Virtuosity - Liebe um jeden Preis und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Virtuosity - Liebe um jed... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOXS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: SOFORTVERSAND vom HÄNDLER mit Gewährleistung +++ Sie erhalten den Artikel gemäß den Amazon-Richtlinien, so dass es kein böses Erwachen beim Zustand gibt +++ Lieferung via DHL oder Deutscher Post +++ WEITERE ARTIKEL IN UNSEREM SHOP +++ Widerrufsbelehrung und Impressum in den Verkäuferinformationen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Virtuosity - Liebe um jeden Preis Gebundene Ausgabe – 17. Februar 2012


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 12,00 EUR 0,84
67 neu ab EUR 12,00 9 gebraucht ab EUR 0,84

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Virtuosity - Liebe um jeden Preis + Kirschroter Sommer
Preis für beide: EUR 22,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Interview mit der Autorin Jetzt reinlesen [PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Boje); Auflage: Aufl. 2012 (17. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3414823225
  • ISBN-13: 978-3414823229
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Originaltitel: Virtuosity
  • Größe und/oder Gewicht: 15,5 x 2,6 x 22,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (79 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 429.307 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von horrorbiene VINE-PRODUKTTESTER am 22. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Das Buch hat bereits mehrmals meinen Weg gekreuzt, bevor ich es wirklich gelesen habe. Zuerst hat mich das Cover sehr angesprochen. Die Farben, die Geige und der verträumte Blick des Mädchens treffen meinen Geschmack sehr genau. Was meinen Geschmack jedoch nicht trifft, sind die Bücher, die sich meist hinter so einem Cover verbinden. So habe ich auch hier einen kitschigen Teenie-Roman erwartet, bei dem die Hauptdarstellerin nur damit beschäftigt ist, ihren Schwarm anzuhimmeln. Nachdem ich jedoch durch Zufall eine Leseprobe in die Hände bekommen habe, wurde auch der Inhalt durch mein kritisches Auge betrachtet. Ich musste feststellen, das zwar die grobe Thematik in die Richtung ging, in die ich das Buch eingeordnet hatte, doch der Schreibstil war alles andere als kitschig und banal. Als ich dann die Möglichkeit bekam, das Buch lesen zu können, habe ich diese ergriffen.
Der erste Eindruck nach der Leseprobe hat mich auch nicht getrübt. Sicher, der Hauptcharakter ist 17 und damit ein Teenager, doch der Unterschied von 14 bis 17 ist gravierend. Dieses Buch ist dem alter Carmens angemessen und macht daher auch älteren Lesern - so wie mir - Spaß, da es wirklich in keiner Weise kitschig, säuselnd oder flach ist. Zwar dreht es sich hier um Liebe, doch die Hauptthematik ist eindeutig die Musik. Da die Autorin früher selbst einmal in einem Orchester musizierte, wirkt die Geschichte sehr glaubwürdig und spiegelt sehr schön den Zustand der Musikszene wider. Dabei erzählt Carmen uns ihre Geschichte selbst, da das Buch in der Ich-Perspektive geschrieben ist. Der Schreibstil der Autorin ist einfach zu lesen und doch so detailreich und ausführlich, dass die Atmosphäre vor dem Wettbewerb wirklich greifbar wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kamelin TOP 500 REZENSENT am 12. Mai 2012
Format: Audio CD
Carmen hat ein Problem. Oder auch zwei. Ihre Mutter erwartet von ihr dass sie die Beste der Besten ist und hetzt sie samt Geige quer durchs Land. Den Druck hält die Siebzehnjährige nur noch durch Beta-Blocker aus, denn Fehler werden nicht verziehen. Aus Angst vor der Konkurrenz wartet sie eines Tages auf Jeremy King, ihrem ärgsten Widersacher, um einen Blick auf den Jungen zu werfen, der ihr als einziger den ersten Platz eines entscheidenden Wettbewerbs streitig machen kann. Und dann passiert das Unmögliche: Sie verliebt sich in ihn, und halst sich damit gleich ein weiteres Problem auf.

Nach dem Klappentext wusste ich nicht so recht, was ich von dem Hörbuch halten soll, von daher bin ich ohne Erwartungen an die Geschichte herangegangen. Ich war jedoch schnell dabei, und konnte es schließlich nicht mehr abstellen.
Die Geschichte ist gut erzählt, und es fiel mir leicht mich in Carmen hineinzuversetzen. Diese wurde ihr ganzes Leben von ihrer dominanten Mutter bevormundet, einer ehemaligen Opernsängerin, die nach einer OP ihre Stimme verloren hat. Jetzt steckt sie ihre Energie in ihre Tochter, lebt durch sie, und versucht durch Carmen ihre verlorene Bühnenkarriere nachzuholen. An sich ist das nichts Neues, aber es wird so intensiv erzählt, dass ich mich der Geschichte bereits im ersten Viertel kaum noch entziehen konnte.
Jahrelang hat sich Carmen ohne zu Murren rumschubsen lassen, sie kannte es nicht anders. Das ändert sich, als sie Jeremy begegnet. Der verhält sich zunächst wie ein Kotzbrocken und konnte bei mir wenig punkten. Doch beide durchleben eine eindringliche und glaubwürdige Entwicklung, die mir an mancher Stelle richtig nahe ging.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bibi Wenzel TOP 1000 REZENSENT am 29. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Dieses Jugendbuch ist wohltuend anders, es ist fantastisch, ohne sich der Fantasy zu bedienen, es ist dystopisch, obwohl die Dystopie hier ganz anders gemeint ist und die handelnden Figuren sind Menschen, keine Gestaltwandler oder ähnliches - aber es ist romantisch und vermittelt Probleme der Teenagerzeit.

Carmen Bianchi liebt ihre Stradivari steht kurz vor ihren größten Erfolg, dem Gewinn des Guarneri-Wettbewerbs. Jedoch lernt sie ihren größten Konkurrenten um diesen Titel, Jeremy King, kennen und lieben, was nicht ganz unproblematisch laufen kann. Ihre Mutter, gleichzeitig ihre Managerin, hat damals für u.a.sie ihre Karriere aufgeben müssen und setzt nun alles daran, ihre Träume durch ihre Tochter zu verwirklichen. Dass das nicht gut gehen kann, wird ihr erst zu spät klar. Und der Wettbewerb rückt immer näher...

Jessica Martinez hat ein Jugendbuch geschrieben, das sich aus der derzeitigen Masse des Genres hervortut mit seiner Andersartigkeit. Aber nicht nur deshalb ist es so gelungen, sie hat einfach einen mitreißenden Erzählstil und ihre Geschichte ist so voller Wendungen, dass man nie genau weiß, was als Nächstes auf den Leser wartet. Auf 249 Seiten führt sie uns durch schicksalhafte Wendungen, erste zarte Bande, Intrigen, Liebe zur Musik, Suchtprobleme, normale Teenager-Eltern-Probleme und krankhaften Karrierewahn. Somit deckt sie zahlreiche Themen in dieser eigentlich sehr kurzen Geschichte, doch ihr gelingt das Meisterstück, dass es nicht überfrachtet wirkt. Ganz im Gegenteil. Ihre Charaktere beschreibt sie sehr authentisch, gefühlvoll und frisch. Das Setting in Chicago ist auch gelungen, detailliert schildert sie die Geschehnisse in der Stadt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden