Visionary ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Visionary
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Visionary


Preis: EUR 16,96 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
8 neu ab EUR 11,30 4 gebraucht ab EUR 7,87

Eloy-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Eloy

Fotos

Abbildung von Eloy
Besuchen Sie den Eloy-Shop bei Amazon.de
mit 33 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Visionary + The Tides Return Forever (Remastered) + Reincarnation on Stage (Live)
Preis für alle drei: EUR 59,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (20. November 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Artist Station Gmbh (Soulfood)
  • ASIN: B002RKPWFE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.796 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. The Refuge 4:54Nur Album
Anhören  2. The Secret 7:44Nur Album
Anhören  3. Age of Insanity 7:55Nur Album
Anhören  4. The Challenge (Time to Turn, Part 2) 6:43Nur Album
Anhören  5. Summernight Symphony 4:27Nur Album
Anhören  6. Mystery (The Secret, Part 2) 9:01Nur Album
Anhören  7. Thoughts 1:22Nur Album

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

The renewed interest in ELOY's music has obviously not passed the band by, having been bombarded with fan mail from all over the world. To this Frank Bornemann said: 'We have received e-mails and letters from enthusiastic fans from all around the world who write to us movingly about how deeply they are affected by our music, how much they identify with it, and how important they considered the band, but also how much they wanted another album or even some concerts. I never expected or even thought that we would ever belong to those bands or artists who receive attention over many decades, and, in this fast paced world, I regard that as a kind of utopia. I admit that all this has impressed me very much, and ultimately moved me to first gather the musicians in the band after 11 long years and ask them whether, in the light of our great fans longstanding loyalty, so tirelessly spreading our music and name, we do not still owe them something. There was a unanimous vote for my proposal to make a new album. We all feel a great deal of gratitude for this recognition and appreciation over such a long time, and we want to express this with a new album, which we explicitly dedicate to our fans. I hope and wish very much that VISIONARY will not disappoint any ELOY fans'.....It most certainly won't!

Biographie der Mitwirkenden

When ELOY released 'Ocean 2 The Answer' in 1998, the follow-up to 1977's gold, cult album, 'Ocean', it was regarded as the band's last album. After a number of successful release concerts, they officially split up. However, following the breakup after 30 years of band history, the interest in their music did not go away; a highly individual and emotional blend of powerful guitars, pulsating rhythms and atmospheric electronics. The complex arrangements, sometimes combined with a large orchestra and staged with enormous choral passages à la Carmina Burana were already quite symphonic in character; and they have ever since inspired not only Prog-rock fans. The lyrics, in which the zeitgeist is reflected through epic concepts, but also expressed by philosophy and poetry with an often esoteric accent, have garnered a lot of interest, particularly internationally, and this has led to the increased identification of the fans with the band. Instead of being forgotten, the band has achieved with their absence an almost cult status. Triggered by the media and communicative possibilities of the internet, and sparked by a very aggressive, active worldwide fan base that has given ELOY a growing presence in many portals in the digital network, the band and their music has been rediscovered and found new and enthusiastic fans now wanting more albums. Continued demand and continuing interest in ELOY have finally led to the entire back catalogue being remastered, presented with elaborate artwork and put back in the market. The response, even to these albums, already 30 years old, is remarkable

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ludger Trohs am 25. November 2009
Format: Audio CD
Auch wenn ich fast nur Heavy Metal höre , bin ich doch ein großer Eloy Fan . Ich liebe alle Alben von "Inside" bis "Time To Turn" . Mit "Performance" und "Metromania" ging es dann schon ein wenig bergab bis zum Tiefpunkt "Destination" (trotz einiger Highlights). Ich muß zugeben , dass ich mir vor der Veröffentlichung dieses Albums alle Eloy-Alben nocheinmal angehört habe , umso deprimierter war ich beim Hören des neuen Albums . Aber mir war ja eigentlich klar , dass es kein Eloy Album im Stil der 70-er und 80-er Jahre geben würde . Was bleibt ist ein solides , entspanntes Album ohne echten Höhepunkt . Auch quantitativ läßt das Album Wünsche offen , denn es gibt nur 6 wirklich neue Songs (also 35 Minuten) , denn das Sequel zu "Time To Turn" bringt nichts neues , auch wenn es 2 Minuten länger ist .
Sentimentale Eloy-Fans wie ich werden sich das Album wahrscheinlich dennoch kaufen , sollten dann zumindest nicht die teuere Digi-Version kaufen , denn als Bonus gibt es nur das Making Of Visionary .
Fazit : Ein Eloy Album alter Prägung , in dem man "versinken" kann , ist Visionary wahrlich nicht , dazu fehlt einfach die Atmosphäre bzw. die grossen Ideen .
Ein Album , dass man haben kann , aber keineswegs haben muss . Wer Eloy nicht kennt , ist besser beraten die o.g. Alben zu kaufen ; die Alben von '73 bis '82 bieten für einen wirklich kleinen Preis (zudem remastered mit erstklassigem Sound) tolle , sehr atmosphärische und mitreissende Songs , die man immer wieder hören kann und will .
Frank Bornemann hat es sicher gut gemeint , dass er auf vielfachen Wunsch noch ein Eloy Album veröffentlicht hat , mir wäre es aber lieber gewesen , er hätte ein Live-Album der tollen '98-er Tour veröffentlicht , da es nur ein einziges Live Album (von 1978) von Eloy gibt .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Aschmann am 28. November 2009
Format: Audio CD
Auch ich bin Eloy Fan der ersten Stunde und habe schon zu "Floating" und "Inside"- Zeiten diese Band gemocht. Später, spätestens ab den Alben "Dawn", "Silent cries and mighty echoes", "The Power and the Passion" usw. war ich ihnen verfallen wie viele andere Rockmusikfans auch. Auch ich habe der Band die Treue gehalten und sogar - der Komplettheit halber - alles von Eloy, inklusive dem Totalausfall "Destination" im CD-Regal.
Nun zu "Visionary":
Das neue Album wurde ja nun schon vom Himmel in den Keller kritisiert. Es ist wirklich kein grosses Album. Einen Nachfolger von "Poseidons Creation" sucht man vergebens.
Es war sicherlich auch keine schlechte Idee, das Thema von "Time to Turn" noch einmal aufzugreifen. Doch es nimmt dem sowieso schon zu kurz geratenen Album weitere 7 Minuten, die meiner Meinung nach besser für neue Kompositionen genutzt worden wären. Dieser Titel wäre besser am Ende der CD als zusätzlicher Bonustrack platziert worden und hätte dann das Album zu einem vollwertigen Longplayer aufgewertet. So verbleiben gerade mal 35 Minuten, um mit neuer Musik zu überzeugen.
Dem immer wiederkehrenden Vorwurf, Frank Bornemanns Englisch sei so schlecht, kann ich mich allerdings nicht anschliessen. Ausgerechnet wir Deutschen sollten uns da - meiner Meinung nach - lieber zurückhalten. In einer multi-kulturellen Gesellschaft ist Englisch sowieso schon lange nicht mehr das, was es einmal war. Es scheint inzwischen in Mode zu kommen, deutsche Sänger wegen ihres Akzentes zu kritisieren (Eloy, RPWL, Shamall, Scorpions, Arilyn etc).
Die Art der Darbietung eines Titels ist mir persönlich viel wichtiger. Die Stimme und die Art zu singen waren und sind bei Eloy immer Markenzeichen gewesen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von high end am 22. Februar 2015
Format: Audio CD
Als im Jahre 2009 ein von den Fans vehement erbetenes neues Album der deutschen Prog-/Space-/Art-und auch Symphonic-Rock Band Eloy erschien,war die Freude zunächst groß.
Mastermind Frank Bornemann hatte wie üblich eine illustre Truppe von (Eloy-Hörern nur allzu gut bekannten) Musikern um sich versammelt.
Er selbst übernahm mal wieder den von manchem gefürchteten,von Fans als Kult verehrten Gesang,dazu elektrische und akustische Gitarrenarbeit.
Unterstützt wurde er beim Gesang,auch auf der anschließenden Tour von zwei Damen,welche meist im Hintergrund agierten.
Die Tasteninstrumente bedienen Michael Gerlach und der aus alten Tagen wohlbekannte Hannes Folberth.
Bodo Schopf ist wieder für Drums/Percussion zuständig und an der Baßgitarre darf man sich wieder auf Klaus-Peter "Matze" Matziol freuen.
Auf der anschließenden Tour wurde die Band zu Recht gefeiert und war sich nicht zu schade dafür,nach den Gigs mit den Fans in der Halle ausgiebig zu fachsimpeln und zu lachen.Sehr sympathisch.
"Visionary" erinnert sehr stark an "Ocean 2",aber auch Fragmente von "The Tides Return Forever","Destination" und anderen Alben tauchen immer mal wieder auf.Eloy wollten nichts wirklich Neues machen,was mir auch grundsätzlich gefällt.
Was mir weniger zusagt,ist,daß nicht nur der gewohnte Stil beibehalten wurde,sondern,daß man beim Hören hier und da das Gefühl hat,die Musik schon mal gehört zu haben.Anders ausgedrückt: Die Ähnlichkeiten ganzer Melodielinien sind mir manchmal zu stark.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden