oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,63 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Vom Exodus bis König Echnaton: Zeitalter im Chaos. Band 1 [Broschiert]

Immanuel Velikovsky , Ilse Fuhr
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 17,50 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 1. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

20. März 2008
Die Bände der Reihe Zeitalter im Chaos befassen sich nicht nur mit den Ereignissen in einer fernen Epoche der Vergangenheit, sondern ganz konkret mit dem chaotischen Zustand unseres heutigen Bildes von dieser Zeit. Immanuel Velikovsky enthüllt uns hier in seiner bekannten systematischen und gut nachvollziehbaren Darstellungsweise Sachverhalte von nicht zu unterschätzender Tragweite. Ausgehend von weltweiten Naturkatastrophen im Altertum gelingt es ihm, die in unseren Geschichtsbüchern völlig durcheinander geratenen geschichtlichen Ereignisse zu ordnen und in ihre tatsächliche Reihenfolge zu bringen. Dabei vermittelt er uns nicht nur einen Einblick in den chaotischen Zustand unseres Geschichtsbilds, sondern auch in den der Denk- und Arbeitsweise, die es hervorgebracht hat. Das macht dieses Buch zu einer spannenden Lektüre, die dem Kenner der alten Geschichte vor Staunen oder Entsetzen die Augen übergehen lässt, die aber auch dem Laien äusserst interessante Zusammenhänge offenbart. Gleichzeitig zeigt es die Präzision in den Aufzeichnungen unserer Vorfahren, nicht zuletzt der Autoren des Alten Testaments, und gibt aufschlussreiche Einblicke in die Arbeitsweise der Wissenschaftler. Somit werden hier auch denjenigen, die an der alten Geschichte eigentlich wenig Interesse haben, fundamentale neue Fragen und Gesichtspunkte eröffnet. Denn zum einen liegt die Vermutung nahe, dass die aufgedeckten chaotischen Zustände in der etablierten Lehrmeinung und der üblichen Methodik in ähnlicher Weise auch in anderen wissenschaftlichen Disziplinen zu finden sein können, zum anderen ergeben sich daraus auch Fragezeichen bezüglich Ungereimtheiten in anderen geschichtlichen Epochen. Immerhin ist unser Weltbild und unsere heutige Gesellschaft auf dem aufgebaut, was wir glauben, von der Geschichte zu wissen. Das oft zitierte Lernen aus der Geschichte steht und fällt daher mit der Korrektheit der Informationen über die geschichtlichen Zusammenhänge und Abläufe. Dieses Buch ist also weit mehr als “nur” ein trockenes Geschichtsbuch für den Fachmann, es kann den Ausgangspunkt einer kritischen und offenen Aufklärung bilden. Denn wer an diesem einen Beispiel klar und präzise gesehen hat, wie berechtigt – ja notwendig – ein Hinterfragen auch wohletablierter Lehrmeinungen ist, dem wird es leichter fallen, auch in anderen Bereichen “ketzerischen” Zweifeln nachzugehen.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Vom Exodus bis König Echnaton: Zeitalter im Chaos. Band 1 + Ramses II. und seine Zeit: Zeitalter im Chaos. Band 2 + Die Seevölker: Zeitalter im Chaos, Band 3
Preis für alle drei: EUR 51,40

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 404 Seiten
  • Verlag: Julia White Publishing; Auflage: Neuaufl. (20. März 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3934402925
  • ISBN-13: 978-3934402928
  • Größe und/oder Gewicht: 22,4 x 16 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 565.751 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Die Bände der Reihe Zeitalter im Chaos befassen sich nicht nur mit den Ereignissen in einer fernen Epoche der Vergangenheit, sondern ganz konkret mit dem chaotischen Zustand unseres heutigen Bildes von dieser Zeit. Immanuel Velikovsky enthüllt uns hier in seiner bekannten systematischen und gut nachvollziehbaren Darstellungsweise Sachverhalte von nicht zu unterschätzender Tragweite. Ausgehend von weltweiten Naturkatastrophen im Altertum gelingt es ihm, die in unseren Geschichtsbüchern völlig durcheinander geratenen geschichtlichen Ereignisse zu ordnen und in ihre tatsächliche Reihenfolge zu bringen. Dabei vermittelt er uns nicht nur einen Einblick in den chaotischen Zustand unseres Geschichtsbilds, sondern auch in den der Denk- und Arbeitsweise, die es hervorgebracht hat. Das macht dieses Buch zu einer spannenden Lektüre, die dem Kenner der alten Geschichte vor Staunen oder Entsetzen die Augen übergehen lässt, die aber auch dem Laien äusserst interessante Zusammenhänge offenbart. Gleichzeitig zeigt es die Präzision in den Aufzeichnungen unserer Vorfahren, nicht zuletzt der Autoren des Alten Testaments, und gibt aufschlussreiche Einblicke in die Arbeitsweise der Wissenschaftler. Somit werden hier auch denjenigen, die an der alten Geschichte eigentlich wenig Interesse haben, fundamentale neue Fragen und Gesichtspunkte eröffnet. Denn zum einen liegt die Vermutung nahe, dass die aufgedeckten chaotischen Zustände in der etablierten Lehrmeinung und der üblichen Methodik in ähnlicher Weise auch in anderen wissenschaftlichen Disziplinen zu finden sein können, zum anderen ergeben sich daraus auch Fragezeichen bezüglich Ungereimtheiten in anderen geschichtlichen Epochen. Immerhin ist unser Weltbild und unsere heutige Gesellschaft auf dem aufgebaut, was wir glauben, von der Geschichte zu wissen. Das oft zitierte Lernen aus der Geschichte steht und fällt daher mit der Korrektheit der Informationen über die geschichtlichen Zusammenhänge und Abläufe. Dieses Buch ist also weit mehr als “nur” ein trockenes Geschichtsbuch für den Fachmann, es kann den Ausgangspunkt einer kritischen und offenen Aufklärung bilden. Denn wer an diesem einen Beispiel klar und präzise gesehen hat, wie berechtigt – ja notwendig – ein Hinterfragen auch wohletablierter Lehrmeinungen ist, dem wird es leichter fallen, auch in anderen Bereichen “ketzerischen” Zweifeln nachzugehen.

Autorenkommentar

Zeitalter im Chaos umfasst im wesentlichen den in Welten im Zusammenstoss behandelten Zeitraum – die achthundert Jahre vom Auszug der Israeliten aus Ägypten bis zum Einfall Sanheribs in Palästina im Jahre 687 vor unserer Zeitrechnung, sowie die folgenden dreieinhalb Jahrhunderte bis zu Alexander von Makedonien, zusammen also fast zwölfhundert Jahre der Geschichte des Alten Orients. Aber während sich Welten im Zusammenstoss auf die Beschreibung der physikalischen Ereignisse dieser Zeit konzentriert, befasst sich das vorliegende Buch mit den politischen und kulturellen Aspekten. Das Eintreten einer weitausgedehnten Naturkatastrophe dient hier nur als Ausgangspunkt für die Konstruktion einer revidierten Chronologie der behandelten Zeitabschnitte und Länder.
...
Ich nenne Zeitalter im Chaos die zweite Front, weil ich, nachdem ich den selbstzufriedenen Seelenfrieden einer mächtigen Gruppe von Astronomen und anderen Lehrbuchautoren zertrümmert habe, hier den Historikern eine offene Feldschlacht anbiete. Die Bände dieses Werkes werden für die Historiker ebenso beunruhigend sein wie Welten im Zusammenstoss für die Astronomen. Es ist durchaus denkbar, dass die Historiker noch grössere psychologische Schwierigkeiten zu überwinden haben, wenn sie ihre Ansichten revidieren und den Ablauf der alten Geschichte, wie er hier dargestellt wird, akzeptieren müssen, als die Astronomen sie angesichts der Notwendigkeit hatten, die Darstellung kosmischer Katastrophen im Sonnensystem in historischer Zeit anzuerkennen. Tatsächlich hat ein hervorragender Gelehrter, der dieses Werk seit der Fertigstellung des ersten Entwurfs im Jahre 1942 verfolgte, gerade diesem Gedanken Ausdruck gegeben. Er schrieb, er wisse von keinem triftigen Argument gegen die hier vorgelegte Rekonstruktion der Geschichte, es sei aber psychologisch nahezu unmöglich, Ansichten, die im Verlauf von Jahrzehnten des Lesens, Schreibens und Lehrens erworben seien, zu ändern. Der Versuch, die Geschichte der alten Welt von Grund auf umzugestalten, zwölfhundert Jahre im Leben vieler Nationen und Königreiche, wird – beispiellos, wie er ist – heftiger Kritik von denen ausgesetzt sein, die in ihren Lehren und Schriften in der gewohnten Vorstellung der Geschichte tief verwurzelt sind. Und viele von denen, die sich gerne von anerkannten Autoritäten führen lassen, werden ihrem Zweifel Ausdruck geben, dass eine Wahrheit so lange unentdeckt bleiben konnte, woraus sie die Folgerung ziehen werden, dass es keine Wahrheit sein kann.
...
Die Hüter des Dogmas waren – und sind noch immer – wachsam, die neue Lehre durch Exorzismus und nicht durch Argumentation zu zertrampeln, und degradieren dadurch die Zunft der Gelehrten in den Augen der breiten Öffentlichkeit, die nicht glaubt, dass Zensur und Unterdrückung nötig sind, um die Wahrheit zu verteidigen. Es gibt eine Regel, nach der man erkennen kann, ob ein Buch glaubwürdig ist oder nicht: Niemals in der Geschichte der Wissenschaft hat ein unglaubwürdiges Buch einen Sturm des Zorns unter den Mitgliedern der wissenschaftlichen Körperschaften hervorgerufen. Aber es entstand jedesmal ein Sturm, wenn ein Blatt im Buch der Erkenntnis umgeschlagen wurde. “Wir sind am ehesten bereit, in unserem Widerstand gegen eine Idee zornig und erregt zu werden, wenn wir unserer eigenen Auffassung nicht ganz sicher und innerlich versucht sind, die entgegengesetzte Ansicht gelten zu lassen.” (Thomas Mann, Buddenbrooks)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine ungewöhnliche Betrachtungsweise 4. April 2009
Format:Broschiert
Mein erstes Buch von Immanuel Velikovsky ist "Welten im Zusammenstoß" von 1952. Seine Theorien wurden sehr kontrovers diskutiert bzw. abgelehnt.
Natürlich habe mich dann auch seine anderen Werke angezogen.
Die Tatsache, daß diese Bücher 2008 neu aufgelegt wurden, läßt erkennen, daß das Interesse an seinen Theorien wieder zugenommen hat.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar