In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Von Get Back zu Let It Be: Der Anfang vom Ende der Beatles auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Von Get Back zu Let It Be: Der Anfang vom Ende der Beatles [Kindle Edition]

Friedhelm Rathjen
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe --  
Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Anfang Januar 1969 versammelten sich die Beatles in den Filmstudios Twickenham, um für ein neues Projekt zu proben und Songs aufzunehmen; dabei war anfangs nicht ganz klar, was am Ende wirklich herauskommen sollte: ein Live-Auftritt, eine TV-Show, ein Film, eine Dokumentation, vielleicht sogar ein neues Album? Diverse kuriose Ideen erwiesen sich dabei als nicht realisierbar, so etwa Live-Auftritte an so illustren Orten wie einem Amphitheater, der nordafrikanischen Wüste, an Bord eines Kreuzfahrtschiffes oder (dies ein nicht sonderlich ernstgemeinter Vorschlag John Lennons) in einer Irrenanstalt.

Was eigentlich als Neuanfang der Band gedacht war, entwickelte sich zunächst so desolat, daß es stattdessen zum Anfang vom Ende der Beatles wurde. Den Höhepunkt erreichten die Spannungen, als George Harrison nach einem Streit mit John Lennon seinen Austritt erklärte und die Aufnahmen verließ; erst nach mehreren Tagen ließ er sich zur Rückkehr bewegen, und nach einer Veränderung der Zielsetzung fanden die Beatles zu einem produktiven Miteinander zurück, doch ein Jahr später waren die Beatles Geschichte, und ihr Ende bleibt für immer mit den berüchtigten "Get-Back"-Sessions verknüpft. "Von GET BACK zu LET IT BE" erzählt erstmals die ganze Geschichte dieser Sessions. Genaugenommen sind es zwei Geschichten, die erzählt werden, eine musikalische Geschichte, die der Entstehung des vorletzten Beatles-Albums, das von vielen bis heute für ihr letztes gehalten wird, und eine menschliche Geschichte, die des Umgangs der Beatles miteinander. Es war wirklich der Anfang vom Ende der berühmtesten und bedeutendsten Popgruppe der Welt war, aber es gab auch immer noch hochproduktive Momente. Wir sind bei der Proben- und Aufnahmearbeit der Beatles so nah dabei, wie es nur geht, und erleben, wie stümperhaft sie sein konnten, freilich auch, mit wie einfachen Mitteln sie immer noch musikalische Werte für die Pop-Ewigkeit schufen. Erst die Kenntnis dieser Sessions ermöglicht die Beantwortung des letzten ungelösten Beatles-Rätsels: warum haben sie sich denn nun wirklich getrennt?

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Friedhelm Rathjen, geboren 1958, kaufte sich 1973 als erste Schallplatte das Blaue Album der Beatles. Beruflich beschäftigte er sich - als Literaturkritiker, Biograf und Übersetzer - mehr mit Texten als mit Tonträgern; er veröffentlichte etliche Bücher und viele Aufsätze, aber auch Gedichte, Kurzprosa, Reiseberichte sowie satirische Studien zu den Rockfestivals von Woodstock und Scheeßel, zu Arno Schmidt als Lennon-Übersetzer und zum Leben mit Jimi Hendrix.

Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein ungewöhnliches buch- nur für fans 1. März 2010
Von rosa mund
Format:Gebundene Ausgabe
hier ist ein buch, welches wahrscheinlich nur den echten beatles- fan interessieren und fesseln wird. der autor beschreibt anhand der vorliegenden bild- und tonträger die aufnahmesessions für das album "let it be". die geschichte ist bekannt: man trifft sich in twickenham, um einen film über das entstehen neuer songs für einen life-auftritt machen zu lassen, man probt, fühlt sich unwohl, entzweiht sich, findet sich, wechselt das studio, arbeitet verbissen, um endlich ein ende zu machen, welches bekannterweise auf dem dach des studios stattfindet.
hier findet man ausführlich die niederschrift jedes einzelnen tages, wer was wann mit wem und wie spielte, und was dazwischen so geredet und getan wurde. man kann sich sein eigenes bild davon machen, wie jeder einzelnen in der band tickte, man braucht sich nicht mehr mit subjektiven interpretationen und nachträglichen beschönigungen abzufinden. sehr bezeichnend sind schon die ganz am anfang des klappentextes aufgeschriebenen zitate:
"wir waren immer eine großartige kleine band. das zeigt sich auf den 'let it be', tapes,und das ist das wichtigste" (maccartney)
"der tiefpunkt aller zeiten" (harrison)
"die erbärmlichsten sessions auf erden" (lennon).
eingeleitet wird das ganze mit einem kurzen abriß der beatles-geschichte bis 1969 und abgerundet mit einem kapitel über die dinge nach beendigung der aufnahmen (bis 2009), so z.b. über die entstehung des "...naked"-albums oder die anthology-sachen.
ich fand es beim lesen nur zeitweise etwas ermüdend, insgesamt jedoch spannend und informativ für einen, der mehr will, als die musik. ein paar passende fotos fehlen leider (der film als dvd wäre ach nicht schlecht gewesen, aber der wird ja immer noch blockiert.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für alle Beatles Fans 23. Januar 2015
Format:Kindle Edition
Schade, dass dieses Buch offenbar nur in so einer geringen Auflage erschienen ist - es hätte sich auf jeden Fall mehr verdient. Gleich vorweg, obwohl sich das Buch auf knapp 300 Seiten "nur" mit den Aufnahmen rund um das Projekt "Get back" von Anfang bis Ende Jänner 1969 handelt, kommt nie auch nur der Funken von Langeweile auf. Ganz im Gegenteil, das Buch überzeugt mit Frische, vielen interessanten Details und auch Geschichten rund um die Beatles. Auch muss man/frau kein eingefleischter Beatles-Fan und mit jedem Detail schon vorher vertraut sein. Trotzdem liest es sich auch für überzeugte und langjährige Beatles-Fans gut und kurzweilig.

Sehr überzeugend und nachvollziehbar zeichnet der Autor das Bild der Aufnahme-Sessions in den Twickenham-Studios nach, die geprägt sind von schlechter Laune und Streit. Also genau diesem Bild, das bis heute auch über die gesammte Session überliefert wird. Ganz anders und auch neu sind dann allerdings die Sessions im Apple Studio. Hier ist nichts zu spüren vom Abgesang der Beatles. Das Gegenteil ist der Fall, die Beatles erfinden sich neu, haben Spass und experimentieren herum. Sie spielen ihr Konzert am Dach des Apple-Hauses in London, dann gehen sie eigenen Projekten nach - so wie vorher vereinbart. Aber auch um bald wieder zusammenzukommen und aus dem reichhaltigen Material noch weitere fertige Aufnahmen zu machen. Der Übergang von "Get back" zu "Abbey Road" ist ein Fließender.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur für echte Fans 5. Dezember 2013
Von Amberle
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch gibt sehr genau in Form von Zitaten oder als Zusammenfassung der Gespräche die ungefähr 20 Tage der Beatles bei den Proben zum "Let it be"- bzw. "Get back"-Projekt im Januar 1969 wieder. Das vorliegende Buch ist also eher ein Protokoll der Bänder, die bei den Filmaufnahmen liefen, niemand sollte eine Biographie oder einen Roman erwarten. Die Nagra-Filmrollen liegen bis heute in den Emi- oder Apple-Archiven und bieten Tonnen von teils unveröffentlichtem Material aus diesen Sessions, die aber als bootlegs schon seit den 70ern erhältlich sind.
Hier nun liegt die fast vollständige chronologische Aufarbeitung dieser Sessions in Buchform vor, die aber, ohne dass man das Material hören kann, eher witzlos sind. Der Autor, dem angeblich (siehe unten) Zutritt zu den Archiven gewährt wurde, arbeitete sich von Tag zu Tag der Sessions vor und protokollierte, was auf den Bändern zu hören ist, was also z.B. Paul zu George oder George zu John sagte; wer zuerst im Studio ankam, wer keinen Bock hatte usw.
Das macht die Lektüre für alle durchschnittlichen Beatles-Fans vermutlich öde. (Ich persönlich fand es hochinterssant.)
Eigentlich könnte man das Buch erst richtig goutieren, wenn man die Bänder selbst während der Lektüre mithören könnte. Es kursieren aber ja wie gesagt etliche Mitschnitte der Get back-Sessions (Sweet Apple Trax und andere) auf dem bootleg-Markt, aber eben nie in dieser Vollständigkeit.
Immerhin wird durch dieses Buch ein teils schiefes Bild der Vorgänge in den Twickenham Filmstudios und den Apple Studios, so wie man es z.B. im Film "Let it be" präsentiert bekam, zurecht gerückt. Paul z.B.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Viel besser als erwartet - aber nur für Hardcore-Fans
Der Autor hat sich die Aufgabe gemacht, die Filmdokumente von Let it be im Detail unter die Lupe zu nehmen. Stunde für Stunde - Tag für Tag. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Sven J. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Von GET BACK zu LET IT BE: Der Anfang vom Ende der Beatles
Bücher lesen ist eine Qual! Außer es hat was mit den Beatles zu tun. Dann wird lesen zur Pflicht. Leider geht es hier um das unvermeidliche Ende der Fab Four. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Paul-R. Richter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannende Lektüre
Sehr unterhaltsam,man sieht einige Dinge klarerer.Was den Zersetzungsprozess der Gruppe anbelangt erkennt man deutlich das nicht Paul und seine ständige betriebssamkeit die... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Giuseppe Angellotti veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Beatles
Das Buch war für meinen Vater, der ein sehr großer Beatles-Fan ist. Er hat es verschlungen, denn er hat Sachen erfahren, die er vorher noch nicht wusste. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. April 2013 von Kristin Fischer
3.0 von 5 Sternen Noch nicht das Ende
Zuerst: das Buch ist nur was für Fans. Und selbst die werden es ermüdend finden und müssen viel aushalten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Oktober 2012 von thilo langhammer
5.0 von 5 Sternen Beatles Number One
Dieses Buch beinhaltet ausführlich Ihre letzten Studioaufnahmen bevor sie auseinandergehen. Für alle interessant die die letzten Aufnahmen auf sogenannten Bootlegs... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. August 2012 von R. Broy
2.0 von 5 Sternen Schwache Autorenleistung über ein eigentlich interessantes Thema
Als großer Beatles-Fan habe ich bei diesem Buch sofort beherzt zugegriffen und bin leider enttäuscht worden. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. März 2010 von Peter Schnur
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden