Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Violinkonzerte


Preis: EUR 10,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
43 neu ab EUR 3,96 23 gebraucht ab EUR 0,86

Anne-Sophie Mutter-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Anne-Sophie Mutter

Fotos

Abbildung von Anne-Sophie Mutter
Besuchen Sie den Anne-Sophie Mutter-Shop bei Amazon.de
mit 145 Alben, 16 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Violinkonzerte + Brahms - Violinkonzert D-Dur / Beethoven - Tripelkonzert + Beethoven: Violinkonzert / Romanzen 1 & 2
Preis für alle drei: EUR 34,24

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms
  • Audio CD (6. September 1994)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deutsche Grammophon Production (Universal Music)
  • ASIN: B000001GNG
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 37.245 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Mendelssohn: Violin Concerto In E Minor, Op.64, MWV O14 - 1. Allegro molto appassionatoBerliner Philharmoniker13:58EUR 2,40  Kaufen 
Anhören  2. Mendelssohn: Violin Concerto In E Minor, Op.64, MWV O14 - 2. AndanteBerliner Philharmoniker 9:27EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Mendelssohn: Violin Concerto In E Minor, Op.64, MWV O14 - 3. Allegro non troppo - Allegro molto vivaceBerliner Philharmoniker 7:09EUR 1,50  Kaufen 
Anhören  4. Brahms: Violin Concerto In D, Op.77 - 1. Allegro non troppoBerliner Philharmoniker22:02EUR 3,83  Kaufen 
Anhören  5. Brahms: Violin Concerto In D, Op.77 - 2. AdagioBerliner Philharmoniker 9:43EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Brahms: Violin Concerto In D, Op.77 - 3. Allegro giocoso, ma non troppo vivace - Poco più prestoBerliner Philharmoniker 8:34EUR 0,99  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Versandfertig in 24 Stunden nach Kauf

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anna am 9. Oktober 2001
Format: Audio CD
Als ich zum ersten Mal auf diese Aufnahme stieß (Radio), waren die Voraussetzungen ideal: Ich kam ca. 3 Minuten zu spät - und hatte daher neben den ersten Takten auch die Ansage verpasst. Je länger ich lauschte, desto faszinierter wurde ich: Da spielte ein phantastischer Solist (nicht Kremer, nicht Oistrach, nicht Menuhin - aber wer dann?!) die Noten, die ich zur Zeit gerade selber übte, mit einer Kraft und gleichzeitig mit einer lyrischen Feinheit (die niemals drohte, ins Sentimentale abzukippen), wie ich sie vorher noch nie gehört - und in ihrer fast schlichten Selbstverständlichkeit eigentlich für unmöglich gehalten hatte .. Ich blieb gefesselt bis zur letzten Note, und hatte vor der Schlussansage längst beschlossen: Wer immer hier den Solopart gespielt hat, ist absolute, einsame Spitze!
Als dann der Name Anne-Sophie Mutter fiel, war ich zwar verblüfft - aber nicht wirklich überrascht. Hatte ich doch schon vorher von dieser großartigen Geigerin wunderschöne Interpretationen von Bach, Vivaldi und Mozart gehört.
Was ihre Gestaltung des Brahms-Konzerts auszeichnet/e, ist eine unnachahmlich überzeugende Kombination von 'nerviger' (man ist versucht zu sagen: "männlicher") Energie, hoher Intelligenz und lyrischer Souveränität (man ist versucht zu sagen: Zurückhaltung). Bis heute hörte ich keine Version, die an die ihre heranreichen könnte. Sie sei jedem wärmstens empfohlen, der es gerne hört, wenn Verstand und Gefühl in der Musik zwischen Klassik und Romantik eine (fast) ideale 'Ehe' eingehen - und der die Schönheiten des 'Gesangs' einer Geige schätzt und liebt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Yakari's horse am 16. Dezember 2002
Format: Audio CD
Das Violinkonzert von Brahms ist emotional grandios, zumindest wenn die Noten derart in Klang transformiert werden, und das ist hier der Fall.

Von den beiden ersten 'traurig-schönen' Sätzen von Mendelssohn-Bartholdys Violinkonzert wird es darin sogar noch übertroffen, soweit solche Vergleiche überhaupt sinnvoll sind (jedes Werk hat seine spezifischen Ausdrucksmöglichkeiten, die - je nach Situation des Hörens - außerdem unterschiedlich aktualisiert werden). Im dritten Satz allerdings verfiel Mendelssohn dann doch recht in den Durchschnittgeschmack seiner Zeit (sehr virtuos, funkensprühend, aber sonst viel weniger eindrucksvoll als die beiden ersten Sätze, finde ich - mit Ausnahme der sehr schönen einleitenden Takte dieses Satzes), aber die Musizierenden machen daraus das Bestmögliche, und wer den letzten Mendelssohn-Satz durch etwas anderes ersetzen möchte, kann dies ja problemlos tun, denn eine andere CD einzulegen ist einfacher, als noch vor Ende des Konzerts hinauszuehen und ein anderes Konzert zu suchen :o)

Beeindruckend ist übrigens auch, wie Solistin und Orchester - in beiden Konzerten (die ja in verschiedenen Jahren entstanden sind) - aufeinander abgestimmt, unter Vermittlung des Dirigenten, zusammenspielen, und die Solistin ist nicht - wie das Solisten sonst manchmal tun - dem Orchester voraus- oder hinterhergerannt, sondern alle zeigen sich als gut eingspieltes Team.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andre Arnold TOP 500 REZENSENT am 18. November 2010
Format: Audio CD
Romantische Violinkonzerte sind immer wieder ein Fest für die Sinne. In keiner anderen musikalischen Epoche sind derart mitreißende Werke für Violine und Orchester komponiert worden als in jener. Das beginnt bei Beethoven, geht weiter über Mendelssohn und Brahms bis hin zu den Konzerten von Bruch, Tchaikovsky und Sibelius. Auf der vorliegenden Zusammenstellung in sehr guter Aufnahmequalität sind zwei dieser Perlen eingespielt.

Das Violinkonzert von Felix Mendelssohn Bartholdy in e moll op. 64 ist ein frühromantisches Meisterwerk. Über alle Maßen bekannt dürfte der elysische Moment zu Beginn des Konzertes sein, an dem das volle Orchester das Hauptthema von der Violine übernimmt. Der zweite Satz ist ein schlichtes Andante, in dem die Violine weite Strecken über dem Tutti zu schweben scheint. Auch das Finale ist leicht zugänglich, mannigfaltig und entwickelt zahlreiche Seitenthemen, die in ihrer Gesamtheit berücken.
Das einzige Violinkonzert, das es mit Beethovens Monumentalepos aufnehmen kann, ist das von Johannes Brahms in D Dur op. 77. Der vielseitige Kopfsatz wartet zum einen mit einem überwältigenden Thema im Tutti auf und zudem noch mit einem stechenden, Mark und Bein durchzuckenden Motiv. Wiederum gebart sich der langsame Satz als schlicht, feierlich und friedvoll. Das mitreißende Finale fesselt sodann den geneigten Hörer und zelebriert mit demselben einen feurigen Kehraus.

Bei der vorliegenden Aufnahme handelt es sich um ein Prestigeprojekt der Deutschen Grammophon: Mutter meets Karajan in Berlin. Die Orchesterleistung ist famos: Karajans gehendes, farbig und warm nuancierendes Dirigat verleiht den Kompositionen den letzten Schliff. Gekonnt setzt er treffende Akzente.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dietmar Rühl am 9. Oktober 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eine der vielen hervorragenden Einspielungen von der genialen, hier jungen Pianistin Anne Sophie Mutter in Zusammenarbeit mit Karajan und den Berliner Philharmonikern. Die Aufnahme ist aus den Jahren 1981 + 1982.
Es ist bemerkenswert, wie der Charakter der einzelnen Sätze interpretiert wird. Die Auswahl der Komponisten ist fast schon trivial zu nennen, denn Mendelssohn und Brahms, vor allen diese Violinkonzerte hat wohl jeder bedeutende Geiger schon mal eingespielt. Man kann also gut vergleichen.
Die Interpretation von Mendelssohn ist bei Anne Sophie Mutter wunderbarer Mainstream, bei Nigel Kennedy z.B. Individualismus pur.
Da solche älteren Einspielungen meist sehr günstig zu kaufen sind, hat man eine gute Gelegenheit, seine Sammlung preiswert zu ergänzen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden