Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Von der Biopolitik zur Psychomacht: Logik der Sorge I.2 (edition suhrkamp) Taschenbuch – 25. Oktober 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
2 gebraucht ab EUR 14,99 1 Sammlerstück ab EUR 15,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 203 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe (25. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518125753
  • ISBN-13: 978-3518125755
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 10,8 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 783.381 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bernard Stiegler, geboren 1952, Leiter der Abteilung »Kulturelle Entwicklung« im Centre Georges Pompidou. Zuvor wissenschaftlicher Leiter am Collège international de philosophie, Professor an der Technischen Universität von Compiègne (UTC) in Paris und am Nationalen Institut für Audiovisuelles INA, Direktor des IRCAM (Institut für Akustik- und Musikforschung). Begründer der Ars-Industrialis-Konferenzen, die sich mit dem Einfluß neuer Technologien auf die Gesellschaft beschäftigen. Stiegler hat öffentlich bekanntgegeben, daß er von 1978 bis 1983 wegen bewaffneten Raubüberfalls im Gefängnis saß.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kpoac TOP 1000 REZENSENT am 23. Oktober 2009
Format: Taschenbuch
"Wir sind als Nation inzwischen so reich, [...]. Doch wenn die Konsumenten sich entscheiden sollten, einen Großteil dessen, was wir produzieren, nicht mehr zu kaufen, dann steht eine tiefgreifende Depression vor der Tür." So am 24.Oktober 1955 im 'Advertising Age' erschienen als Botschaft an die amerikanischen Unternehmer. Der Psychomacht des Marketings wird derjenige widerstehen, dem Äsops Maxime gilt: "Einem anderen gehöre nicht, wer sich selbst gehören kann!"

Im ersten Band von Die Logik der Sorge (I.1), den der Rezensent nun unbedingt empfiehlt, wurde deutlich, dass es im 21. Jahrhundert darum geht, die Kontrolle über den psychischen und sozialen Apparat der Kinder zu übernehmen. Generationszusammenhänge werden zerstört und damit die biologische Reproduktion der Bevölkerung neu geformt. Kindermangel ist die Folge, der Eingriff erfolgt direkt auf die Sexualität und damit auf die Themen der Biopolitik und auf die Techniken des Selbst in der Foucaultschen Vorlage. Stiegler nimmt diesen zweiten Band (I.2) als konsequente Erweiterung der bisherigen Gedanken. Er erweitert die bisherige rein auf Kinder und junge Erwachsene gerichtet Sichtweise um die direkte Sicht auf alle.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Schwipper am 28. Oktober 2009
Format: Taschenbuch
Ich weiss nicht ob es Amazon's Schuld ist oder wer weiss wessens...Dieses Buch ist nicht der zweite, nachfolgende Band des ersten "Prendre soin 1" sondern Auszüge gereade aus diesem letzteren Bandes.
Deswegen sollte oben in der Vorstellung nicht "Logik der Sorge 2" stehen, sondern "Logik der Sorge 1.2".

Da es in Frankreich noch nicht erschienen ist (dieser zweite Band) könnte man meinen daß man in Deutschland schon den neuen Band in der Hand hat...
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen