Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,05 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Vincenzo Bellini - I Puritani [Blu-ray]


Preis: EUR 25,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
18 neu ab EUR 12,67
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray in der Aktion 9 Tage Schnäppchenfinale.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Regisseur(e): Andrea Bevilacqua
  • Format: Classical
  • Sprache: Englisch
  • Untertitel: Italienisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Universal/Music/DVD
  • Erscheinungstermin: 9. Mai 2014
  • Produktionsjahr: 2014
  • Spieldauer: 173 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00INIDHR4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 63.465 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die spektakuläre Decca-Produktion „I Puritani“ mit Juan Diego Flórez endlich auf Blu-ray!
Eine fast normale Liebesgeschichte im England des 17. Jahrhunderts, die die Sopranistin kurzzeitig in den Wahnsinn und jeden normalen Tenor an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit bringt. Nicht so Juan Diego Flórez, der sich siegesbewusst in die sonst so gefürchtete Partie stürzt und damit Erfolg hat. Stereoplay schrieb: „Flórez meistert Höhenflüge genauso mühelos wie die kniffligen Verzierungen und endlosen Legatobögen . . . Dank erstaunlich guter Klangqualität eine Sternstunde aktuellen Bellini-Gesangs“.

Synopsis

Eine fast normale Liebesgeschichte im England des 17. Jahrhunderts, die die Sopranistin kurzzeitig in den Wahnsinn und jeden normalen Tenor an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit bringt. Nicht so Juan Diego Florez, der sich siegesbewusst in die sonst so gefürchtete Partie stürzt und damit Erfolg hat. Und so bescheinigt die italienische Tageszeitung 'Corriere della Sera' im weiteren Verlauf des oben zitierten Textes, dass sich Flórez "gerade in der goldenen Phase der eigenen Karriere befindet. Da kann ein Halbton bereits zu einem Murmeln im Publikum führen, das sich um die Theater, wo er auftritt, in Massen schart."

"Musik"
Orchestra e Coro del Teatro Comunale di Bologna
Conductor: Michele Mariotti

"Interpreten"
Lord Arturo Talbo - Juan Diego Florez
Elvira - Nino Machaidze
Sir Giorgio Valton - Ildebrando D'Arcangelo
Lord Gualtiero Valton - Ugo Guagliardo
Sir Riccardo Forth - Gabriele Viviani
Sir Bruno Roberton - Gianluca Floris
Enrichetta die Francia - Nadia Pirazzini -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 15 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elena Prikot am 9. November 2010
Format: DVD
Es kommt äußerst selten vor, dass einfach alles stimmt: die Musik, die gesangliche und die schauspielerische Leistung, das Orchester und und die Regie.
"Puritani" ist die schönste Oper von Bellini und in meinen Augen die schönste Oper überhaupt.
Sie wird ganz selten aufgeführt, denn die Partitur verlangt fast Unmögliches von der Sopranistin und besonders von dem Tenor, gleichzeitig sind auch erstklassige Bass- und Baritonstimmen nötig.
In der Aufführung des Teatro Communale di Bologna sind alle Rollen sehr gut besetzt, inklusive der kleineren, wie z.B. Nadia Pirazzini in der Rolle von Enrichetta. Eine Entdeckung war für mich Gabriele Viviani in der Rolle von Riccardo, der sehr gut gesungen und gespielt hat. Ildebrando d`Arcangelo in der Rolle von Sir Georgio finde ich auch super.
Nino Machaidze verleiht Elvira ihre sehr schöne Stimme. Ihre schauspielerische Leistung ist einfach umwerfend: sehr aufrichtig und präzise, sie lebt richtig ihre Rolle.
Und doch sogar bei dieser erstklassigen Besetzung übertrifft Juan Diego Florez alle. Er beginnt diese extrem schwierige Partie von Arturo sehr gut und steigert sich bis zum Schluss (typisch für ihn). Mit Genauigkeit und Perfektion findet er immer die passende Farbe für jede Phrase. Seine Höhen sind wie immer brillant, seine Legato wunderschön. Die Höhepunkte sind das Duett mit Elvira aus dem 3. Akt, "Creadesi misera" und das Finale.
Noch ein paar Worte über das Orchester. Ich habe für mich zum ersten Mal im vorigen Jahr Michele Mariotti in dieser Aufführung entdeckt. Was er hier mit dem Orchester macht, ist magisch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sereinig am 29. Oktober 2010
Format: DVD
Kurz gesagt: Diese Produktion ist sensationell gelungen. Die Rolle des Arturo ist mit dem derzeit wohl besten Rollendarsteller Florez - sowohl gesanglich als auch darstellerisch - topbesetzt. Nicht geringer zu bewerten ist die Leistung der Senkrechtstarterin Nino Machadze mit ihrem wunderbaren, ausdrucksvollen Sopran. Durch die Spitzenleistungen aller Sänger (hervorzuheben ist dabei Ildebrando DŽArcangelo als Giorgio)ist diese DVD ein Seh- und Hörgenuß auf höchster Ebene. Meine Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen.

Sehr zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Isolde227 am 20. November 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Hier kann der beliebte Tenor wirklich demonstrieren wozu er fähig ist, und das ist nicht wenig! Die Rolle des Arturo liegt ihm, scheint wie für ihn geschaffen. Er fühlt sich anscheinend sehr wohl dabei und singt und spielt als koste es gar keine mühe. Das stimmt wohl kaum, denn es gibt in diese Belcanto Oper von Bellini einige sehr schwere Passagen für den Tenor zu bewältigen. Flórez schlägt sich nicht nur durch, er meistert die Partie vom ersten Moment bis zum Schluss mit größter Überzeugung! Aber es gibt hier noch viel mehr zu genießen. Nino Machaidze, einer der besten Sopranisten unserer Zeit, singt und spielt eine verletzliche, zum Wahnsinn getriebene Elvira das einem manchmal den Atem stecken bleibt. Brillant! Aber auch die anderen Rollen sind stark besetzt und machen aus diesem I Puritani ein seltenes Hörerlebnis.
Die Inszenierung ist ebenfalls sehr gelungen. Modern, aber nicht so das man zu weit von der ursprünglichen Geschichte entfernt geraten würde. Regisseur Pier'Alli hat offenbar sehr viel Gefühl für Ästhetik und zeigt uns ein Schauspiel mit genügend Erkennungspunkte aus der Zeit des Englischen Bürgerkriegs; ohne zuviel unnötiges hinzuzufügen was nur vom Geschehen auf der Bühne ablenken würde.
Michele Mariotti dirigiert mit viel liebe und Affinität zur Musik.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans-Georg Seidel TOP 1000 REZENSENT am 8. Februar 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wenn man mit dieser hölzern, statischen Inszenierung konfrontiert wird, glaubt man sich in die Zeit der Rampen-Steh-Inszenierungen vergangener Jahrzehnte zurückversetzt. Obwohl ich kein kritikloser Freund des modernen Regietheaters bin und dies auch ambivalent sehe, erlebe ich diesen Versuch einer Darstellung eher als den "Anwurf" einer Laienspieltruppe "ein auf Tragödie" zu machen. "Das tut schon weh", diese - Sing-Steh-Sing - Theatralik mit stets statuarisch sittsam aufgestelltem Chor(Volk) und einer gestanzten Gestik aus der Klamottenkiste zu erleben. Keinerlei personal lebendige Interaktion, die Glaubwürdigkeit vermitteln könnte. Das hat etwas von "Exerzieren" aber nichts von Spielen. Aber einer Vielzahl des rein auf Tradition eingeschworenen Publikums wird diese Inszenierung hervorragend gefallen. Demgegenüber steht eine hervorragende, sängerische Besetzung auf gesamter Ensembleebene. Florez als Arturo singt hier auf seiner sängerischen "Spielwiese". Diese Partie, die den meisten von der Höhe unerreichbar ist , gestaltet er technisch meisterhaft. Auch die Elvira von Nino Machaidze überzeugt ohne zu begeistern. Das gleiche gilt für die klangschönen Baritone von Ildebranco d`Angelo als Giorgio Valton und Gabriele Viviani als Forth. Auch der Mezzo von Nadia Pirazzini als Enrichetta ist emotional ansprechend. Von der orchestralen Seite empfinde ich die Interpretation als zu schleppend ohne hier allerdings Anpruch auf generelle Gültigkeit zu erheben. Die Aufnahme ist aus meiner Abhör-Perspektive(über Studiomonitore abgehört) zu "trocken" abgemischt, d.h. hier ist die Raumanmutung der Stimmen, die ja im Opernhaus einen entscheidenden Klangfaktor ausmachen, unvorteilhaft nicht eingefangen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen