Von Bismarck zu Hitler: Ein Rückblick (KNAUR eRIGINALS) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 8,73
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter, gebrauchter Zustand. Die versandkostenfreie Lieferung durch Amazon erfolgt umgehend.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Von Bismarck zu Hitler: Ein Rückblick Taschenbuch – 1. Juli 2001

44 Kundenrezensionen

Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,49
Taschenbuch, 1. Juli 2001
EUR 12,99 EUR 1,72
Audio-CD
"Bitte wiederholen"
EUR 149,90
1 neu ab EUR 12,99 20 gebraucht ab EUR 1,72

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Droemer Knaur (1. Juli 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426775891
  • ISBN-13: 978-3426775899
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11,6 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (44 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 498.714 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein Buch. das mehr Geschichtsverständnis bietet als ein Stapel von Historikerschwarten."
(Münchner Abendzeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sebastian Haffner, 1907 in Berlin geboren, heißt eigentlich Raimund Pretzel (den Namen Haffner - nach der Mozart-Symphonie - nahm er in England an). Er studierte Jura und emigrierte 1938 nach Holland, weil die Nazis ihm die Aufnahme in den Staatsdienst verwehrten, später nach England. 1954 kehrte er als Korrespondent des Observer (und britischer Staatsbürger) nach Deutschland zurück. Später schrieb er für Stern, Welt und Konkret. Vor allem die vielgerühmten Bestseller Anmerkungen zu Hitler und Von Bismarck zu Hitler machten Haffner berühmt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dieter Wunderlich am 16. März 2002
Format: Taschenbuch
Die Geschichte des "Dritten Reiches" auf ganzen 43 Seiten: Da kann man doch nur ein paar Zusammenhänge oberflächlich aufzeigen! Nicht so, wenn Sebastian Haffner schreibt. Dieser brillante Denker -- ein zum Historiker mutierter Journalist --, meißelt die grundlegenden Entwicklungslinien heraus, und zwar für jeden verständlich und zugleich gespickt mit Fragen und Antworten aus ganz neuen Perspektiven.
Das gilt nicht nur für dieses Kapitel, sondern für das ganze Buch. Es enthält auf 300 Seiten weit mehr kluge und originelle Gedanken über die deutsche Geschichte zwischen 1871 und 1945 als der eine oder andere dicke Wälzer. Ich habe es mit großem Vergnügen gelesen und dabei viel gelernt
Dieter Wunderlich (Autor)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pyrrhon am 11. März 2008
Format: Broschiert
So stellt man sich Geschichtsschreibung vor! Lebendig und in Zusammenhängen erzählt. Haffner diskutiert nicht nur Ursache und Wirkung, sondern auch verschiedene Meinungen zu einem Thema (z. B. warum Deutschland plötzlich und für kurze Zeit in Afrika Kolonialpolitik betrieb und das dann ebenso plötzlich wieder sein ließ); warum ein politischer und wirtschaftlicher Aufschwung nach dem Abgang von Bismarck zu verzeichnen war; und nicht zuletzt die außenpolitische Situation, die Bündnispolitik, was warum zustande kam. Die Entwicklung zum Ersten Weltkrieg, vor allem die Folgen, die bruchlos zum Zweiten Weltkrieg führen. Haffner macht Geschichte so logisch, so nachvollziehbar, ohne dass man große Vorkenntnis benötigt. Interessant auch die Schlüsse, die Haffner zieht: Deutschland verlor zwar den Ersten Weltkrieg militärisch, politisch hat es aber von seinem Ausgang profitiert: Österreich war zerschlagen, Russland besiegt, von vier europäischen Großmächten blieben bestenfalls zwei. Deutschland erstarkte relativ zu den anderen. Die Zwischenkriegszeit ist die Zeit von Weimar und Versailles, von Hindenburg und Hitler. Haffner erzählt, wie sich Deutschland hinter seinem Pseudomonarchen Hindenburg versteckte, wie froh es war, dass die Erste Republik mit Hitler zu Ende ging, wie dieser Mann an die Macht kam und zielstrebig das deutsche Rechtsystem aushebelte; wie es möglich war, Juden, Kommunisten und andere Minderheiten zu verfolgen, und dass die Jahre bis 1938/39 die "guten" Nazijahre waren.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Layla am 29. September 2008
Format: Taschenbuch
Dieses war das erste Buch, das ich von Haffner gelesen hab aber ganz sicher nicht das letzte!
Da ich während meiner Schulzeit abgesehen vom dritten Reich und der Wiedervereinigung wenig von der deutschen Geschichte gelernt habe, was ich eigentlich ziemlich traurig finde, habe ich also beschlossen mein Geschichtswissen aufzubessern.
Allen, den es vielleicht genauso geht sei zu diesem buch dringend geraten!
Auch ohne große Vorkenntnisse zu dieser Zeit wird man von Anfang an mitgerissen durch Haffners klare und tiefgründige Darstellungen der Ereignisse. Keine einzige Seite dieses Buches empfand ich als überflüssig oder langweilig.
Ich empfehle "Von Bismarck zu Hitler" also dringend auch all denjenigen, die sich sonst mit der deutschen Geschichte nicht so sehr auskennen und dies ändern wollen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
57 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernhard Nowak am 11. August 2003
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Sebastian Haffner hat hier eine beeindruckende plastische Darstellung der Deutschen Geschichte von Bismarck zu Hitler vorgelegt. Haffner gelingt es, die wesentlichen Entwicklungen und Ereignisse der deutschen Geschichte von der Entstehung des Norddeutschen Bundes 1866 bis zur Niederlage Deutschlands im von Hitler entfesselten Zweiten Weltkrieg virtuos und bravourös darzulegen.
So charakterisiert Haffner treffend die Gedankengänge Bismarcks und seine Außenpolitik des Maßes und der Zurückhaltung. Diese konsrastierte mit einer konfrontativ gegen die "Reichsfeinde" Zentrum und Sozialdemokratie angelegten Innenpolitik. Nach seiner Entlassung kehrten sich die "Fronten" um: die Innenpolitik unter Wilhelm II. beruhigten sich, der letzte deutsche Kaiser personifizierte offensichtlich Sehnsüchte seiner Landsleute, die Kaiserzeit sei innenpolitisch eine "glückliche" Zeit. Außenpolitisch seien jedoch zahlreiche Fehler gemacht worden. Insbesondere habe Wilhelm II. das kunstvoll von Bismarck geschaffene Bündnissystem, welches Frankreich isolierte, zerrissen und insbesondere durch die Konfrontation mit England (Verletzung der belgischen Neutralität durch den sogenannten Schlieffen-Plan) sowie durch bedingungslose Unterstützung Österreich-Ungarns gegen Serbien (und damit gegen Rußland) den ersten Weltkrieg ausgelöst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen