Jetzt eintauschen
und EUR 2,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Von Verschlungenen verschlungen: Roman [Taschenbuch]

Réjean Ducharme , Madeleine Stratford , Thomas Ballhausen , Till Bardoux
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Ledereinband --  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

März 2012
Réjean Ducharme war gerade mal 25 Jahre alt, als er 1966 mit seinem vielbeachteten Debutroman "Von Verschlungenen verschlungen" für den Prix Goncourt nominiert wurde. In Kanada einer der (stillen) großen Autoren, ist Ducharmes Werk hierzulande unbekannt geblieben. Einzig wer den Kinofilm "Léolo" (Jean-Claude Lauzon, 1993) gesehen hat, weiß um das Buch, in dem der kleine Junge Léolo nachts im Schein des Kühlschranklichtes liest. Nun liegt der Schlüsselroman aus dem Film endlich in deutscher Übersetzung vor.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Traversion; Auflage: 1., Auflage (März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 390601200X
  • ISBN-13: 978-3906012001
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 13,6 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 113.632 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Geboren am 12. August 1941 in Saint-Felix-de-Valois, Québec, Kanada. Sein erster Roman "Von Verschlungenen verschlungen" [L'avalée des avalés] erschien 1966 bei Gallimard und wurde für den Prix Goncourt nominiert. Seit dem Erfolg des Romans lebt Ducharme von der Öffentlichkeit zurückgezogen in Montreal. Er hat Romane, Dramen, Drehbücher sowie Liedtexte geschrieben, die in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet worden sind. Sein Werk gilt bis heute als beispiellos in der frankokanadischen Literaturlandschaft.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Ich sitze rittlings auf der Steinbruchswinde und lasse allein die verrückten Heldentaten wieder auferstehen, die Christian und ich dort gemeinsam vollbrachten, als wir noch keine dreckigen Erwachsenen waren. Ich bin auf dem Festland gewesen, um Ahornäste zu sammeln, und Christian verwandelt sie mit einem kleinen Beil und einem Haumesser in vielfarbige Speere, die er einen nach dem anderen in den Fluss wirft. Ich fühle, wie er mit großer Liebe die Äste begradigt, behaut, blank schleift, zuspitzt, befiedert. Er sitzt in seinem Rollstuhl und schnitzt Speere, so wie ein nicht gewerkschaftlich organisierter Anstreicher ein Haus anstreicht: vor sich hinpfeifend. Ich habe wieder gelernt, mit Christian zu reden. Mit ihm ist alles wunderbar einfach: Er lässt mit sich machen. Wenn man will, kann man alles mit ihm machen. Er ist Lehm: Wenn man Künstler ist, kann man ihn die Form annehmen lassen, die man haben will. Man könnte wer weiß was mit ihm anstellen, selbst Wunder. Er ist freundlich, auf sanfte Weise passiv. Er sitzt da und wartet darauf, dass man sich seiner bedient. Das ist der Mensch, den ich brauche. Ich bin die Hände und er die Materie. Es muss Hände und Materie geben, und ich bin keine Materie. Wenn es Hände und Hände gibt, kommt es leicht zum Handgemenge, man schlägt sich, das führt zu nichts, das funktioniert nicht, man streitet unaufhörlich. Außerdem ist er mein Bruder, und das Wort Bruder ist das schönste Wort der Welt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen So eisig kalt, dass man daran kleben bleibt. 20. Januar 2012
Von carie150
Format:Taschenbuch
In Nächten, die nicht schlafbar und an Tagen, die unaufstehlich sind, sollte man zu diesem verstörenden Buch greifen. Warum? Darum: Im sehenswerten, weil kraftvollen Film 'Leolo' diente genau dieses Buch als ausgleichende Unterlage für einen Wackeltisch und war für den kleinen Protagonisten der Handlung die einzig zugängliche Lektüre. Das Buchlesen brachte Geselligkeit in seine gefühlte Einsamkeit. Leo und Bérénice, die wiederum minderjährige Hauptheldin im Buch, sind keine wirklichen, aber Geschwister im Geiste. Beide erleben ihre Umwelt aus einer fast autistischen Distanz, beargwöhnen Normalitäten, leben im zynischen Missklang ihren Alltag, wobei Bérénice weitaus drastischere Formen entwickelt, sich von den Aufgeregtheiten des Familienbetriebes zu introvertieren, ihre Mitmenschen zu verachten, zu düpieren, sich ihnen mit erhobenem Mittelfinger zu verweigern. Mit denen möchte sie partout kein WIR bilden. Nähe und Zuneigung vermag niemand ihr gegenüber entwickeln zu können bzw. zu dürfen; mentale Streichelei wird brüsk abgewiesen. Mit Ausnahme ihres Bruders Christian, allerdings unterliegt auch dieses Miteinander einem launigen Wechselspiel ihrer Gefühlslagen. Frostklirrende Gedankensplitter zieht sie wie blutige Scherben aus ihrem Kopf und schockt damit; mit Konsequenz ist sie voller Abscheu und bizarrer Ideen. Auf dem Trübsal-Karussell erscheint für sie ein Bremshebel nicht in Reichweite; wie gern möchte man sie enträtseln, wonach sie sich sehnt, was sie aufheitern würde, ob Glück für sie ein überschätztes Wort für närrische Trottel ist. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar