Vive la France - Gespreng... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Vive la France - Gesprengt wird später [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Vive la France - Gesprengt wird später [Blu-ray]


Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
34 neu ab EUR 5,26 1 gebraucht ab EUR 9,99

LOVEFiLM DVD Verleih

EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Vive la France - Gesprengt wird später [Blu-ray] + Super-Hypochonder [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 15,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jose Garcia, Michael Youn, Isabelle Funaro, Ary Abittan, Jerome Commandeur
  • Regisseur(e): Michael Youn
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Polyband/WVG
  • Erscheinungstermin: 25. April 2014
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 97 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00GWXEWGW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.590 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Weil die Welt noch nie von Taboulistan gehört hat, greift der langjährige Diktator zu drastischen Werbemaßnahmen: Er will zwei Selbstmordattentäter nach Paris schicken, die den Eiffelturm zum Einsturz bringen sollen. Die Wahl fällt auf die ebenso unbedarften wie gutherzigen Ziegenhirten Muzafar und Feruz, die in Istanbul in ein Flugzeug gesetzt werden, das sie entführen und auf das französische Wahrzeichen, den Eiffelturm stürzen lassen sollen. Zu ihrem Unglück wird der Flug nach Korsika umgeleitet. Die zwei Terroristen in spe beginnen eine Tour de France, die sich bald als Tour de Force erweist: Sie begegnen nationalistischen Korsen, dienstbeflissenen Polizisten, unehrlichen Taxifahrern, gewalttätigen Fußballfans, nörgelnden Arbeitern, unfreundlichen Kellnern, kafkaesken Verwaltungen und medizinischen Irrtümern. Bis sie die junge Journalistin Marianne treffen. Sie hält Muzafar und Feruz für illegale Einwanderer und unterstützt sie nicht nur, sondern zeigt ihnen auch ein ganz anderes Frankreich, das sie ihre mörderischen Pläne noch einmal überdenken lässt ...

VideoMarkt

Damit das Land Taboulistan bekannt wird, schickt der Diktator zwei unbedarfte Ziegenhirten nach Paris, um als Selbstmordattentäter den Eifelturm in die Luft zu sprengen. Das Flugzeug landet durch einen Zufall in Korsika. Auf ihrem schwierigen Trip in die Hauptstadt erlebt das Duo ziemlich durchgeknallte und unfreundliche Einheimische, bis ihnen eine junge Journalistin ihre Heimat von einer ganz anderen Seite zeigt, sodass sie sich über ihre tödlichen Pläne noch einmal Gedanken machen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hawkeye am 11. April 2014
Format: Blu-ray
Wohl denen, die Four Lions, Borat, Der Diktator, gesehen haben und natürlich die Scht’is. Willkommen bei den Korsen wird ebenso mit verarbeitet.
Etwas von alledem hat Vive la France und kommt vielleicht deswegen sofort bekannt vor.
Diesmal sind es zwei Ziegenhirten, beim Diktator war es nur einer, die als Terroristen ausgebildet werden, bei Four Lions waren es fünf.

Warum? Damit das Land Taboulistan endlich bekannt und von der UNO bemerkt wird. Deswegen soll in Paris der Eiffelturm gesprengt werden.
Eigentlich mit einer 747, die hinein krachen soll, jedoch wegen Streiks zur Landung nach Korsika muß.
Ein Film, der sich selbst nicht ernst nimmt?

Die Marotten der Franzosen werden durch den Kakao gezogen.
Frankreich gibt es eigentlich gar nicht, überall, wo sie sind, sind Frankreich immer die anderen. Also kein Problem, das nur die Scht’is haben.

Die muslimische Kultur wird ebenso, nein, eigentlich schlimmer durch den Kakao gezogen. Der taboulische Volkstanz besteht darin, Frauen so kräftig zu ohrfeigen, daß diese sich eigentlich überschlagen müßten.
Frauen auch nur zuzuhören, gilt als Sakrileg.
Dieses Frauenbild zieht sich durch den Film und natürlich gibt es außerhalb von Taboulistan immer wieder freundliche Französinnen, die in den Genuß dieser schlägernden Wohltat kommen.
Frankreich hat im Film eine Präsidentin …

Von Hundefutter mit Schweinefleisch direkt aus dem Karton fressen, denn Lesen können sie ja nicht, über Alkoholexzesse, Schnecken in der Schale essen und vermeintliche Schwulitäten wird kaum etwas ausgelassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von dvd-sucht TOP 1000 REZENSENT am 7. Juni 2014
Format: Blu-ray
Der Diktator des kleinen asiatischen Landes Taboulistan ist empört, dass die Welt noch nie etwas von seinem Land und noch weniger von ihm selber gehört hat. Das kann doch nicht sein! Er beschließt das es nun an der Zeit ist, die Menschheit auf sein Land hinzuweisen. Er nimmt sich vor zwei Selbstmordattentäter nach Paris zu schicken, damit diese den Eiffelturm in die Luft sprengen. Weil aber gerade kein ausgebildeter Attentäter zur Hand ist, beschließt er die beiden Ziegenhirten Muzafar und Feruz auf die Reise zu schicken. Allerdings war dies keine gute Wahl, denn die beiden langen nicht in Paris, sondern auf Korsika. Pflichtbewusst wie die beiden Männer nun mal sind, machen sich die Beiden auf eigene Faust auf dem Weg zum Eiffelturm – und treffen auf ihren Weg auf die schrägsten Gestalten.

Eine Komödie über Selbstmordattentäter zu drehen, ist in meinen Augen schon recht mutig. Aber Vive La France – Gesprengt wird später ist ein so überzogener Film, den man nicht wirklich ernst nehmen kann. Die Geschichte ist lustig, teils schon ein wenig zu überzogen, so dass man sich den Streifen zwar ansehen kann – ihn danach aber nicht mehr so schnell aus dem Regal nimmt. Denn wenn man den Film gesehen hat, wird man beim zweiten Ansehen nicht wirklich etwas Neues entdecken. Ich denke ein ausgesuchtes Publikum wird sich über die Veröffentlichung des Streifens auf DVD und Blu-ray freuen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Jerome Bisping am 22. Februar 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wirklich lustige französische Komödie. Allerdings reicht einmal sehen völlig aus.Ich würde ausleihen empfehlen.
Da es eine Komödie ist kann man über die durchschnittliche schsuspielerische Leistung hinweg sehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von perwer shamoo am 22. Januar 2015
Format: DVD
einer der BESTEN filme die ich je gesehen habe ! nur zu empfehlen, sowas sollte man auf gar keinen fall verpassen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden