weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Spirituosen Blog HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen8
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:17,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. November 2009
Jesper Juul, 1948 in Dänemark geboren, ist nach langer Ausbildung und Praxis als Familientherapeut seit Jahren einer der meist beachtetsten und gelesenen Autoren von Erziehungsbüchern. Ziel seiner eigenständig entwickelten Therapie- und Beratungsform ist es, mit Kurzzeitinterventionen mit der ganzen Familien handlungsorientiert und praxisnah Eltern bei der Suche nach neuen Wegen in der Erziehung zu unterstützen. Seine Bücher dienen dem selben Zweck. Ohne großen Theorieüberhang stellen sie immer einen Zusammenhang her zwischen den Erziehungsmethoden, mit denen die heutigen Eltern als Kinder konfrontiert waren, und dem was heute nötig erscheint. So betont er immer wieder, wie viele Eltern heutzutage quasi überbildet sind mit Pädagogik und so wiederum das Rad zurückdrehen sehr zum Unwohl der Kinder und der ganzen Familiensituation.
Sein ganzer Ansatz dreht sich um wenige, aber dafür schwerwiegende Punkte, die , beachtet man sie nicht, dramatische Folgen zeitigen.

So geht er zunächst aus von der absoluten Gleichwürdigkeit aller Familienmitglieder. Er fordert Eltern dazu auf, sich unbedingt Rechenschaft abzulegen darüber, was ihre eigenen Werte sind, bevor sie kritiklos diejenigen auf ihre Kinder übertragen, mit denen sie selbst aufgewachsen sind. Wie auch viele andere Autoren weist Juul darauf hin, dass Grenzen beachtet werden müssen. Aber: "Kinder, die angeblich ihre 'Grenzen austesten', suchen gewissermaßen nach der wahren Persönlichkeit ihrer Eltern. Sie wollen wissen, wer ihre Eltern eigentlich sind und wofür sie stehen."

Eltern sollen Verantwortung übernehmen und sie auch ihren Kindern übertragen statt bloßen Gehorsam zu fordern. Sie sollen akzeptieren und umsetzen, dass es in einer Familie ein Machtgefälle gibt und die entsprechende Führung übernehmen. Ohne diesen neuen "autoritativen" Erziehungsstil geht entweder alles drunter und drüber, die Kinder haben keine Orientierung und können machen, was sie wollen,( was sie nun wirklich nicht wollen), oder es gibt einen schnellen Rückfall in die alte "Solange du deine Füße unter meinen Tisch streckst" - Erziehung.

Das Buch steckt voll von interessanten Ansätzen, die man in seiner eigenen Familie erproben kann und bei deren Umsetzung man merkt, dass es sofort funktioniert. Juuls Konzept ist lebendig so wie das Leben selbst. Es weiß um die Widersprüche des Lebens und auch um die Weisheit, dass sich alles immer wieder verändert. Wer sich den Chancen und den vielfältigen Möglichkeiten von Veränderung in einer Familie stellt, wer sie als Bereicherung ansehen kann und sich dafür auch die nötige Zeit ( ein sehr wichtiger Faktor bei Juul) nimmt, der wird erleben, dass trotz, oder gerade wegen, der vielfältigen Konflikte, die ein Leben in der Familien mit sich bringt, sie eine wahrer Steinbruch von erfüllenden und lebenssinnstiftenden Erfahrungen sein kann.

Man kann eigentlich jedes lieferbare Buch Juuls zur Hand nehmen, und wird immer wieder in die gleiche Lebens- und Erziehungsphilosophie hineingezogen.
In diesem Buch, das hier nach 2002 in einer vollständig bearbeiteten 3. Auflage erscheint und zusammen mit seiner Kollegin Helle Jensen verfasst wurde. geht es schwerpunktmäßig um den Zusammenhang zwischen der Beziehung der Eltern untereinander und ihrer direkten Auswirkung auf die Kinder und das Leben in der Familie. Es geht um eine neue Erziehungskultur, die sich dann etabliert zum Wohle aller, wenn man versucht den Weg vom Gehorsam zur Verantwortung zu gehen. Es richtet sich hauptsächlich an pädagogische Fachkräfte, kann aber mit etwas Lesedisziplin gewinnbringend auch fü+r Eltern genutzt werden.

Wer also einen einfachen Erziehungsratgeber sucht und sich selbst dabei außen vor lassen will, wird in diesem Buch sich nicht wiederfinden. Wer aber den Reichtum kennen lernen und noch erweitern will, den ein Leben in einer Familie bereithält, wenn man nur bereit ist, bestimmte Dinge zu achten und an sich selbst zu arbeiten, dem wird das Buch zur Schatzkiste.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2012
Dieses Fachbuch bietet einen guten Überblick, wie man Kinder im professionellen Umfeld respektvoll begleiten kann. Viele Praxisbeispiele ermöglichen ein tieferes Verständnis für den konstruktiven Umgang mit Sprache und eine gewinnbringende Lösung von Problemen und schwierigen Situationen. Wer nicht möchte, dass die Kinder auf Druck (und aus Angst) gehorchen, sondern Wege sucht, sie als eigenverantwortliche Menschen zu stärken findet hier viele Anregungen. Trotz der in den anderen Kritiken erwähnten Mängel von mir eine absolute Empfehlung.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2012
Trotz der bisherigen Rezensionen habe ich mir dieses Buch gekauft. Da es eine Neuauflage ist, hatte gehofft, dass es sinnvoll überarbeitet wurde, denn von Jesper Juuls bisherigen Büchern war ich sehr begeistert. Als Mutter zweier Mädchen im Kindergartenalter und auch für meinem Beruf als Grundschullehrerin haben mir Juuls Bücher (allen voran "Dein kompetentes Kind", "Die kompetente Familie" und "Nein aus Liebe") einen anderen Blickwinkel auf die "Erziehung" eröffnet. So hatte ich mir von diesem Buch, das ja in einer Rezension als "Buch für Fachleute" beschrieben wird, viel für meine berufliche Praxis erhofft.

Leider bringt dieses Buch wenig Neues. Im "Kompetenten Kind" werden in etwa die gleichen theoretischen Grundlagen vermittelt, wenn auch viel einfacher zu lesen. Geht es dann um Kindertagesstätte oder Schule, gibt es doch einige gute Beispiele. Aber immer, wenn ich dachte "jetzt kommt ein interessanter Punkt", war das Kapitel zu Ende. Ich habe das Gefühl, dass alle Themen angeschnitten werden, aber nicht wirklich erklärt.

Nicht nur für Laien ist dieses Buch sehr schwer zu lesen.
Zwei Beispiele:

- einmal geht es um die Beziehungen in einer Kindergruppe. Es werden die Kinder A, B, C und D beschrieben und ihre Beziehungen verglichen. Spätestens als die Beziehung zwischen A und D erläutert wird, die wiederum B beeinflusst, der mit C nicht klar kommt, hatte ich den Anschluss verloren. Hätte man da nicht Kindernamen nehmen können und das Beispiel in einer echten Geschichte "verpacken" können?

- hier ein Satz aus dem Buch, der veranschaulicht wie schwierig es zu lesen ist:
"Die Forderung nach Internalisierung und Komplementierung fügt dem, was wir unter einem Sozialisierungsprozess verstehen, eine existentielle Dialektik hinzu." (S.49)
Aus solchen und ähnlichen Sätzen besteht das Buch. Es gibt Menschen die mit solchen Sätzen klar kommen, für diese mag das Buch wirklich gut sein. Alle anderen tun sich einfach nur schwer beim Lesen.

Fazit: Auch Fachleute können sich dieses Buch sparen. Die schon genannten Bücher von Jesper Juul (s.o.) bringen mehr für die Erziehungspraxis - auch in einer Kindertagesstätte oder Grundschule.
22 Kommentare|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2013
Bitte lest dieses Buch! Es ist deutlich schwieriger zu lesen, als die anderen Bücher von Jesper Juul, denn es ist ein Fachbuch und für Pädagogen geschrieben. Es lohnt sich trotzdem, vor allem, weil es auch in den Beispielen oft um Kindergruppen und ihre Konflikte geht. Konflikte, die jede/r Pädagoge kennt und bei denen den meisten nur "Konsequente Machtausübung" als Lösung einfällt. Wer weiß, dass das der Beziehung zu den Kindern schadet, wird hier eine andere Einstellung zum Kind bekommen und allein dadurch Konflikte besser lösen können (bzw. mit den Kindern lösen lernen).
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2013
Die Erziehungskultur befindet sich im Umbruch! Wer dieses Buch gelesen und verstanden hat, der kann nicht nur mitreden, er/sie kann sich auch das Leben intensiv erleichtern. Das Zusammenleben mit Kindern muss nicht stressgeplagt sein! Wer Jesper Juul kennt und bereits das eine oder andere von ihm gelesen hat, der findet hier all das, was ihm bisher noch an Handwerkszeug gefehlt hat um mit Kindern glücklich zu arbeiten und zu leben!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2015
Ich habe viele andere Bücher von Juul gelesen ("Dein kompetentes Kind", "Aggression...", "Grenzen, Nähe, Respekt..." usw.) und war begeistert.

Bei diesem Buch habe ich das gefunden, was ich sehr gut für den Beruf (Gedanken ordnen zwecks Unterrichtsvorbereitung) gebrauchen kann: "Vom Gehorsam zur Verantwortung" hat zum Teil die gleichen Inhalte wie seine anderen Bücher (Z. B. "Das kompetente Kind" und das Interviewbuch "Aus Erziehung wird Beziehung "), aber es ist ein anderes Niveau mit allen dazugehörigen Fachbegriffen. Es geht mehr in die Tiefe und ist knapp 400 vollgedruckte Seiten stark.

Was ich mich die ganze Zeit frage, ob J. Juul A. Gruen gelesen hat. Ich sehe da viele Parallelen, habe aber noch keinen Verweis auf Gruens Bücher gefunden. Im Unterschied zu Gruen lässt Juul auch nicht das ganze Lebenskonstrukt der Leser zusammenbrechen, d. h. Juul ist in diesem Sinne durchaus leserfreundlicher und pragmatischer und deswegen in meinem Beruf als Lehrerin - ich unterrichte angehende Erzieher - einfacher einzusetzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2015
Wieder einmal ein gutes Buch von Jesper Juul. Viele Anregungen im täglichen Zusammenleben in der Familie und im Lehrberuf zu erhalten, das zeichnet ein interessantes Buch aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2013
Ein Apell an alle jungen Eltern, die Ihre Kinder von klein auf behutsam über den Gehorsam zur Verantwortung führen und sie hiermit "lebensfähig" machen. Wieder mal ein sehr lesenswertes Buch von Jesper Juul!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden