Virulent: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Virulent: Thriller Taschenbuch – 8. Dezember 2009


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 6,00 EUR 1,14
53 neu ab EUR 6,00 14 gebraucht ab EUR 1,14

Wird oft zusammen gekauft

Virulent: Thriller + EarthCore: Thriller
Preis für beide: EUR 19,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 672 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (8. Dezember 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453433815
  • ISBN-13: 978-3453433816
  • Originaltitel: Contagious
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 5 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 184.040 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Packend, temporeich und brutal." (Independent)

"Siglers Schriftstellerkollegen werden vor Neid erblassen." (Booklist)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Schon zu Schulzeiten schrieb Scott Sigler seine ersten Geschichten. Als Autor von Kurzgeschichten, Drehbüchern und Romanen im Spannungsfeld zwischen Wissenschaftsthriller und modernem Horror hat er sich einen Namen gemacht Die großen Verlage wurden auf ihn aufmerksam, nachdem er den Thriller »EarthCore« als weltweit ersten exklusiven Podcast-Roman in zwanzig Episoden veröffentlichte und auf Anhieb rund 10.000 Abonnenten fand. Inzwischen wurden weltweit bereits mehr als drei Millionen seiner Podcasts heruntergeladen. Scott Sigler lebt mit seiner Frau Jody und zwei Hunden in San Francisco.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von VivLan am 31. Mai 2010
Format: Taschenbuch
Wie schon im Vorgänger "Infiziert" werden in "Virulent" von Scott Sigler auch Leute von mysteriösen Parasiten befallen, wodurch sie zu psychopathischen Killern werden. Die Hauptfigur Perry Dawsey, der eine Infektion mit den Erregern überlebt hat, soll nun die Invasion der außerirdischen Parasiten verhindern.

"Virulent" reicht leider in Spannung und Faszination nicht an "Infiziert" heran, was mich etwas enttäuscht hat. Anders als in "Infiziert" ist nicht Scary Perry die Hauptfigur, sondern hier rückt die Invasion an sich, die außerirdischen Erreger und das militärische Vorgehen in den Mittelpunkt. Und das war grade das, was mich gestört hat. Die Beschreibung der genutzten Technik und der Strategien, die Erreger zu bekämpfen, haben mich nach einer Weile nicht mehr interessieren können. Insgesamt hat mich dieses Buch gut unterhalten, es ist rasant und actionreich. Aber es konnte mich leider nicht so faszinieren und fesseln wie sein Vorgänger.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von olschewski-bi am 17. Oktober 2010
Format: Taschenbuch
Mit VIRULENT ist SIGLER ein spannender Sci-Fi-Thriller gelungen, der nichts mit High-Tech-Aufrüstung im Weltall zu tun hat, sondern mit sehr konventionellen Mitteln auskommt, ohne hausbacken zu wirken.

DIE STORY:

In den USA kommt es zu einer Reihe rätselhafter Erkrankungen. Die Infizierten bekommen große Geschwüre - ähnlich der Beulenpest (!). Allen ist gemein, dass sie sich nach einer bestimmten Zeit auf den Weg zu einem meist in nur schlecht zugänglichen Gelände gelegenen Ort machen.
Dem Ärzteteam um Dr. Margaret Montoya wird bald bewußt, dass es sich um die Vorstufe einer unmittelbar bevorstehenden Invasion Außerirdischer handeln muß. Bestärkt werden sie in dieser Annahme durch die Zusammenarbeit mit Perry Dawsey, der selbst infiziert worden war, sich aber durch eine beispiellose Selbstgeißelung retten konnte. Es beginnt ein erbarmungsloser Wettlauf zwischen der Menschheit und den potentiellen Invasoren, die kurz vor der Vollendung ihres für die Invasion erforderlichen "Tores" stehen...

FAZIT:

Sehr spannend und angenehm nostalgisch. Denn diese "Geschichte" gab es im Grunde genommen alle paar Jahrzehnte - vor allem in Hollywood-Filmen - schon einmal. Spontane Assoziationen waren bei mir "Die Dämonischen" (USA 1956, Don Siegel und dessen Neuverfilmungen "Die Körperfresser kommen" - USA 1978, Philip Kaufman mit Donald Sutherland, "Body-Snatchers - Angriff der Körperfresser" - USA 1993, Abel Ferrara sowie "Invasion" - USA 2007, Oliver Hirschbiegel mit Nicole Kidman und Daniel Craig), "Invasion von der Wega" (USA 1960er/70er Jahre TV-Serie - in Deutschland: ZDF 1970/71) und natürlich auch "Unheimliche Begegnung der Dritten Art" (USA 1977, Steven Spielberg).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gelesen am 21. Juni 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Als ich den Klapptext gelesen hatte war ich mäßig überzeugt von dem Buch.

Da mir der Schreibstiel von Earth Core gefiel kaufte ich mir auch dieses Buch.

Schon nach den ersten 5 Seiten wollte ich das Buch weglegen und nicht wieder in die Hand nehmen.
Schon wieder Außerirdische und schon wieder Tentakeln. 'Dem fällt auch nichts Neues ein.' Dachte ich mir.

Aber wie man sich täuschen kann, ehe ich es mir versah steckte ich in einem packenden, rasanten Triller drin und wollte das Buch nicht wieder weglegen.

Dieses mal fand ich dass er besser recherchiert hat.

Das Thema mit den Parasiten ist interessant da es in der Natur oft vorkommt das ein Parasit den Wirtskörper beeinflusst und ihn zu irrationalem verhalten führt.

Trotz der fehlenden Quellenangabe (die mir wichtig ist, so wie z.B. bei den James Rollins Romanen) gebe ich 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Werner am 18. Februar 2010
Format: Taschenbuch
Eines vorweg: Vor Virulent muss man unbedingt des ersten Teil Infiziert lesen, da Virulent im Prinzip am Ende von Infiziert beginnt. Somit weiß man nicht, wer Peter Dawsey, der Hauptdarsteller, ist und was mit ihm geschehen war. Außerdem wird immer wieder Bezug auf den ersten Teil genommen.

Virulent liest sich wie in einem Guß, der Spannungsbogen bleibt durchgehend erhalten und ist die konsequente Fortsetzung von Infiziert. Sämtliche Hauptdarsteller des ersten Teils erscheinen wieder. Endlich erfährt man, wie die außerirdischen Viren auf die Erde kommen und durch wen sie gesteuert bzw. programmiert werden. Die Viren werden sogar so weit konfiguriert, dass sie die damit infizierten Menschen zu gottartigen Wesen machen, die auf mentaler Ebene kommunizieren und Befehle erteilen können. Scott Siegler sorgt für einige Überraschungen, denn gerade als man denkt, jetzt wird alles gut, die Sache ist ausgestanden, schlägt er wie ein Dampfhammer zu und lässt selbst lieb gewonnene Darsteller versterben. Super Buch, absolut zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Kraska am 14. Februar 2010
Format: Taschenbuch
Sehr gute Unterhaltung für Erwachsene. Bei "Virulent" handelt es sich um eine Mischung aus Science Fiction und Horror.
Das Buch handelt in der Gegenwart der heutigen USA. Der Autor mixt sehr geschickt Realität und Fiction und endlockt dem Genre sowie der Handlung völlig neue Facetten. Der Spannungsbogen ist permanet hoch, bis zur letzten Seite. Wer Filme wie z.B. "I am Legend" mag, ist hier sehr gut aufgehoben.
Ich möchte noch erwähnen, dass das Buch nichts für zarte Gemüter ist. Der Autor beschreibt halt, wie es ist, wenn ein unbekannter Virus Menschen befällt und deren Bewusstsein drastisch verändert. Und das ist auch gut so.
Eigentlich ist "Infiziert" der Vorgänger von "Virulent". Wer die Vorgeschichte kennen möchte sollte zuerst "Infiziert" lesen , ist allerdings nicht unbedingt erforderlich, da "Virulent" so gut wie alles erklärt, was im ersten Teil geschah.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden