Vogelweide: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Vogelweide: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Vogelweide [Audiobook, Ungekürzte Ausgabe] [Audio CD]

Uwe Timm , Burghart Klaußner
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (48 Kundenrezensionen)
Unverb. Preisempf.: EUR 24,99
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Sie sparen: EUR 5,00 (20%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 2. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 17,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,90  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 19,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 15,78 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

19. August 2013
Über die Macht des Begehrens

Ein Mann hat alles verloren: seine Freundin, seine Geliebte, seinen Beruf, seine Wohnung. Nun lebt er ganz allein auf einer Insel in der Elbmündung, versieht den Dienst als Vogelwart. Ein geradezu eremitisches Dasein, das durch einen Anruf durcheinandergewirbelt wird. Anna kündigt ihren Besuch an – eben jene Anna, die sechs Jahre zuvor sein Leben komplett aus den Angeln gehoben hatte …

Uwe Timm erzählt die Geschichte von zwei Paaren, die glücklich miteinander waren, bis die Macht es Begehrens ihr Leben aus den Angeln hob. Es entsteht ein konturscharfes Bild unserer Gegenwart, in der die Partnerwahl immer auf dem Prüfstand steht. Ein präzises, vielschichtiges, komisches und kluges Hörbuch über die geheimnisvollen Spielregeln des Lebens und die Kunst des Abschieds, das den Hörer packt und wieder loslässt, auf dass er seinen eigenen Gefühlen und Wertvorstellungen nachspüren kann.

(8 CDs, Laufzeit: 9h 5)




Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Vogelweide + F: 7 CDs
Preis für beide: EUR 37,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • F: 7 CDs EUR 17,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Random House Audio; Auflage: ungekürzte Lesung (19. August 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3837122735
  • ISBN-13: 978-3837122732
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 12,6 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (48 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 349.991 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Uwe Timm gehört zu den erfolgreichsten deutschen Autoren der Gegenwart. Er wurde 1940 in Hamburg geboren. Nach einer Kürschnerlehre und einem Philosophiestudium in München und Paris veröffentlichte Timm 1971 seine ersten Gedichte. 1974 erschien sein Romandebüt "Heißer Sommer". Mit "Rennschwein Rudi Rüssel" machte er sich auch als Kinderbuchautor einen Namen. Geprägt von der 68er-Bewegung, nahm er sich als Autor auch immer wieder der Aufarbeitung der NS-Vergangenheit an. Timm ist vierfacher Vater und lebt heute in München und Berlin.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Ein präzises, vielschichtiges und kluges Hörbuch über die geheimnisvollen Regeln des Lebens und die Kunst des Abschieds.“ (Mittelbayerische Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Uwe Timm, geboren 1940, freier Schriftsteller seit 1971. Timm wurde 2006 mit dem Premio Napoli sowie dem Premio Mondello ausgezeichnet und erhielt 2009 den Heinrich-Böll-Preis und 2012 die Carl-Zuckmayer-Medaille. Zuletzt erschien „Freitisch” als Hörbuch bei Random House Audio.

Burghart Klaußner, geb. 1949 in Berlin, erhielt seine Schauspielausbildung an der Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel in Berlin. Er hatte Engagements am Maxim Gorki Theater Berlin, Schauspielhaus Bochum, Schauspielhaus Zürich, Deutsches Schauspielhaus in Hamburg u.v.a. Außerdem wirkte er in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit und wurde mehrfach ausgezeichnet. Zuletzt mit dem deutschen Filmpreis für seine Rolle in „Das weiße Band”. Als Hörbuchsprecher liest er u.a. „Verbrechen“ von Ferdinand von Schirach.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Amea
Format:Gebundene Ausgabe
„Vogelweide“ ist ein facettenreicher, nachdenklicher und kritischer Roman. Imponiert haben mir auch die zahlreichen Randthemen, die Fülle von „eben mal erwähnten“ Nebenfiguren und das wohltuend inspirierende Bildungsniveau des Autors. So geht es nicht nur um das Begehren, sondern um viele Aspekte der heutigen Gesellschaft und Wirtschaft. Sehr beeindruckend und aussagekräftig fand ich die am Rande erzählte groteske Abstimmung deutscher Architekten mit chinesischen Bauherren. Ganz nebenbei werden hier die Absurditäten der globalisierten Wirtschaft beleuchtet und größenwahnsinnige Geschäfte mit aufstrebenden Diktaturen entzaubert.

Aus meiner Sicht weniger überzeugend: Die Charaktere bleiben recht profillos, ihre Beziehungen sind zu konstruiert und unwahrscheinlich. Obwohl fast alle Charaktere beruflich sehr, sehr große Räder drehen, haben sie offenbar Zeit genug, sich miteinander zu beschäftigen und kulturellen Interessen nachzugehen. Man merkt es dem Autor an, dass er niemals hinter die Kulissen der Wirtschaft geschaut hat. Solche feinfühligen, gebildeten und eher schöngeistigen Charaktere findet man garantiert nicht in diesen Lebenszusammenhängen.

Eschenbachs formale Qualifikation passt überdies nun wirklich nicht zu seiner IT-Firma. Ferner merkt man dem Autor den Alt-68er noch an: Er reitet am Rande auch etwas zu alte Themen. Niemand interessiert sich heute noch für Noelle-Neumann, deren manipulatives Wirken freilich zu hinterfragen war. Aber anscheinend hat Timm hier auf dominante Themen seiner eigenen Vita zurückgegriffen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
Es ist die kulturell prägende Schicht des Landes mit der Uwe Timm seinen Roman "Vogelweide" bevölkert: Man kennt die angesagten Galerien, die wirklich guten Weinhandlungen, spricht mindestens zwei Sprachen und hat ein reines ökologisches Gewissen. Die Alltagsreize sind wohltemperiert, die Gesellschaft ist scheinbar in guten Händen, wozu sollte man sich aufregen? Das haben doch die Eltern damals gemacht. Die pflegen die Erinnerungen, die Generation Golf pflegt alte Mahagoni-Boote oder einen Saab aus dem Jahr 1966, behutsam, mit der Lust am Bewahren. Das Zweitschlimmste, was diesen Leuten geschehen kann ist die Insolvenz. Das Schlimmste aber ist das Begehren, auch noch des Nächsten Weib, das kann nicht gut gehen.

Wenn schon eine Weltenflucht, dann auf eine Insel in der Elbmündung. Und wenn schon Flucht vor dem Bankrott, dann nicht in das Hartz-Vier-Gefängnis für die Vielen, sondern in den Dienst als Vogelwart. Dahin hat es Eschenbach dekorativ verschlagen, dort, in der Inseleinsamkeit fällt die Stadt von ihm ab, die Abendröte seiner Geschichte senkt sich auf ihn, und er lauscht dem Knacken und Knistern der Kloben im Ofen. Doch plötzlich ist die Welt wieder da: Anna wird ihn besuchen. Anna, mit der ihn eine verrückte Liebe verband, für die er seine Geliebte verließ und Anna ihren Mann.

Das besinnungslose Begehren, das Sichverzehren nach dem anderen Leib, der unbedingte Liebeswahnsinn, woher mag das alles kommen? Vielleicht aus den Tiefen der Gene, der Gier nach dem Besitz am anderen Menschen, dem unaufhaltsamen Wunsch sich zu versenken, zu verschenken.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
34 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfühlsam und vielschichtig 15. August 2013
Von Andreas Schröter TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Ein einfühlsamer und vielschichtiger Roman ist Uwe Timm mit seinem neuen Werk „Vogelweide“ gelungen. Es handelt von zwei Paaren, bei denen sich einer der Männer, Eschenbach, in die Partnerin des anderen verliebt. Eine heimliche und leidenschaftliche Affäre beginnt. Dass die nicht von Dauer ist, weiß der Leser bereits zu Beginn, weil sich die Handlung fast ausschließlich in Rückblenden erschließt.

In der erzählten Gegenwart ist Eschenbach der einzige Mensch auf einer Insel in der Nordsee, wo er von März bis Oktober als Vogelwart angestellt ist. Diese Flucht aus seiner früheren Lebenssituation, in der er Inhaber einer Software-Firma war, deutet bereits früh auf eine Katastrophe hin, die sich in seinem Leben ereignet haben muss.

Dennoch bleibt „Vogelweide“ jederzeit interessant. Das liegt auch an der genauen Zeichnung der vier Hauptfiguren, die, bestückt mit individuellen Charaktereigenschaften, allesamt lebensecht und glaubhaft wirken. Der Roman spielt in einem gebildeten kunstinteressierten Milieu, wo man den Rotwein erst „atmen“ lässt, bevor man ihn trinkt, und wo man schon mal ein Schmuckstück oder ein Bild für ein paar tausend Euro kauft. Vielleicht kann man Uwe Timm, geboren 1940, vorwerfen, dass er dieses intellektuelle Gehabe zu wenig bricht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Midlife-Crisis, allein auf einer Vogelinsel 27. Oktober 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Beginnen wir mit freien Assoziationen zum Buchtitel:
Vogel. Eschenbach ist ein einsamer Vogel, ein seltsamer Vogel, beobachtet Vögel, denkt viel übers Vögeln nach.
Weide. Biegsamer Baum oder Strauch, 3 cm bis 30 m groß, chinesisches Symbol für Frühling, sexuelles Verlangen, Freudenmädchen.
Vogelweide. Walther von der Vogelweide, berühmter mittelalterlicher Minnesänger, der zahlreiche Gedichte und Lieder über die Liebe zwischen Mann und Frau verfasst hat.

Worum geht es?
Der 50jährige "Optimierer" Eschenbach, der über 335 Seiten keinen Vornamen erhält, hat ein paar Jahre lang eine lockere, unkomplizierte Beziehung zu der polnischen Silberschmiedin Selma gehabt und sich dann in Ewalds Frau Anna verguckt, die so wunderschöne Haare hat. Das Begehren, die Leidenschaft zwischen beiden währt nur kurze Zeit, ist aber so heftig, dass sich vier Lebensläufe radikal verändern. Anna trennt sich sowohl von ihrem Mann Ewald als auch von Eschenbach und geht in die USA. Selma trennt sich von Eschenbach, ist kurze Zeit mit Ewald zusammen und dann mit einem anderen. Ewald verliert seine Frau und seine beiden Kinder, bleibt einsam und unglücklich in seinem alten Leben stecken. Eschenbach verliert seine Geliebte, seine langjährige Freundin, seine Firma und zieht sich als Vogelkundler auf eine einsame kleine Insel im Watt der Elbmündung zurück. Als Leser haben wir an seinen Erinnerungen, gelegentlichen Visionen und an seiner Arbeit Anteil. Die Erinnerungen gelten vor allem Selma und Anna und wie alles gekommen ist. In Visionen begegnen ihm Männer und Frauen aus seiner Vergangenheit und unterhalten sich mit ihm.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Klug und reflektiert
Klug und ruhig fuehrt der Autor den Leser durch eine doch so menschliche Ebene. Liebe, Begierde, Hingabe, Betrug. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Tagen von Blauland veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr empfehlenswert
Ich habe mir dieses Buch zunächst in der Bibliothek ausgeliehen. Dort lag es bei den Empfehlungen der Woche. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Jörg Seidel veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Flach
Der Plot ist interessant, doch die vier Protaginisten fragen wenig und die Dialoge reflektieren nicht, sondern führen sogleich ins Aus. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von V. Klein veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ein letztendlich langweiliges Buch
Was hatte ich erwartet? Der Beschreibung nach ein interessantes Stück Erzählung über unkonventionelles Verhalten mit lebendigen Charakteren und unerwarteten... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von saschahildebrand veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne für Vogelweide
Die Geschichte und die Art der Rückblenden haben mir sehr gefallen. Wie oft kann ich mit dem Ende nur schlecht umgehen. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Steffen Neumann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lieben heißt, den anderen erhöhen
Ein Mann verliert alles: Seine Beziehung geht in die Brüche, seine Geliebte verlässt ihn, seine Firma geht Bankrott, und er findet sich auf einer Insel in der... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von linART veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen vogelweide:uwe tim
inhalt spannend,amüsante situationsschilderungen ,

einblick in unterschiedliche lebenswelten, charaktere sehr lebendig

erotik kribbelnd... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von walter fritz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unbedingt lesen: tolles Buch
Ein Buch über das Begehren? Ja und mehr! Leben lieben. Darüber so gut schreiben, daß ich von Anfang an gebannt war.Bravo Uwe Timm. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von D. Joachim Genth veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen geht so
ich war doch ein wenig enttäuscht von dem Buch, es ist stellenweise sehr langatmig; vielleicht spricht es mich einfach nicht an
Vor 5 Monaten von A. Glanz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderbar zeitgemäß
Ein großartiger Roman von Uwe Timm der die Thematik der "Wahlverwandschaften" von Goethe in die heutige Zeit überträgt. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Norbert veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar