Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

ADDY Junior Musik 4-7

von Vivendi Universal Interactive
Windows 95, Mac
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Hinweise und Aktionen


System-Anforderungen

  • Plattform:    Windows 95, Mac
  • Medium: CD-ROM
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B0000503V4
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.946 in Software (Siehe Top 100 in Software)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Welt ist voller Klänge: Instrumente, Töne und Geräusche sind Teil unseres Lebens. Lieder zu hören, Instrumente zu spielen und selbst zu singen setzt kreatives Potenzial frei und versetzt uns in angenehme Stimmungen. Gerade wenn man kleine Kinder beim Musikhören beobachtet, wird man feststellen, dass Musik von ihnen mit dem ganzen Körper empfunden wird: Sie bewegen sich rhythmisch und fangen oft auch an zu singen. Ab ca. vier bis fünf Jahren kann man dann mit der "musikalischen Früherziehung" beginnen. Addy Junior beschäftigt sich mit der gesamten Palette musikalischen Wissens -- auch als Vorbereitung auf den schulischen Unterricht.

Das Programm teilt sich in zwei Bereiche: Ein allgemeines Basisprogramm und ein Lernprogramm Musik. Im ersten Teil befinden sich beispielsweise ein Radio, CDs zum Anhören, aber auch Spiele und ein Zeichenstudio. Im zweiten Teil geht es dann um das Thema dieser CD-ROM: Es erscheint als Hauptbildschirm Melodika, das Musikland. Von dort aus gelangt man in vier Übungsbereiche. Es gilt Rhythmusfolgen zu erkennen, Höhe, Länge und Klang von Tönen zu unterscheiden, Tonfolgen und Überlagerungen herauszuhören und zuzuordnen sowie Instrumente und Musikstile kennen zu lernen. Drei verschiedene Schwierigkeitsstufen erlauben eine individuelle Förderung. Darüber hinaus wurde viel Freiraum zur eigenen kreativen Entfaltung geschaffen.

Addy Junior wird hier von vielen Freunden aus dem Tier- und Fantasiereich unterstützt. Die Welt, in der sie leben, ist farbintensiv, kunterbunt und durch weiche, runde Strukturen gekennzeichnet. Das Programm läuft technisch einwandfrei, die Symbole sind recht leicht verständlich und das Handbuch sehr übersichtlich gestaltet. Neben den lehrreichen und breit gefächerten Inhalten werden viele Sinne des Kindes angeregt, und nebenbei erlernen sie den Umgang mit dem Zukunftsmedium Computer. Die Erfolge Ihrer Kinder können Sie sich auf einem separatem Bildschirm ansehen.

Mal abgesehen davon, dass man Vierjährige -- so die Altersempfehlung des Herstellers -- sowieso nicht vor dem Computer parken sollte, ist dieses Programm bei weitem zu umfangreich in den Wahlmöglichkeiten und auch in der Symbolvielfalt, um von dieser Altersgruppe völlig selbstständig bewältigt zu werden. Wenn Sie die Zeit am Computer jedoch als Eltern-Kind-Aktivität betrachten, so bietet dieser Umfang natürlich Spiel- und Lernspass auf lange Sicht -- empfohlen für Kinder bis sieben Jahre. --Simone Gefeller

Rezension

Schönes Einstiegsprogramm in die Welt der Musik für Kinder von 4 bis 7 Jahren. Eine Rakete befördert sie ins Land "Melodica", einen kunterbunten musikalischen Spielplatz voller Überraschungen und wunderlicher Gestalten. Da ist zum Beispiel Professor Moll, der die Kinder in die Grundlagen des Notenlesens einführt. Oder die rockige Tamara vom großen Teich, von der man alles über Rhythmus und Takt lernen kann. Doremio, der Geiger im Musikpavillon, ist für die Instrumentenkunde zuständig. Und schließlich Meister C-Dur, der Herr über das "Musikotron", mit dem die kleinen Klangzauberer selbst Musikstücke zusammenstellen können. -- GamesMarkt

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
30 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen meines Wissen das einzigste zum Thema Musik 9. November 2001
Von "dbeisig"
Ich finde gerade das Klasse, da ich nicht einsehe, das 4 oder 5 jährige ans Lesen und Rechnen geführt werden müssen.
Doch bei diesem Lernprogramm geht es um Erkennen und Nachklopfen von Rhytmus, Erkennen von Tonhöhen oder Musikstilen.
das ganze in netten Animationen verpackt.
Da muß z.B. ein kleines Gespenst aus dem Labyrinth befreit werden. Dazu muß das Kind den Rhytmus des Türklopfens, die Länge von identischen Melodien und unterschiedliche Stimmen auseinanderhalten können.
Im Geräuschememory gibt es in den 3 Schwierigkeitsstufen ein Memory mit Stimmen, eines mit Tierstimmen und eines mit Musikinstrumenten.
Beim Auftritt einer Band muß das Kind den Falschspieler identifizieren (besonders in Stufe 3 auch für mich schwierig)
Geschichten, die aus einem Buch vorgelesen werden müssen seitenweise mit dem richtigen Geräusch versehen werden.
In Alltagssituationen sollen die Kinder mehrere geräusche, die gleichzeitig ertönen, auseinanderhalten (z.B. Kinderlachen, Hundbellen, Glockenklang)
Und und und
Hat das Kind einen Bereich gelöst, erhält es ein Teil von der kaputten Musikmaschine zurück. Nach und nach können dann hier eigene Kompositionen erstellt werden.
Am Ende kann man die eigene Stimme aufnehmen, verschiedene Rhytmen, Musikinstrumente und Geräusche dazu mischen und so Songs kreieren.
Absolut gelungenes Beschäftigungsprogramm
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden