EUR 16,88 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Prof.Ferenc Kiss

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
japazon In den Einkaufswagen
EUR 36,28
ukbooks_de In den Einkaufswagen
EUR 39,39
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Violinkonzert , Doppelkonzert

Gidon Kremer Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 16,88
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Prof.Ferenc Kiss. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Gidon Kremer-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Gidon Kremer

Fotos

Abbildung von Gidon Kremer
Besuchen Sie den Gidon Kremer-Shop bei Amazon.de
mit 122 Alben, 4 Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Orchester: Cgo
  • Dirigent: Harnoncourt
  • Komponist: Johannes Brahms
  • Audio CD (12. September 1997)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Teldec Classics (Warner)
  • ASIN: B000000S8U
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 216.325 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Allegro non troppo
2. Adagio
3. Allegro giocoso, ma non troppo vivace
4. Allegro
5. Andante
6. Vivace non troppo

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnd und detailgenau - statt einfach nur groß 22. Januar 2003
Format:Audio CD
Auch auf die Gefahr, mich zu disqualifizieren: mit diesem Violinkonzert habe ich so meine Schwierigkeiten. Keine Frage: Menuhin mit Furtwängler, Oistrakh, Perlman, Stern, Mutter, ihrer aller Einspielungen haben ihre Meriten, und doch: in meinen Ohren gerät der große Bogen vielfach nur langatmig, das Bemühen um einen "deutschen Brahms" gerät mir oft zu pauschal und freudlos.
In dieser Einspielung mit Kremer und Harnoncourt war ich dann verblüfft, das zu hören, was ich so lange gesucht hatte:
Lebendige Musik, die nicht zum Denkmal erstarrt war; Umsetzung des Notentextes in allen Details, wie man es von dem Authentiker Harnoncourt genauso wie von Kremer erwarten würde; eine aufregende Behandlung des Instrumentes, die die klanglichen Möglichkeiten der Geige ausnutzt, um Brahms' Charakterstärke und -vielfalt zu skizzieren: Bloßer "Schönklang" um des reinen Schmelzes willen scheint Kremer fremd zu sein, und das macht seine Aussage sprechend.
Ein hervorragend aufgelegtes Concertgebouw-Orkest unter Harnoncourt trat an diesem Konzertabend neben Kremer, um im besten Sinne Zwiesprache mit ihm zu halten. Und auch dies ist wieder kennzeichnend für die Aufnahme: Menschen haben sich zusammengefunden, um miteinander zu musizieren; das ist doch selten geworden, gerade bei diesem Konzert.
Das Fazit: eine uneitle, aber aufregende, höchst detailgenaue, deshalb intensive, nachgerade kammermusikalische, insgesamt atemberaubende Einspielung, die ich nicht mehr missen möchte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xbb5950a8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar