oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 16,71
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Vol.2

Daniel Lioneye Audio CD
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,39 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Fulfillment Express und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Vol.2 + The King of Rock 'n' Roll
Preis für beide: EUR 26,38

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (18. Juni 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: The End Records (Soulfood)
  • ASIN: B001QGWNIE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 249.131 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Euroshaman
2. Flatined
3. Saturnalia
4. Neolithic way
5. I saw myself
6. The mentat
7. I have never wanted to be number one
8. Who turned the lights out?
9. Kiss of the cannibal

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
3.5 von 5 Sternen
3.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen I have never.... 18. Mai 2011
Von HIMbeere
Format:Audio CD
Ich habe niemals erwartet, dass das zweite Album ein Black Metal-Projekt wird.
Da ich aber facettenreich im Musikgeschmack bin, konnte ich mich mit der Scheibe anfreunden und bin erstaunt, was diese Band eigentlich drauf hat.
Klasse Arrangements, tolle Texte, tolle Melodien...da kommt man auf seine Kosten!

Nicht nur für HIM-Freunde empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen zwischen allen Stühlen 15. Juni 2010
Von Thorsten TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Neun Jahre nach dem Debütwerk, was immerhin durch den Titelsong der Trottelsendung "Viva La Bam" bekannt wurde, sind Daniel Lioneye mit " Vol. II" zurück. Das Posercover nebst Booklet erinnert an eine Black Metal Truppe und irritiert mich. Eigentlich ist die Band Teile von H.I.M. in anderer Besetzung, nur das diesmal Ville Valo nicht am Schlagzeug sitzt, sondern ein gewisser Bolton von den mir nicht bekannten Enochian Crescent, H.I.M. Musiker Burton bedient das Keyboard, während Kollege und Gitarrist Linde für Gesang, Bass und Gitarre zuständig ist.
Musikalisch ist die Chose überhaupt nicht kommerziell und eine Mischung aus allem, was den Musikern gefallen zu scheint oder gerade in den Sinn gekommen ist. Black Metal trifft auf Stoner Rock, keyboardlastiger Metal auf Chaos. Einige Passagen und Songs sind pures Geknüppel, zwischendrin sind echte gute Ideen, aber irgendwie ist das Ganze ein Ritt zwischen allen Stühlen des Rockgenres! Sicherlich sind hier gute Musiker am Werk und haben sicherlich auch Spaß daran keinen Mainstream zu machen, doch der Hörer muss schon schwer schräg drauf sein um diesen anstrengenden Cocktail ohne irgendwelche legalen oder illegalen Mittel mit einem Lächeln zu überstehen! Vielleicht ist das Werk auch deshalb so kurz? Eine weitere Frage habe ich permanent im Kopf: Welchen Zielgruppe soll das kaufen?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar