Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 28,80
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Violinwerke (Aufnahmen mit Ginette Neveu und Josef Hassid 1938-1940)


Preis: EUR 20,22 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
24 neu ab EUR 12,49 2 gebraucht ab EUR 10,00

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Produktinformation

  • Komponist: Chopin, Gluck, Kreisler
  • Audio CD (1. Mai 1993)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Testament (Note 1 Musikvertrieb)
  • ASIN: B000003XHT
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 269.563 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Grave in c
2. Four Pieces, Op.17 No.3 (Uno Poco Triste)
3. Four Pieces, Op.17 No.2 (Appassionata)
4. Nocturne No.20 in c#, Op. Posth.
5. Orfeo Ed Euridice: 'Melodie'
6. Sicilienne
7. Vars On A Theme Of Corelli
8. La Capricieuse, Op.17
9. Melodie (Souvenir D'Un Lieu Cher), Op.42 No.3
10. Thais, Act 2: 'Meditation'
11. Humoreske, Op.101 No.7
12. Playera, Op.23 No.1 (Danzas Espanolas No.5)
13. Zapateado, Op.23 No.2 (Danzas Espanolas No.6)
14. Hebrew Melody, Op.33
15. Caprice Viennois, Op.2
16. La Capricieuse, Op.17

Produktbeschreibungen

Neveu : Kreisler (Grave), Suk (Pièces op.17 n°2, 3), Chopin (Noct. n°20), Gluck (Mélodie), Tartini/Kreisler (Var. sur thème Corelli) / Hassid : Elgar (Capricieuse op.17), Tchaikovski (Mélodie op.42/3) - Massenet (Méditation), Dvorak (Humoresque n°7)...

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hot spot am 18. Dezember 2008
Verifizierter Kauf
Zu dieser Aufnahme kann man nur schreiben " Unbedingt kaufen." Es gibt nur wenige Glücksfälle bei denen alles stimmt. Neveu ist und daß weiß jeder Kenner immer ein Maßstab gewesen. Hassid ist ein Ausnahmegeiger wie wir ihn heute vermissen.Vergleichbar mit Michael Rabin, obwohl von Rabin mehr Aufnahmen vorliegen leider nicht die großen Werke wie auch bei Hassid ( Beethoven,Brahms, Sibelius etc.)Also nochmals unbedingt anschaffen.!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von engländerinniedersachsen am 10. Januar 2012
Ginette Neveu: Erste Aufnahmen. Josef Hassid: Vollständige Aufnahmen.
Ginette Neveu (1919-1949) spielt Stücke von Kreisler, Suk, Chopin (arr. Rodionov), Gluck, Paradies (arr. Dushkin), Tartini (arr. Kreisler). Beim Tartini begleitet Gustav Beck am Klavier, ansonsten Bruno Seidler-Winkler. Die Aufnahmen stammen aus den Monaten April und Mai 1938 und April 1939 (Tartini) und entstanden in Berlin. Sie wurden bei Electrola auf Schallplatte veröffentlicht und für Testament von Bryan Crimp überspielt und von Paul Baily remastert.
Josef Hassid (1923-1950) spielt Stücke von Elgar, Tschaikowsky, Massenet, Dvorak (arr. Kreisler), Sarasate, Achron und Kreisler. Am Klavier begleitet Gerald Moore (außer bei der Probe-Aufnahme von Elgars "La Capricieuse", hier ist Ivor Newton zu hören). Die Aufnahmen entstanden 1939 und 1940 in den Abbey Road Studios in London, und zwar unter dem wachsamen Auge von Walter Legge bzw. Fred Gaisberg (Probe-Aufnahme). Sie wurden von Schallplatten der EMI überspielt von Keith Hardwick (Remastering: Paul Baily).
Diese Zusammenstellung erschien mit Genehmigung der EMI 1992 als Testament SBT 1010. Es handelt sich selbstverständlich durchweg um Mono-Aufnahmen. Gesamtspielzeit: 62 Minuten.

Hier gedenkt das britische Label Testament zweier allzu früh verstorbener Genies. Die französische Geigerin Ginette Niveu war damals ein Wunderkind und studierte bei Nadia Boulanger, Georges Enesco und Carl Flesch. Schon als Teenager startete sie eine internationale Karriere, die sie u. a. nach Berlin führte, wo sie noch als 19- bzw. 20jährige diese Paradestücke aufnahm.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden