Facebook Twitter Pinterest
22 gebraucht ab EUR 4,19

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Half-Life 2

von Vivendi
Plattform : Windows 98, Windows Me, Windows 2000, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 18
3.7 von 5 Sternen 293 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
22 gebraucht ab EUR 4,19

Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Windows 98 / Me / 2000 / XP
  • USK-Einstufung: USK ab 18
  • Medium: Computerspiel
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B00009P50P
  • Größe und/oder Gewicht: 1,4 x 18,6 x 13,6 cm ; 118 g
  • Erscheinungsdatum: 16. November 2004
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 293 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.705 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Spielinhalt ist identisch mit der englischen Version.
Spiel muss auf der Internet-Seite (Steam-Server) von Valve registriert werden um freigeschalten zu werden.

Der Nachfolger des wohl besten Ego-Shooters aller Zeiten öffnet Ihnen das Tor in eine Welt, in der Sie mit Ihren Handlungen alles beeinflussen: Von der physikalischen Umgebung bis hin zu den Emotionen Ihrer Freunde und Feinde. Als Gordon Freeman bewaffnen Sie sich erneut mit der Brechstange, um die Welt von dem Bösen zu befreien, das damals in Black Mesa freigesetzt wurde. Das Schicksal der Menschen liegt in Ihren Händen...

FEATURES:
- Digitale Schauspieler: Die hochentwickelte Animationstechnologie liefert einzigartig reale Spiel-Charakter
- Ausgefeilte KI: Freund und Feind beurteilen die Gefahrenlage, meistern unwegsames Gelände und wählen eigenständig Ihre Waffen
- Atemberaubende Grafik: Umwerfende Spezialeffekte in unglaublich realistischen Umgebungen
- Physikalisch korrektes Gameplay: Alle Objekte, von Steinen bis hin zu LKWs, unterliegen den Gesetzen der Schwerkraft, Reibung und des Auftriebs
- Zusätzlich enthalten: Counter Strike Source.

Voraussetzungen

Minimum:

  • Windows® 98/2000/ME/XP
  • Pentium® 1,2 GHz oder vergleichbarer AMD Prozessor
  • 256 MB RAM
  • Direct®X7-kompatible Grafikkarte
  • 4,5 GB freier Festplattenspeicher
  • DVD-ROM Laufwerk
  • Internetverbindung

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 21. November 2004
-------------------------------------------------------
Half Life gelingt das Kunststück ein unglaubliches! Science-Fiction Erlebnis extrem real und glaubwürdig zu vermitteln. Man fühlt sich stets als wäre man hautnah dabei. Keine der aktuellen Spiele schaffen es eine solche Atmosphäre zu vermitteln. Doom3 ist hierzu nur eine leere Grafikdemo ohne jedwede Substanz.
Wie spielt sich Half Life?
Statt mit der linken Hand zu strafen und dabei die linke Maustaste runterzudrücken, sind die Gefechte in Half-Life (GOTT SEI DANK) deutlich abwechslungsreicher. Mal huscht man von Deckung zu Deckung und arbeitet sich auf eine Verteidigungsstellung zu. Das spielt sich dann ähnlich wie die Landung in der Normandie aus Medal of Honor. Ein anders Mal stellt man den Feinden Hinterhalte und muss einen Angriff abwehren (wie der Assault-Modus aus UT). Wieder ein anderes Mal heisst es dann einfach nur noch überleben und weg hier.
Ok soweit könnte das auch noch FarCry bieten.
FarCry bietet ein schönes Spielgefühl, ohne Zweifel, aber wegen der verkorksten Story fühlt man immer eine gewisse Distanz zu dem (abedrehten) Geschehen und darunter leidet die Atmosphäre.
Statt dem Shooter dann wie in FarCry eine abgelutschte 0815 Story zu verpassen, hat man sich in Half-Life jede Menge Mühe gemacht, damit die Story an keiner Stelle des Spiels an Spannung verliert. Stattdessen schraubt sie sich exponential scheinbar grenzenlos in die Höhe, bis zum großen Finale (was einem absolut dem Rest gibt ;)
Fazit:
Wenn Ihnen Half-Life 1 gefallen hat und Sie Spass an den Feuergefechten aus FarCry hatten, dann sollten Sie zugreifen.
Steam:
So schwer einem auch die anfängliche Aktivierung über Steam fallen mag, sie ist es mehr als Wert. Danach können Sie Steam übrigens offline starten und HL spielen.
-------------------------------------------------------
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Half Life 1 war und ist für mich der FPS schlechthin, welcher mit seiner extrem spannenden Story und dem einzigarten Leveldesign neue Maßstäbe im Genre setze. Selbst Jahre danach gab es für mich kein Spiel welches Half Life auch nur annähernd das Wasser reichen konnte. Games wie F.E.A.R. oder Far Cry waren alle "ganz nett", aber kamen nie an dieses Meisterwerk ran. Andere schienen eher neue Grafik-Engines zu "feiern" (Crysis, Doom 3) als wirklich gutes Gameplay zu bieten.

Leider treffen letztere Kritikpunkte für mich auch bei Half Life 2 zu. Auch dieses Spiel habe ich durchgespielt und es ist mit Sicherheit ein "gutes" Game. Aber eben kein Überragendes. Sehr gut gefallen hat mir die Grafik-Engine mit ihren Pyhsik-Spielereien, welche hübsch anzusehen ist sowie damit kreierten Außenlevels. Leider hatte die Story für mich nicht die Faszination des ersten Teils, vieles war mir zu sehr Science Fiction, vieles abgedroschen.

Manches wurde einfach wiederholt, ohne dass es wirklich passend war.
Beispiel: das Brecheisen. Die Kult-Waffe in Half-Life 1 schlechthin. Man musste im ersten Teil eine ganze Weile damit auskommen bzw. darauf rückgreifen, wenn die Munition mal wieder knapp war. Hier - finde ich - hat die Waffe nur noch Alibi-Funktion. Sie unterstreicht nicht mehr den Survival Charakter des Gameplays wie im ersten Teil.

Das Leveldesign ist okay, aber weit weniger glaubhaft als die "Black Mesa"-Forschungsbasis in Teil 1. Dort hatte man wirklich das Gefühl, man kämpfe sich durch eine zusammenhängende Map. In Half Life 2 dagegen gibt es leider viel zu lange Außenareale, wo einfach keinerlei Spannung aufkommen mag.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 5. Januar 2005
zu dem Game abgeben, dass wohl sogar der Papst persönlich sehnlicher erwartet hat, als die Wiedergeburt Christi.
in weiser Vorraussicht habe ich mich im gegensatz zu vielen anderen nicht von dem hype virus anstecken lassen und einfach so den vielen presseberichten geglaubt, um dem angeblichen spiel der spiele neutral gegenüber treten zu können (von den letzten beiden großen Shooter-Titeln,denen ich mit sehnsucht entgegen fieberte bin ich nämlich derbst enttäuscht worden, namentlich unreal 2, doom 3).
Spätestens seit diesen titeln sollte man gegenüber fortsetzungen derartiger meilensteine vorsichtig sein...
Nun zum Spiel: Ich als Spätzünder (hab mir das game erst am 3.1. des neuen jahres (hier an alle ein frohes neues;-) geholt)
hatte glücklicherweise keine probleme bei installation und inet registrierung, lag wahrscheinlich daran, dass die große erste kaufwelle abgeebt ist...das zum spielen allerdings eine zwangsregistrierung nötig ist, ist allerdings wirklich eine bodenlose frechheit! Bald zwingt uns valve noch dazu kameras und mikrophone in unsere schlafzimmer zu hängen...Wir sind hier nicht bei "Big Brother" (oder in City 17 ;-) )!!!
Entgegen meinen erwartungen läuft das spiel bei einer auflösung von 800x600 und mittleren details vollkommen flüssig, obwohl mein Pc nicht mehr der neuste ist (sagt euch die Grafikkarte Nvidia GeForce 440MX noch was?) das spiel wurde wirklich optimiert und ist auch auf älteren system gut spielbar (im gegensatz zu doom 3).
Die Grafik ist wirklich hübsch anzusehen, wobei ich sagen muss, das diese allein kein kaufgrund ist...(wie gesagt unreal 2 und doom 3 waren nur grafik blender).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen