In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Vincent. Stationen eines Abschieds auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.
ODER
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Vincent. Stationen eines Abschieds [Kindle Edition]

Barbara Krauß
2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 3,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
 
Kindle Unlimited Leihen Sie diesen Titel kostenfrei aus, und Sie erhalten mit dem Kindle Unlimited Abonnement unbegrenzten Zugriff auf über 850.000 Kindle eBooks und mehr als 2.000 Hörbücher. Erfahren Sie mehr

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet
  • Länge: 338 Seiten
  • Prime-Mitglieder können dieses Buch ausleihen und mit der Leihbibliothek für Kindle-Besitzer auf ihren Geräten lesen.
Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 3,49  
Taschenbuch EUR 12,00  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Es ist Frühling im Jahr 1983 in einer kleinen, vorderpfälzischen Gemeinde. Vor der Grundschule geschieht ein Unfall: Ein Junge auf seinem Fahrrad fährt vom Gehsteig auf die Straße, direkt vor das Auto von Barbara Pohlmann. Und stirbt. Von da an ist für die 25-Jährige nichts mehr, wie es war.
Nach einer Woche meldet sich ein einziger Zeuge: Vincent Krzyzaniak, Bauer aus dem Allgäu, 30 Jahre älter als die Angeklagte. Er erklärt sich bereit, für Pohlmann auszusagen - zu einem hohen Preis.
Die kaufmännische Angestellte packt ihre Sachen, verlässt ihre Heimat und folgt diesem Menschen auf seinen abgeschiedenen Hof. Elf Jahre bleibt sie dort, dann flieht sie zurück an den Rhein.
Kaum wieder zu Hause, klingelt das Telefon. Es ist Paul, ein vermeintlicher Bekannter aus Jugendtagen. Diese Telefonstimme, dieser Mann ohne Nachnamen, ohne Gesicht, wird in den folgenden drei Jahren zum engsten Vertrauten von Barbara Krzyzaniak. Doch: wer ist Paul ...?


Für die Arbeit am Buch erhielt Barbara Krauß den Martha-Saalfeld-Förderpreis des Landes Rheinland-Pfalz. Auszug aus der Laudatio von Josef Zierden:

"Die Jury verleiht den Martha-Saalfeld-Förderpreis 1997 an Barbara Krauß. Sie fördert damit einen im Entstehen begriffenen, längeren Prosatext, der in der pfälzischen Domstadt Speyer und auf einem bayerischen Berghof bei Sonthofen angesiedelt ist und der in sprachlich dichter Form menschlichen Verletzungen, Beschädigungen und Zerstörungen im Alltag in der Stadt und auf dem Lande nachspürt.
In draller Realistik und überbordendem Sprachreichtum, zuweilen mit hintergründigem Humor, zeichnet Barbara Krauß den "ganz normalen Wahnsinn" unseres Alltagslebens nach. In eindringlichen Bildern von Verrohung und Gewalt, von Mißtrauen und Verrat, von Untergang und Verfall, von Fremdheit und Verlorenheit ..."


Altersempfehlung: ab 16 Jahre.

Dies ist die überarbeitete Neuauflage des 2005 im DeKi-Verlag als Taschenbuch erschienenen, gleichnamigen Romans.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 693 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 338 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: Krauß Verlag, Inhaberin: Barbara Krauß; Auflage: 2 (9. Februar 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B006NZ1DI4
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #144.925 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Barbara Krauß, 1961 in Speyer geboren, lebt und arbeitet im beschaulichen Freisbach. Das literarische Schreiben zählt schon früh zu ihren Leidenschaften: Romane, Kurzgeschichten, Theaterstücke. In ihrer Prosa dominiert die Perspektive der Ich-Erzählung: um auszuloten, wie nahe man einen Stoff an sich heranlassen kann.
1997: Martha-Saalfeld-Förderpreis des Landes Rheinland-Pfalz für "Vincent. Stationen eines Abschieds".

Seit 2012 ermöglicht Barbara Krauß auch technischen Laien das E-Book-Erstellen: Mit ihrer kostenlosen Anleitung "Sigil auf Deutsch", die auf ihrer Homepage nachgelesen und für private Zwecke ausgedruckt werden kann (epub-Freiexemplare zum Download inklusive).

Im Hobby ist Barbara Krauß begeisterte Brieftaubenzüchterin. 2008 gründet sie den Krauß Verlag, um das selbstentwickelte Brettspiel "RV-Meisterschaft" zu vertreiben. Doch schnell findet auch die Literatur Einzug in den Ein-Frau-Betrieb: Mit dem Schreibwettbewerb zum Thema "Brieftaubengeschichten", der 2009 von ihr zum ersten Mal ausgeschrieben wurde und 2013 in die 4. Runde ging.

Für eine Fachzeitschrift ist Barbara Krauß als Journalistin tätig.

Mehr über die Arbeit der Autorin und Kleinverlegerin auf: www.kraussverlag.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Biograph. Roman, Krimi, Liebesroman, Drama? 4. Februar 2012
Von E.Z.
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Es ist nicht leicht, diesen spannenden Roman einem bestimmten Genre zuzuordnen. Der Plot besteht aus mehreren Erzählsträngen, verschiedene Zeitebenen wechseln, doch die Protagonisten bleiben dieselben, tauchen überraschenderweise unter und wieder auf.
Die Autorin zeichnet ihre Charaktere fast wie mit einem Kamera-Auge, erfasst alle Facetten einer Person, lotet aus, wie sie sich in veränderten Situationen verhält.
Die Geschichte zieht den Leser hinein in den Strom der Ereignisse, die oft sehr überraschend sind, unvorhersehbar und teilweise auch geheimnisvoll.
Man kann das Buch nicht weglegen, bevor man es zu Ende gelesen hat, denn Fragen über Fragen tauchen auf, wenn gerade ein Knoten gelöst ist. Die Szenen einer seltsamen Ehe zwischen zwei Partnern mit großem Altersunterschied werden anschaulich, drastisch und doch auch mitfühlend und behutsam beschrieben.
Es geht auch um Schuld, die ein Mensch im Laufe seines Lebens auf sich lädt und die ihn nicht mehr loslässt. Viele Entscheidungen werden von dieser Last unbewusst beeinflusst und führen in diesem Roman zu ungeahnten Verwicklungen. Und Vincent hat die Fäden mehr in der Hand, als seine junge Frau ahnt und der Leser es für möglich hält.
Wenn sich der Leser zu früh ein Urteil bildet und Partei ergreift, wird er, genau wie die Protagonisten des Romans vom Ausgang der Geschichte überrascht sein.
Menschliche Schicksale, Landschaften, Lebensentwürfe, und mehrere Neuanfänge, denen natürlich Abschiede vorausgehen, werden kunstvoll verflochten in diesem sehr spannenden und lesenswerten Roman.
Die Autorin Barbara Krauß hat sicher zu Recht Preise für dieses Buch erhalten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen einfach anders 12. Januar 2012
Format:Kindle Edition
Verwirrend, zwischendurch langatmig - doch das muss es sein, es steigert die Neugier, man will aber trotzdem einfach schneller wissen was passiert - dennoch sehr spannend, bewegend, traurig, überraschend - es ist nicht einfach dieses Werk zu beschreiben. Man muss es einfach gelesen haben. Gern benutze ich bei Rezensionen den Begriff Kopfkino" - mir ist es sehr wichtig, dass der Autor in meinem Kopf Bilder erzeugen kann, da ich so besser in die Geschichte einsteigen kann. Barbara Krauß gelingt dies mit ihrer lebendigen und ausschweifenden Sprechweise sehr gut. Von jedem Protagonisten bekommt man ein genaues Bild, ebenso von der jeweiligen Situation und von den Gefühlen, die alltäglich sind. Jeder kann sich gut mit der Geschichte identifizieren, kann mitfühlen, mit trauern, sich mit freuen und sich vom Schluss der Geschichte einfangen, begeistern und überraschen lassen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen böse Überraschung 9. Juni 2012
Von Kater
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Durch "Das Buch - Die Geschichte einer Manipulation" wurde ich auf die Autorin Barbara Krauß aufmerksam- und konnte irgendwie kaum glauben, dass auch dieses Werk von ihr stammt.
Nach einem anfänglichen kurzen Prolog mit rascher Darstellung der Kernfakten folgt die Beschreibung eines deutschen Großstadtlebens, anschließend des kargen Lebens auf einem Bauernhof, jeweils in den düstersten Farben.
Eine Frau heiratet aus einer Zwangssituation heraus einen wesentlich älteren Milchbauern ohne ihn zu lieben; im Alter pflegt sie ihn. Kurzzeitig hat sie ein Verhältnis mit einem anderen verheirateten Mann, schließlich verlässt sie beide Männer und kehrt zurück in die Stadt, sucht und findet Arbeit. Es kommt über einen Zeitraum von 3-einhalb Jahren zu Telefonaten mit einem ihr unbekannten "Paul" ohne klar strukturierten Inhalt und sinnlos anmutenden Gesprächen. Darin erzählt sie ihm von ihrem harten Leben auf dem Bauerngut.
In einer Gaststätte lauscht sie dem Gespräch zweier Männer, worin der eine dem anderen seine Probleme schildert. Dies ist eine recht lustige, spaßige Passage, schließlich ergibt das Gehörte, dass man sie kennt und ein Bekannter von ihr stößt zu den beiden.
In den letzten 10 % des Romans verdichten sich die Anhaltspunkte dafür, dass sie getötet werden soll und es kommt zur Ermordung von zwei anderen Personen.
Schließlich wird ein zeitlicher Bogen zum Beginn des Romans geschlagen und die näheren Umstände eines Verkehrsunfalls geschildert, der für ihr Leben und das der Beteiligten wegweisend war.

Dieses abstrus konstruierte Ende fand ich in keiner Weise realistisch sondern unglaubwürdig.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kalt und nüchtern 25. Juli 2012
Von Granit
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Diese Geschichte hat mich nicht berührt, obwohl ich es eigentlich mag, wenn etwas in einem ruhigen und unsentimentalen Ton erzählt wird. Die Handlung ist verwirrend und die Personen blieben mir immer fremd und unverständlich. Irgendwie war ich am Ende ratlos und enttäuscht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unendlich langweilig 5. Mai 2012
Von kito
Format:Kindle Edition
Die Grundgeschichte ist eigentlich ganz gut. Das war es dann auch. Das stÃndige Abschweifen vom Thema durch unendlich langweilige Beschreibungen und sinnlose Informationen, erleichtern das Lesen auch nicht gerade. Auch das Ende war leider absehbar. Schade!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden