oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Visual Audio Sensory Theater

Vast Audio CD
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 13,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Vast-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Vast

Fotos

Abbildung von Vast
Besuchen Sie den Vast-Shop bei Amazon.de
mit 9 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Visual Audio Sensory Theater + Music for People + April
Preis für alle drei: EUR 46,08

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Music for People EUR 13,90
  • April EUR 18,19

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (12. Juni 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Elektra (Warner)
  • ASIN: B0000062QH
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.843 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Here
2. Touched
3. Dirty Hole
4. Pretty When You Cry
5. I'm Dying
6. Flames
7. Temptation
8. Three Doors
9. The Niles Edge
10. Somewhere Else To Be
11. Untitled
12. You

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Es gab Ende der Neunziger nicht viele wirklich innovative Rockplatten, was Visual Audio Sensory Theater gleich doppelt wertvoll macht. Denn diese Scheibe ist ganz zweifelsfrei innovativ, originell und herrlich erfrischend. Multitalent Jon Crosby, ein superschüchterner Eigenbrötler und Bücherwurm, versetzt ohrenfreundlichen, bombastischen Industrial Metal mit Mönchs-Chören und anderen wohltönenden Rückgriffen aufs düstere Mittelalter. Warme Streicher und brillante Samples treffen auf sehr effektive Computerdrums und fette Metal-Gitarrenriffs und erzeugen ein Flair, das man so nie zuvor auf einer CD gehört hat. Als Vergleiche fallen für gewöhnlich Namen wie Nine Inch Nails oder der geniale kanadische Klangzauberer Devin Townsend (Ocean Machine, Strapping Young Lad), aber wirklich nebeneinander stellen kann man diese Künstler nicht. Fest steht jedoch, dass Jon Crosby sich mit diesem sehr treffend betitelten Album in dieselbe Qualitätsliga wie die Herren Reznor und Townsend gespielt hat. Als Anspielstipps mögen der leichtfüßige Hit "Pretty When You Cry" und der epochale Opener "Here" reichen. Die wahre Magie der Scheibe erschließt sich eh nur, wenn man sie sich in ganzer Länge und Pracht zu Gemüte führt. --Michael Rensen

Rezension

Gothic Rock - nein danke? Wohl wahr, bedenkt man die Heerscharen europäischer Schwarzkittel und deren einfallsloses, mit religiöser Symbolik verbrämtes Gegrunze. Daß es auch anders geht, zeigt jetzt Jon Crosby. Erstens besitzt der US-Boy eine handfeste Rock-Röhre, zweitens beherrscht er sein Handwerk sowohl auf der elektrischen wie auf der Akustik-Gitarre. Im Verbund mit gesampelten Mönchs-Chören, Streichern und gemäßigten Industrieal-Beats entwirft Crosby ein pittoreskes "Visual Audio Sensory Theater", das platte Reize nicht nötig hat - Vorhang auf.

© Stereoplay -- Stereoplay

Man nehme Enigma, aber statt Sandras laszivem Stimmchen das Organ eines Rockshouters, jage Mönchsgesang durch ein Hallgerät - nach diesem Rezept könnten manche VAST-Songs entstanden sein. Meist macht es sich US-Gittarrist Jon Crosby nicht so einfach: Verstärkt um einen Drummer, ein 18-Mann-Orchester und diverse Vokal-Samples, mixt er Pop- und Ethno-Elemente mit altertümlichen Gesangen. Rock dominiert die ungestümen Songs, echte Streicher und akustische Gitarren sorgen für warme Klangfarben.

© Audio -- Audio


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So was wie ein Meilenstein... 14. August 2007
Von D. Brade
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Was soll man über dieses Debut-Album noch schreiben. Es ist anders, geht neue Wege abseits des Mainstream, aber eigentlich auch wieder nicht. Auf der einen Seite rockt es nur so dass es kracht, auf der anderen Seite kommt es lammfromm daher - meistens sind beide Seiten in den Songs zu finden - auch eine gewisse Portion Elektronik ist vertreten. Die Songwriting-Qualitäten des Herrn Crosby sind hiermit unbestritten höchstes Level - die Melodien sind teilweise gar einzigartig traumhaft schön! Dieses Album ist ein Dauergast meiner Musikanlage. Trotz der Jahre, die das Album mittlerweile auf dem Buckel hat, klingt es immer noch frisch, neuartig und unverbraucht.
Und der Wiedererkennungswert - gerade auch durch die Mönchschor-Einlagen - ist sehr hoch. Wenngleich dieser Stil auf den Folgealben nicht konsequent weitergeführt wurde, so kann man beispielsweise "Nude" ebenfalls nur wärmstens empfehlen.
Kurzum - dieses Debut vereint verschiedenste Musikstile derart auf perfekte Weise, dass absolute Ohrwürmer herauskommen, mit denen nicht nur Rock/Industrialfans bestens bedient werden!
Die Kritiken der Fachwelt gaben dem Erfolg des Albums recht und auch ich muss sagen, für mich ist es so ziemlich das beeindruckendste Musikwerk der letzten 10 Jahre!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gigantisches Werk eines großen Künstlers 2. Februar 2002
Format:Audio CD
Vast - alias Jon Crosby - ist eine Band (?), die auf ihrem Debut tiefgehende Musik zelebriert, wie man sie in dieser Form noch nirgendwo sonst gehört hat. Von der ersten Sekunde an lädt Crosby seine Hörer ein, ihm in seine abstrakten aber stets verzaubernden Welten zu folgen. Man durchlebt ein Wechselbad der Gefühle, das Crosby geschickt in seine Songs gepackt hat.
Selten habe ich so eine intensive From der Musik gehört, was auch der Grund ist, warum die CD seit Monaten auf Dauerrotation in meiner heimischen Stereoanlage läuft.
Die Single-Auskopplungen "Touched" und "Pretty When You Cry" sind dabei ebenso von höchster Qualität, wie etwa die zwei Oberkracher "Dirty Hole" oder das paranoide - vor der Einsamkeit seines Schreibers strotzende - "Temptation". Hier geht jeder Song nahtlos in den nächsten über und man weiß gar nicht so genau, wo einem der Kopf steht, bei der Fülle von Details, die es bei jedem Durchlauf neu zu entdecken gibt.
Definitiv ist dies eine der besten Platten aller Zeiten (!), die mit ihrem individuellen Mix aus Alternative-, Electronic- und Klassik einen sonst eher dem klassischen Rock verfallenen Musikhörer wie mich ohne Ende begeistert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das BESTE 11. November 1999
Von A. Berger
Format:Audio CD
Das VAST von nur einem einzigen Musiker erschaffen wurde ist nur eine der erstaunlichsten Tatsachen,die diese CD von Jon Crosby zu bieten hat.Wer viel Wert auf Texte legt,auf tiefgehende philosophische Fragen,auf grandiose und bewegende Musik,der wird hier in ein emotionales Bad der Gefühle geworfen,oder durch wunderschöne Melodien auf Schwingen getragen.Diese CD bietet für jeden Hörer etwas,der sich auf die manchmal auch ungewöhnliche Musik mit Herz und Seele einläßt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jenseits aller Schubladen 14. Juni 2000
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Als ich das erste Mal " touched " gehört habe bekam ich direkt eine Gänsehaut . Die Scheibe ist sicherlich keine leichte Kost - wenn sie im Hintergrund läuft nervt sie ( aber wer nur Berieselung braucht würde sie eh nicht kaufen ). Mein Tip : Fenster zu , Licht aus , laut hören , abheben . Ein unbeschreiblicher Trip !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk der Alternative-Musikgeschichte 10. August 2009
Von Nicolas
Format:Audio CD
Jeder VAST FAN muss diese CD besitzen, als erstes und meiner Meinung nach nie mehr erreichtes Einstiegsalbum der Band, kann Vast mit diesem Stück wohl jeden begeistern der Musik fernab vom Mainstream zu schätzen weiß.
Vollste Kaufempfehlung, aber einfach probehören. Als eins der wenigen Alben die ich kenne sind beinahe alle Songs von vorne bis hinten Meisterwerke!
Meine persönlichen Favourites:
Dirty Hole
The Niles Edge
Here
Touched
... aber auch die anderen Songs kann ich wärmsten empfehlen.
Nur schade, dass die anderen Alben der Band nicht mehr ganz so umwerfend auf mich wirken.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhaft schoene Musik 6. Februar 2006
Format:Audio CD
Es faellt einer nicht leicht eine solche grossartige Cd zu beschreiben. Das was John Crosby hier geschaffen hat ist einfach ausgedrueckt: Genial. Es ist die Musik, die einem umgibt und ihm in trauhaft schoene Welte versetzt. Die Absolute Highlight's der Cd sind " Pretty when you cry " und " Touched ", nicht nur wegen der geniealen Samples aus dem groessten und weltwiet bekanntesten bulgarischen Frauenchor Les Mystére des voix bulgares. Fuer Fans von unortodoxe und alternative Musik ein Muss!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlichtweg genial 12. April 2010
Von MusicVast
Format:Audio CD
Als VAST-Fan der ersten Stunde besitze ich alle seine Alben, angefangen beim vorliegenden Debüt bis zum letzten Werk "Me and you". Mir persönlich gefallen sie alle,
jedes auf seine Art und Weise. Herausragend dabei sind jedoch "Nude" und vor allem das Wahnsinnsdebüt "Visual Audio Sensory Theatre". Damals, 1998 als dieses erschien
wurde es von den (meisten) "Musikkritikern" vorwiegend mit solchen Attributen wie originell, innovativ und kreativ belegt und das vollkommen zu Recht.
Als ich die CD das erste Mal hörte, dachte ICH mir nur: klingt wie Enigma auf Rock/Industrial. Tatsächlich ist die Musik von VAST alias John Crosby viel mehr: sie vermischt Rock, Industrial, Pop und Gothic mit Frauen- und Mönchschören/-samples und Streicherarrangements und zwar auf höchst kreative, eigenständige, fließende Art und Weise. Die gesamte CD und jeder Song für sich sind abwechslungsreich, höchst melodisch, spannend & packend und über all dem thront Jon Crosbys Wahnsinnsstimme: von leicht "unterkühlt", über zerbrechlich bis höchst emotional. Ich möchte keine einzelnen Songs hervorheben, weil alle fantastisch sind; als Gesamtkunstwerk ist diese CD ein musikalischer Meilenstein, der 12 Jahre später noch immer nichts von seinem Reiz/Glanz verloren hat und nach wie vor einzigartig ist. Wie es oft in der Musikbranche passiert, ist VAST kaum über den Status eines Geheimtipps hinausgewachsen. Ausgerechnet "Germany's Next Topmodel", das im Finale "Touched" liefen ließ, hat für einen gewissen, verspäteten Popularitätsschub gesorgt.
Absolute Kaufempfehlung!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Crosbys Debut
Geschmackssache. Das Debut ist eher wie ein Soundtrack angelegt und hat seinen Reiz. Mir gefallen die beiden Nachfolger aber besser, zumal ich seine Stimme mag.
Vor 6 Monaten von niegel-radio veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen top
Ein total einfallreiches Album. Gut und mal was anderes als Rock etc., der nur vor sich hinträllert. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Bianca Lützen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Vast
Genialer Sound teilweise düster und traurig, mit stimmungsvollen Klängen untermalt. Ich bin begeistert. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Julia Woyke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Geniale Rarität
Leider gibt es viel zu wenig andere Musiker, mit denen ich Jon Crosby vergleichen könnte, um jemandem, der VAST noch nicht kennt einen adäquaten Vergleich zu geben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Februar 2012 von U. Schröder
5.0 von 5 Sternen Ein Name, der hält, was er verspricht
Wieder einmal durch Zufall entdeckt. Ein super Album, das mit den unterschiedlichsten musikalischen Mechanismen herumexperimentiert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Oktober 2011 von ekmont
5.0 von 5 Sternen Industrial Rock trifft Kunst! Ein Meilenstein des Genres!
Irgendwie komisch aber den großen Durchbruch durfte John Cosby aka VAST bisher nicht erleben. 1999 überraschte er mit seinem Debut Album die Musikwelt und sämtliche... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. August 2007 von Hank Schrader
5.0 von 5 Sternen einfach
meine lieblingskünstler sind, die die sich einfach nicht ein ein (bekanntes) genre einordnen lassen - so wie vast. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. April 2005 von "mengchen"
5.0 von 5 Sternen DIE BESTE CD ALLER ZEITEN
Nachdem ich seit 1998 nur die Single "Pretty when you cry" im CD regal hatte, habe ich nun endlich die komplette CD gekauft und bin TOTAL BEGEISTERT! Lesen Sie weiter...
Am 12. Dezember 2003 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Vast -> Nur zu empfehlen !
Ein Album das sich eigentlich jeder mal anhören sollte. Sehr "dunkle" Lieder. Die Texte sind zwar meißt beschränkt auf 7 oder 8 Sätze doch trotzdem sehr... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Februar 2003 von "sam7130"
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Wer kann mir ähnliches empfehlen? 0 12.11.2007
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar