wintersale15_finalsale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen72
4,6 von 5 Sternen
Format: BroschiertÄndern
Preis:6,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Dezember 2012
Anfangs hat mir das kleine Back-Buch sehr gut gefallen.In der Einleitung enthält es nützliche Tipps und Erklärungen,die Fotos im Buch sind wunderschön und die Rezepte relativ einfach und übersichtlich.Dann habe ich mich ans Backen gemacht.Die Vanillekipferl sind hervorragend geworden und wurden von allen Seiten gelobt.Mein nächster Backversuch waren die Zimtsterne.Ich habe mich genau an das Rezept gehalten aber der Teig war eine einzige klebrige Masse und es liessen sich einfach keine Kekse ausstechen.Ist im Rezept evtl. vergessen worden Mehl als Zutat aufzulisten?Ich habe dann nachträglich selber ca. 200g Mehl zum Teig gegeben und dann liess er sich auch gut ausrollen und ausstechen.Die Zimtsterne sind auch recht lecker geworden.Mein dritter Backversuch waren dann die Marillen-Mandel-Plätzchen.Wieder habe ich mich genau ans Rezept gehalten.Was mich wunderte war,dass kein Zucker bzw. Puderzucker als Teig-Zutat angegeben war.Beim Ausstechen habe ich dann,wie üblich,ein wenig Teig genascht und er schmeckte zwischen langweilig und scheußlich.Ich habe die Plätzchen trotzdem gebacken und gehofft,dass die fehlende Süße später durch die Aprikosenmarmelade ausgeglichen wird.Leider war das Ergebnis geschmacklich nicht überzeugend und die Kekse bröselig.Ich gehe davon aus,dass der Zucker im Rezept vergessen wurde aufzulisten.
Fazit:meine Erwartungen wurden nicht erfüllt,ich werde keine weiteren Backversuche starten,habe mir lediglich das überragende Rezept für die Vanillekipferl abgeschrieben,bleibe ansonsten bei meinen altbewährten(veganen) Backrezepten und werde das Büchlein weiterverkaufen.
22 Kommentare40 von 42 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2012
Ein kleines, feines Büchlein mit ganz tollen Rezepten. Ich habe gestern drei Rezepte ausprobiert: Vanillekipferl, Mürbeteigplätzchen und Polo Nero (die ich ganz easy abgewandelt habe und mit Marmelade bzw. veganer weißer Schokocreme statt Nougat befüllt habe). Alle Rezepte sind gelingsicher und die Plätzchen schmecken himmlisch <3 Ei und Butter und Kuhmilch vermisst man an keiner Ecke - go vegan! =)
0Kommentar8 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2013
Seit über einem Jahr wissen wir, dass mein Lebensgefährte auf Gluten, Laktose und Ei allergisch reagiert. Gluten und Laktose lassen sich bereits sehr gut mit Alternativprodukten ersetzen. Allerdings am Ersatz für Ei haperte es gewaltig, zumindest was die Anwendung in diversesten Backrezepten betraf. Bis ich mir dieses Buch zulegte, und vor Weihnachten gleich mal 6 verschiedene Rezepte ausprobierte. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert! Mein Lebensgefährte kann endlich wieder ohne Folgen Süßes genießen. So viele Kekse wie an diesem Weihnachten hat er sein Leben lang noch nicht gegessen! Ich kann das Buch also nicht nur für Veganer, sondern auch für Ei-Allergiker bestens empfehlen
0Kommentar6 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2013
Preis-Leistungsverhältnis ist gut :)
Das Büchlein ist sehr klein und eher ein Heft, enthält aber viele tolle Rezepte, die einfach zu backen sind.
Der einzige Minuspunkt ist die Unhandlichkeit, da man das Büchlein beim Backen kaum aufgeschlagen auf dem Tisch liegen lassen kann, es klappt halt immer wieder von alleine zu, was ziemlich nervt und unpraktisch ist, wenn die Hände voller Teig sind ;)
0Kommentar6 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2012
Dieses kleine Buechlein ist bereits mein zweites Buch von Roland Rauter. Es ist wieder einmal wunderbar aufgemacht mit zahlreichen huebschen Bildern und leicht verstaendlichen Anleitungen.
Die veganen Rezepte reichen von (oesterreichischen) Klassikern wie Christstollen, Ischler Toertchen und Vanillekipferl, bis zu Lebkuchenherzen, Weihnachtsmuffins und Kokos-Ingwer-Baellchen. Weiters findet man im Anhang noch ein veganes Muerbteig-Grundrezept und verschiedene Glasuren.
Fuer vegane WeihnachtsbaeckerInnen auf jeden Fall eine Bereicherung :)
0Kommentar31 von 35 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2012
Also am Anfang war ich etwas erstaunt, das das vermeintliche BackBUCH, eher ein Heftchen ist..
Es ist eben sehr klein und dünn..
Nach dem ersten durchsehen war ich aber doch zufrieden..
Nun habe ich schon diverse Rezepte nachgebacken und bin voll und ganz zufrieden..
Das Backbuch ist eben wirklich Klein, aber Fein^^
0Kommentar16 von 18 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2012
Für diesen kleinen Preis erhält man sehr sehr viel - eine große Auswahl an schnell zubereiteten Plätzchen und sonstigem Gebäck. Alleine für den Christstollen hat sich der Kauf gelohnt, der wunderbar saftig und original geschmeckt hat. Es ist aber tatsächlich ein KLEINES (aber feines) Buch. Wer gerne genauere Beschreibungen mag oder benötigt (so wie ich Back-Unerfahrene), dem reicht der Platz der kleinen Seiten eventuell nicht aus, um alle nötigen Informationen dort zu finden. Ich musste mir für den Stollen daher Zusatzinformationen aus dem Internet besorgen.
Das ist aber kein allgemeines Problem und dürfte für den Großteil der Hobby-Bäcker nicht zutreffen.
Im Ergebnis macht das Buch enorme Lust auf Backen ohne tierische Produkte - ohne jedoch sich auf den veganen Aspekt zu foskussieren, sondern vielmehr auf schöne Bilder und die Weihnachtlichkeit! Das finde ich toll, da man dieses Büchlein daher auch mal an Nicht-Veganer verschenken kann...

Nachtrag: Ich habe nun mehrere weitere Rezepte nachgebacken (Vanille-Zimt-Schnecken, Florentiner, Vanillekiperl, Haselnussschnitten, Grund-Plätzchenteig mit Marmeladenfüllung und Haselnusstropfen): Die Plätzchen sind allesamt - bis auf die Vanille-Zimt-Schnecken, die noch Zucker im Teig vertragen hätten - unglaublich lecker geworden und haben zu einer Vielzahl von Komplimenten und sehr! positiv-überraschten Gesichtsausdrücken geführt.

Auch möchte ich nachtragen, dass bis auf den zuvor erwähnten (köstlichen!) Weihnachtsstollen, alle Rezepte leicht nachzubacken waren und es keine Zusatzinformation aus dem Internet mehr brauchte.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2012
Habe einige Rezepte ausprobiert und bin begeistert!
Habe die Plätzchen auch meinen unwissenden Nicht-Veganer-Kollegen serviert, die mich sonst eher belächeln - haben alles ratzeputz verputzt! Wenn DAS kein Lob ist ;-)
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 19. Oktober 2012
Nicht täuschen lassen, das Buch ist nicht sehr groß,
dafür aber ein ganz süßes kleines Geschenk und Mitbringsel
für die Adventszeit.

Das kleine Buch sieht ganz toll aus und deckt alle gängigen
Rezepte aus der Weihnachtsbäckerei ab, wie Christstollen, Zimtsterne
und Vanillekipferl.
Dazu dann noch wunderbare Marillen-Walnuss-Kugeln, Kokos-Ingwer-Bällchen,
Florentiner u.v.m. insgesamt 38 leichte Rezepte.
Die Anzahl der Zutaten ist übersichtlich u. es ist eigentlich
nichts dabei, was man erst umständlich organisieren muß.
Hinten gibt es zusätzlich ein Grundrezept für Mürbeteigplätzchen und verschiedene
Glasuren-Rezepte.

Also einfach eine Kleinigkeit daraus gebacken und zusammen mit dem
Buch verschenkt. Und gerade zu Weihnachten werden vielleicht einige
die vegane Ernährunge für sich entdecken, weil es ihrem Magen
viel viel besser geht.
0Kommentar12 von 14 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nach meinen guten Erfahrungen mit "Einfach vegan - Genussvoll durch den Tag" musste ich mir die Anschaffung nicht lange überlegen. Pünklich zum Erscheinungstermin fand ich es im Briefkasten und die Begeisterung war gleich wieder groß. Ein süßes, kleines Backbuch im Pocketformat. Vorwort, kleine Warenkunde, unkomplizierte Rezepte, Grundrezepte zu verschiedenen Glasuren, durchgehend sehr ansprechende Fotos ... ein Rauter, wie gewohnt.

Gemeinsam mit meiner Tochter habe ich schon einige Rezepte ausprobiert. So kamen wir bereits in den Genuss der Mini-Vanille-Zimtschnecken, Polo-Nero und auch der Husarenkrapferl. Letztere haben wir sogar mehrmals gebacken, weil Kind und Mama nicht genug bekommen können. Schließlich muss gut erprobt werden, was zum Fest auf den Kaffeetisch soll. ;-) Davon abgesehen schmecken Plätzchen das ganze Jahr über, wenn man Spaß am Backen hat. Die Rezepte sind bisher gut gelungen und konnten im Geschmack überzeugen.

Mit Roland Rauter bedeutet vegane Weihnachtsbäckerei keinen Verzicht. Die Ergebnisse sind raffiniert und schmeckten auch den Familienmitgliedern und Arbeitskollegen, die sich nicht vegan ernähren. Ein Unterschied ist nicht zu merken und auch als Hobbybäcker kann man beruhigt durchatmen. Die Zutaten sind leicht zu besorgen und größtenteils im normalen Supermarkt erhältlich. Bei den bisher erprobten Rezepten hatten wir mit der Zubereitung keine Probleme. Nach Lust und Laune gibt es Plätzchen für den Spritzbeutel, zum Ausrollen und Ausstechen oder auch typische Weihnachtsklassiker wie Christstollen, Früchtebrot & Co.

Fazit: Bezauberndes Backbüchlein - auch als kleines Mitbringsel gut geeignet.
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden