Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Vinland Saga


Preis: EUR 16,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
30 neu ab EUR 5,53 5 gebraucht ab EUR 1,36

Hinweise und Aktionen


Leaves' Eyes-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Leaves' Eyes

Fotos

Abbildung von Leaves' Eyes

Biografie

LEAVES EYES
Schöpfer eigener Welten

Schon dem Debütwerk „Lovelorn“ (2004) ist anzuhören, dass Leaves' Eyes bei einem Waldspaziergang gegründet wurde. In unvergleichbarer Weise verarbeiten die Musiker Natureindrücke zu musikalischer Realität. Thorsten Bauer und Mathias Röderer etablieren mit dem ersten Album den virtuosen ... Lesen Sie mehr im Leaves' Eyes-Shop

Besuchen Sie den Leaves' Eyes-Shop bei Amazon.de
mit 11 Alben, 47 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Vinland Saga + Njord + Symphonies of the Night (Limited First Edition)
Preis für alle drei: EUR 49,50

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (30. Mai 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Napalm Records (Universal Music)
  • ASIN: B0009IFEN6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.480 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Vinland Saga
2. Farewell Proud Men
3. Elegy
4. Solemn Sea
5. Leaves' Eyes
6. The Thorn
7. Misseri (Turn Green Meadows into Grey)
8. Amhrán (Song of the Winds)
9. New Found Land
10. Mourning Tree
11. Twilight Sun
12. Ankomst

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Es wird eng in der Spitzengruppe der Gothic-Metal Bands, denn Leaves' Eyes lassen mit Vinland's Saga ein mächtiges Breitwand-Brett auf die Konkurrenz und die Fans niedergehen. Vor Within Temptation, Evanescence, Nightwish etc. müssen sich Liv Kristine und ihre Mannen jedenfalls keine Sekunde verstecken, und die Freunde der genannten Bands sollten ganz dringend auch hier mal ihre Ohren verwöhnen lassen.

Ohne jede Angst vor epischer Breite gehen Leaves' Eyes bei ihrem Zweitling zu Werke, dazu gesellen sich wieder die Einflüsse nordischer Folklore, sehr ausgeprägt beim Song "Amhrán" oder beim letzten Stück "Ankomst", das fast an Loreena McKennit erinnert. Sonst reichen sich Gothic-Metal und Hollywood-Fantasy-Filmsoundtracks die Hände, um Livs kraftvoller, aber nicht übertrieben opernhafter Stimme den gebührenden Untergrund zu liefern. Mit der Single "Elegy" und dem nach der Band benannten "Leaves' Eyes" sind wenigstens zwei potentielle Radio-Hits gelungen, aber auch die Melodie des Powerballadenwinterlieds "Misseri" hat eine enorme Klebekraft. Nicht selten kann man Liv's Vorbild Kate Bush durchscheinen hören, besonders beim Intro von "The Thorn".

Bei der Produktion wurde an akustischen Instrumenten im Streicher- und Folk-Bereich nicht gespart, was der Platte eine zusätzlich Tiefe verleiht und die Gitarrenfraktion manchmal in den Hintergrund verbannt. Insgesamt also allerfeinstes Futter für die Freunde des Genres, und eine echte Messlatte für die Konkurrenz.

--Deborah Denzer


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Dansauer am 30. Mai 2005
Format: Audio CD
Gerade ein Jahr ist es her, dass Liv Kristine zusammen mit den Mannen von Atrocity ihr Debüt unter dem Banner von Leaves' Eyes veröffentlicht hat. Nun steht mit Vinland Saga schon das zweite Werk in den Läden. Das Album folgt wieder einem Konzept. Es erzählt von der Entdeckung Amerikas durch Wikinger aus der Sicht eines Mannes, der an den Küsten Norwegens seine geliebte Frau zurücklässt.
Der Sound von Vinland Saga ist um einiges voller und runder als der von Lovelorn. Beim Hören der Songs entfalten sich die Norwegische Küste, der Nord-Atlantik und schließlich der Küstenstreifen Neufundlands in Cinemascope vor dem inneren Auge des Hörers. Alle Elemente, die schon Lovelorn zu einem Hörerlebnis werden ließen, finden sich auch hier: Livs variable Stimme, die atmosphärischen Kompositionen, die mal zum Träumen, mal zum Headbangen animieren - alles da, und hier noch veredelt durch einen satten Sound. Besonderer Anspieltipp: "New Found Land" und auf der Ltd. Edition der erste Bonustrack "Heal", der im Refrain für Leaves' Eyes Verhältnisse sogar erstaunlich flott daher kommt.
Wer auf romantischen Gothic-Metal, steht kann hier getrost zugreifen und wird mit einem tollen Album belohnt, das wohltuend eigenständig aus der Masse der Veröffentlichungen herausragt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. März 2006
Format: Audio CD
...ist auf dieser Scheibe ausnahmslos zu finden!
Wer LEAVES' EYES wie ich schon seit dem genialen Debüt-Album Lovelorn verfolgt, findet in "Vinland Saga" nicht nur einen würdigen Nachfolger, nein, vielmehr ist dieses Album die konsequente Weiterentwicklung, sowohl klanglich als auch bei den Arrangements.
Nach dem neugierig machenden Intro zeigen LEAVES' EYES mit "Farewell Proud Men" gleich mal, wo der Hammer hängt! Ein Powersong par excellence! Für mich gleich ein erster Anspieltipp des Albums, wobei mir dies hierbei schwer fällt, denn eigentlich sind alle Tracks absolute Anspieltipps!
"Elegy" setzt als nächster Song gleich noch einen drauf: Das Gitarrenriff ist dermaßen eingängig, dass es dem Hörer schwer fallen dürfte, es jemals wieder aus den Gehörgängen verbannen zu können! Und der Gesang schmiegt sich wundervoll in den sanften Klangteppich der Streicher ein, die erstmals komplett live eingespielt wurden! ProSieben-Zuschauer durften "Elegy" schon im Trailer zur US-Erolgsserie "Numb3rs" genießen.
In "Solemn Sea" werden die Stürme des Meers durch allerlei instrumentale Raffinessen zum Ausdruck gebracht und LIV KRISTINE zeigt ein weiteres Mal, dass sie nicht nur sanfte Klänge mag, sondern auch mal richtig zur Sache gehen kann.
Die nach dem Bandnamen betitelte Ballade "Leaves' Eyes" lädt auf ruhige Weise zum Träumen ein, der Refrain ist einfach zum Dahinschmelzen...
Wer bei "Leaves' Eyes" leicht ins Schwelgen gekommen sein sollte, wird mit "The Thorn" sicherlich wieder erwachen, denn hier setzen ein weiteres Mal Alexander Krulls (Ehemann von Liv) Growls ein. Die Beiden sind also nicht nur privat ein Super-Paar, sondern auch musikalisch unschlagbar!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Torsten TOP 1000 REZENSENT am 31. Mai 2005
Format: Audio CD
Ein Redakteur eines Gothic-Magazins hat in seiner Bewertung zu „Vinland Saga" geschrieben, dass ihm die Scheibe zu herbstlich sei und, mit dieser Aussage, hat er gar nicht mal so unrecht: Denn das Konzept-Album der deutsch-finnischen Gothic-Combo Leaves' Eyes donnert, zum größten Teil, wie ein wilder Herbststurm aus den Boxen!
Der Silberling fängt mit dem Titelstück, der Wikinger-Ballade „Vinland Saga" noch sehr ruhig an, bevor dann aber bei den anschließenden Songs richtig die Post abgeht. Bei "Farewell proud men", „Elegy" und „Solemn Sea" wird das Tempo kräftig angezogen und donnernde Double-Bass-Gewitter sind keine Seltenheit. Insgesamt wechseln sich schöne, teils folkloristische Balladen (ein Vergleich mit Loreena McKennith ist hier gar nicht mal so abwegig) mit den schnellen Up-Tempo-Nummern geschickt ab. Absolutes Highlight ist, meiner Meinung nach, der brachiale und absolut Hit-verdächtige Wikinger-Stampfer „New found land". Was aber für jeden Song spricht, sind die eingängigen und zum Teil wunderschönen Melodie-Bögen. Die 14 Songs, der Limited Edition (im Digipack stecken zusätzlich 2 Bonustracks, das Video zur Single „Elegy" und ein Interview mit Sängerin Liv Kristine), strotzen nur so vor Abwechslung, Ideenreichtum und geschickten Tempo- und Taktwechseln. Auch die folkloristischen Instrumente, die in einigen Songs zum Einsatz kommen, wissen zu gefallen. Hier passt einfach alles!
Gesanglich befindet sich Sängerin Liv Kristine Espanaes-Kull auf dem Zenit ihres Könnens. Schon zu Theatre of Tragedy Zeiten verzauberte die Finnin ihre Fans mit ihrer lieblichen Engelsstimme, die sie im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin vor dem Esche am 10. Januar 2007
Format: Audio CD
Für meine Ohren ist dies ein schönes Folk-Rock-Album mit Anleihen bei Gothic-Metal. Die Musik ist melodisch, eingängig und abwechslungsreich. Ich kann nachvollziehen, dass manche das Album gerne zum Einschlafen hören.

Meine Erwartung nach der Lektüre der anderen Rezensionen war allerdings eine andere; daher hier eine Warnung an Fans des Gothic-Metal: Vinland Saga ist beileibe kein Brett, eher ein Furnier. Im Gegensatz zur Rezensentin aus der Amazon.de-Redaktion würde ich den Fans von Nightwish und Within Temptation (und Paradise Lost, ...) dieses Album nur eingeschränkt empfehlen.

Die Musik, die die Familie Krull hier präsentiert, ist sehr getragen. Dazu trägt vor allem der relativ defensive Gesang bei. Die Melodien sind langsam und Liv Kristine singt nicht besonders kraftvoll. Damit beziehe ich mich nicht auf die Abmischung, die ich für ausgewogen halte, sondern auf die eher säuselnde Gesangstechnik. Bei einigen Stücken entfacht die Band darunter schon ein ziemlich eindrucksvolles Feuerwerk aus teilweise schnellen und kräftigen Metal-Attacken, nur leider fehlt dem Klangteppich die Dynamik und mit wenigen Ausnahmen auch der Tiefbass, was insbesondere das oft elektronisch klingende Schlagzeug in den Hintergrund treten lässt. Mein erster Höreindruck war, dass man das Album sehr laut hören muss, damit es "gut" klingt. Leider schafft auch das nur bedingt Abhilfe.

Fazit: Ein schönes Album für Freunde des Folk-Rock und eine Empfehlung für alle, die vorsichtig einen ersten Eindruck von Gothic-Metal gewinnen wollen. Wer hier allerdings "ein mächtiges Breitwand-Brett" erwartet, wird enttäuscht werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen