen ergeben ein eindrucksvolles Bild der Entwicklung von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zu modernen Hochgeschwindigkeitszügen.

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Ähnliche Artikel finden