In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Von Ort zu Ort: Eine Jugend in Pommern auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Von Ort zu Ort: Eine Jugend in Pommern [Kindle Edition]

Maria Wellershoff
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 22,95  
Broschiert EUR 9,99  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Zitate, Briefpassagen und Ausschmückungen aller Art ergänzen und bereichern Wellershoffs Erzählungen und geben ihnen eine außergewöhnliche Authentizität und Realitätsnähe. (...) Äußerst lesenswert." (RHEINISCHER MERKUR)

"Ein beeindruckendes Erstlingswerk voller Gefühle." (BILD)

"Ergreifend, eindringlich und wunderschön." (DAS NEUE BLATT)

Kurzbeschreibung

Pommern, das ›Land am Meer‹, gibt es seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr. Dort wuchs Maria Wellershoff als Maria von Thadden auf, auf den Landgütern Trieglaff und Vahnerow, die seit Generationen der Familie von Thadden gehörten. Mit leichter Hand und einer wundervoll eindringlichen Sprache bringt die Autorin uns ihre Kindheit und Jugend nahe. Maria Wellershoff erzählt von den Dörfern und Gutshäusern, von Eltern, Geschwistern, Verwandten und Freunden, von den Tieren, von Festen und Jagden, von der pommerschen Landschaft und den Ferien an der Ostsee. Eine große Rolle spielen dabei auch Naziherrschaft und Krieg. So beschreibt sie, wie Elisabeth, ihre Halbschwester, 1944 von den Nazis hingerichtet wird. Zu diesem Zeitpunkt studiert Maria bereits Kunstgeschichte in Prag. Kurz vor Kriegsende kehrt sie ins ›Reich‹ zurück. Zusammen mit ihrem Bruder Ado wird sie von den Amerikanern gefangen genommen und gelangt auf abenteuerlichen Wegen nach Göttingen, wo sie endlich ihr Studium fortsetzen kann.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1346 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 480 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3832195300
  • Verlag: DUMONT Buchverlag; Auflage: 1 (5. Oktober 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00CSRR3AS
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #208.952 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
4.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervoll 27. März 2010
Von WIL
Format:Gebundene Ausgabe
Das ist ein spannendes, wundervolles und erkenntnisbringendes Buch, geschrieben von einer fast 90jährigen. Sie vermittelt viel von Pommern, noch mehr über Deutschland in jenem Teil, der heute in Polen liegt, und von der Art wie einige Familien damals in dieser Gegend lebten. Lehrreich und empfehlenswert, meint ein nicht-deutscher Leser.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Authentisch und differenziert 19. Januar 2014
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Buch als Geschenk für meinen Großvater gekauft, der im Krieg aus Pommern fliehen musste und auch nie wieder dorthin zurückgekehrt ist.
Im Bereich dieser "Vertriebenenliteratur" gibt es ja viele Werke, die die Zeit des Dritten Reiches verklären, verharmlosen oder ausblenden, weswegen mir diese Art von Literatur normalerweise nicht zusagt. Da sich mein Großvater allerdings sehr stark für dieses Thema interessiert habe ich mich nach einem etwas differenzierteren Buch umgesehen und bin hier fündig geworden.

"Von Ort zu Ort: Eine Jugend in Pommern" erzählt authentische Geschichten einer unbeschwerten Kindheit in Pommern, blendet aber das Dritte Reich nicht aus und zeigt auch dessen Ideologien und Taten auf. In diesem Segment sicherlich eines der empfehlenswerten Bücher.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Ein spannender Lebensbericht 29. Dezember 2013
Von Monika Schulte VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Maria Wellershoff war eine von Thadden, einer der Töchter der Gutsherren von Thadden. Sie wuchs in Trieglaff und später in Vahnerow auf, Güter, die seit Generationen den von Thaddens gehört haben. Schlösser, Gutshöfe, adelige Menschen - Normalität für Maria von Thadden, ebenso wie Feste und Jagden. Eindrücklich erzählt Maria Wellershoff von der Pommerschen Landschaft, von der Weite des Landes, von den Ländern, aber auch von den Ausflügen zum Meer an die Ostsee. Marias Ziel ist es nicht, reich zu heiraten, Gutsfrau und Mutter zu werden. Sie möchte unbedingt studieren. Sie möchte selbständig sein. Mit größter Disziplin schafft sie es, auf die Schule zu gehen. Sie lernt, schafft ihr Lernpensum oft schneller als andere. Sie will unbedingt schaffen, was zu dieser Zeit oft nur den Jungs vorbehalten ist. Maria schafft es. In Berlin macht sie ihr Abitur und fängt schließlich an Kunstgeschichte zu studieren, doch der Zweite Weltkrieg naht. Schließlich ist er ausgebrochen, dieser schreckliche Krieg. Das Bodenamt hat ihrer Freundin Christiane und ihr aufgetragen, Schlösser zu inventarisieren. Sie widmen sich mit Hingabe dieser Aufgabe, werden sie auf diese Weise nicht zu anderem Arbeitsdienst herangezogen. Zugfahrten sind immer noch möglich, doch inzwischen sind sie lang und unbequem. Überfüllte Züge sind an der Tagesordnung, ebenso wie stundenlange Verspätungen.
Eines Tages wird sie mit einem Auto am KZ Theresienstadt vorbeigefahren. Den Gefangenenzug mit den Menschen in gestreifter Sträflingskleidung wird sie ihr Leben lang nicht vergessen können. Und doch dringt nicht allzu viel vom Krieg zu ihr durch. Maria hat Glück.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessante Einblicke 17. Februar 2014
Von Koschka
Format:Broschiert
in ein verlorenes Land und das Leben einer Gesellschaftsschicht, die so nicht mehr existiert. Frau Wellershoff schildert als Zeitzeugin ihre persönlichen Erfahrungen im "Dritten Reich", dem auch eine ihrer Halbschwestern zum Opfer fiel.
Leider ist das dicke Buch (fast 500 Seiten!) angereichert mit vielen nebensächlichen Episoden (zum Beispiel flüchtigen Begegnungen mit unbedeutenden Personen), die nur für die Autorin selbst und vielleicht Familienangehörige wichtig sein können. Die vielen rhetorischen Fragen ("Wer sollte das nachprüfen?" - "Warum bin ich...?" - "Was für ein Schicksal hat ... ?") unterbrechen den Erzählfluss immer wieder. Die Autorin hat nicht "abgeschlossen" und beschäftigt sich in Gedanken intensiv mit ihrem Leben und den Menschen, die ihr begegnet sind.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden