• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
In den Einkaufswagen
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
In den Einkaufswagen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,05 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen

Viva Polonia: Als deutscher Gastarbeiter in Polen Audio CD – Audiobook, 9. Juni 2008


Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 13,88 EUR 2,46

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Viva Polonia: Als deutscher Gastarbeiter in Polen + Expedition zu den Polen: Eine Reise mit dem Berlin-Warszawa-Express
Preis für beide: EUR 29,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

  • Audio CD: 1 Seiten
  • Verlag: Argon Verlag; Auflage: 3 (9. Juni 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3866105584
  • ISBN-13: 978-3866105584
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 12,6 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (109 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 237.250 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

77 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von helmpr. TOP 1000 REZENSENT on 3. Mai 2008
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Mir gefällt Möllers Buch. Gerade als Betroffener. Denn seit einigen Jahren entdecke ich unser nordöstliches Nachbarland mit wachsender Begeisterung. Für einen Schwaben vielleicht noch ungewöhnlicher als für einen Wuppertaler, obwohl auch in Stuttgart inzwischen an jeder Ecke weiche polnische brz-, wchl- und szcz-Laute erklingen. Auch pflege ich enge Kontakte zu Polinnen und Polen - und bin daher einfach einmal dankbar dafür, dass ein Deutscher dieses vergnügt heitere Buch geschrieben hat. Und ich stimme jetzt mit vertieften Kenntnissen ein: "Viva Polonia!"

Meine Komplimente an den Autor in Kürze. Ich finde gut:
- Die durch nichts als durch eigene Erfahrungen abgesicherte und daher mutige Subjektivität jenseits aller politischen Correctness, Statistikerei und Abwägerei.
- Der schmunzelnde, freche Humor, der nicht verletzt oder auf Stereotypien herumreitet.
- Die durchgängige Sympathie für den behandelten Gegenstand (Wow!).
- Das Spiel mit der polnischen Sprache, die in der Tat gottserbärmlich schwer ist (was nicht zuletzt alle mir bekannten Polen weidlich auskosten!).
- Jetzt verstehe ich endlich meine polnischen Gegenüber viiiiiiel besser! Wirklich wahr! Ich hatte seitenweise erhellende Offenbarungen!
- Vorurteile werden ausgeräumt, aber ihre particula veri nicht verschwiegen.
- Auch Vorurteile gegen den beeindruckenden polnischen Katholizismus im übrigen - und das von einem protestantischen Theologen auch noch aus dem reformierten Wuppertal (Respekt!).
- Nicht zuletzt die genauen Beobachtungen über das Leben eines Deutschen in der Fremde (potentielle Auswanderer egal wohin, lest das Buch, bevor ihr geht!).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Wahl on 14. April 2010
Format: Broschiert
Das Buch ist kurzweilig und gibt einen liebenswerten (und längst überfälligen) Einblick in den Alltag in unserem wenig bekannten Nachbarland.
Ein bisschen Kritik muss dennoch erlaubt sein:

1, Möller geht von einem merkwürdigen Deutschlandbild aus.
Er verallgemeinert seine Erlebnisse aus Berlin und überträgt sie auf ganz Deutschland. Während er sich um ein differenziertes Portrait von Polen bemüht, ist seine Darstellung von Deutschland an manchen Stellen geradezu grotesk negativ überzeichnet.

2, Er widerspricht sich von Kapitel zu Kapitel in zahlreichen Details.
Nur ein Beispiel: Erst wird lange geschildert, wie offen und gastfreundlich die Polen sind (auch und gerade ihm, dem Deutschen, gegenüber). Am Ende aber heißt es dann, er würde in Polen das Leben des ewigen Außenseiters führen, der nie so richtig dazugehört.

3, Manches ist erstaunlich verkrampft und um die Ecke gedacht.
Noch ein Beispiel: Dass sich hinter "Ludwiga van Beethovena" der Komponist Ludwig van Beethoven verbirgt, da wäre der durchschnittlich begabte Leser auch ohne eigenes Kapitel draufgekommen.

Das sind zwar alles nur Kleinigkeiten, aber sie hinterlassen bei manchen Beiträgen im Buch durchaus einen Beigeschmack.

P.S: Über seine interessante Karriere als polnischer Fernseh-Star erfahren wir nur sehr, sehr wenig - da darf er in einem zweiten Buch gerne noch etwas nachlegen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sandmann on 1. August 2008
Format: Broschiert
Steffen Möllers Viva Polonia" erhielt ich kürzlich von einem befreundeten polnischen Ehepaar geschenkt. Sie wiesen mich bei der Übergabe lächelnd darauf hin, dass da ganz viel Humor drin sei, bei dem ich mich vielleicht etwas wundern werde. Dabei wurde - nun begleitet von einem Grinsen - auf den Untertitel gedeutet: Als deutscher Gastarbeiter in Polen".
Ich habe das Buch gerade in einem Rutsch in wenigen Tagen durchgelesen und alles bestens überstanden. Ich meine, einen sehr alltagstauglichen Einblick in die polnische Seele erhalten zu haben. Mit Ironie und stellenweise gewollten Übertreibungen erfuhr ich in kurzen Kapiteln bzw. Abschnitten über z. B. Historie, Hochzeitssitten, Melancholie, Sprache (incl. sämtlicher wichtiger Schimpfwörter), Glauben, Essgewohnheiten, Höflichkeitsregeln, Feierfähigkeit, Korruption, Anarchie, Improvisationsvermögen, innerpolnischer Städtefeindschaften, Verhältnis zu Teilen der übrigen Welt (nicht nur Deutschland), Misstrauen, Leidenschaft, Romantik, Abschieds- und sonstigen Ritualen, ... unseres östlichen Nachbarlandes.
Da für die allermeisten Deutschen - so auch für mich - Polen ein unbekanntes Land war, empfand ich vor allem auch die Vergleiche mit Deutschland hilfreich. Als Aggressionen gegen Steffen Möllers alte Heimat empfand ich sie keineswegs. Beide Länder bekommen stellenweise ihr Fett weg, was für eine unverkrampfte Einstellung des Autors spricht. Und das finde ich nach den zurückliegenden Jahrzehnten deutsch-polnischer Verkrampftheit doch recht erfrischend. Mein Wissen über Polen ist gewachsen, Interesse an weiterer Vertiefung ist nun vorhanden!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alice "Bücher- meine größten Vorbilder und Lehrer" on 13. März 2008
Format: Broschiert
Ich kannte Steffen Möller aus dem polnischen Fernsehen und fand seine polenfreundlichen Auftritte trotz scheinbarer Belanglosigkeit der Themen ein wichitiger Beitrag zur Verbesserung des typischen Bildes, eines humorlosen, sterilen Deutschen, welches die Polen über ihren westlichen Nachbarn schon immer hatten. Der symphatische Dueutsche aus Wuppertal machte in Polen ( ein freiwillig und gerne in Polen lebender Deutscher ist immer nocht etwas exotisches) eine große Karriere.
Das Buch hat aber meine Erwartungen übertroffen!
Es ist zwar literarisch nicht auf dem höchsten Niveau (oft ziemlich infantil um nicht zu sagen diletantisch), aber ich, als seit fünf Jahren in Deutschland lebende Polin, habe mich prächtig amüsiert und musste das Lesen wegen des immer wieder kommenden Aha-Effekts mehrmals lachend unterbrechen.
Ein solches Buch, vorausgesetzt es wird sich in Deutschland gut verkaufen (!), kann mehr bewegen als ein ganzer Haufen schon seit Jahren in der Sache engagierter Politiker.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen