Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Viktor Werwolf und der unheimliche Geisterjäger (Bd. 3) [Gebundene Ausgabe]

Paul van Loon , Thorsten Saleina , Eva Schweikart
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.



Kurzbeschreibung

Januar 2011
Eines Tages steht ein seltsamer Fremder vor Viktors Haus und behauptet, Viktors Onkel zu sein. Eine Urkunde bezeugt, dass er von nun an sein Vormund ist. Viktor darf nicht mehr bei Timmy und seinen Eltern leben. Doch Opa Werwolf wittert Gefahr. Was, wenn der Fremde Severinus Silberzahn ist, einer der gefährlichsten und cleversten Werwolfjäger aller Zeiten? Sofort setzen Timmy und seine Eltern alles daran, Viktor aus den Klauen dieses Mannes zu befreien. Doch werden sie es rechtzeitig schaffen?

Hinweise und Aktionen

  • Lösen Sie unser Krypto-Rätsel zum Start von Endgame und Gewinnen Sie eine Goldmünze im Wert von 1000 EUR: Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Coppenrath, F; Auflage: 1., Aufl. (Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3649601842
  • ISBN-13: 978-3649601845
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre
  • Originaltitel: Dolfje Weerwolfje
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 15,8 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 603.456 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
Dieser dritte Teil von Viktor Werwolf überzeugt diesmal durch besondere Dramatik.

Viktor, der kleine Werwolf, ist glücklich bei der Familie seines besten Freundes Timmy zu leben.
Doch dann taucht ein fremder Mann auf, der behauptet Viktors Onkel zu sein.
Viktor muss schweren Herzens seine Koffer packen.
Doch erst zu spät bemerkt er dass der Mann üble Absichten mit ihm hegt.
Zum Glück kann sich Viktor auf seine Freunde verlassen.
Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Grusel, Dramatik, aber auch Humor machen den dritten Teil zu einem besonderen Genuss.
Paul van Loon versteht es meisterhaft die Abenteuer eines Kinder-Werwolfs zu erzählen.
Dieser Band zeigt dem Leser, wie gut es ist Freunde zu haben, besonders wenn man sich in Zeiten der Not befindet.

Bedauerlich, dass die weiteren Bände nicht ins Deutsche übertragen wurden.
Viktor Werwolf schließt man eben schnell ins Herz.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Einfach klasse! 26. Juli 2013
Wir haben unserer sechsjährigen Tochter alle drei Viktor Werwolf-Bände in wenigen Tagen vorlesen müssen - oder besser gesagt dürfen, denn beim dritten Teil, dem hier vorgestellten "Unheimlichen Geisterjäger", waren wir alle so gespannt, dass wir bis spät in die Nacht gelesen haben, ohne dass das Kind quengeln musste... ;)

Für mich ist das der bisher lustigste Band der Viktor Werwolf-Reihe. Wenngleich das Buch recht unlogisch beginnt - dass die Eltern so naiv sind, einem völlig Fremden ohne irgendeine Rückversicherung, dass die Geschichte stimmt, Viktor anvertrauen, wirkt reichlich merkwürdig. Zum Glück fällt Viktors Familie dann doch noch eine Lösung ein, und auch wenn es noch reichlich (sehr spannende) Irrungen und Wirrungen gibt, klappt die Rettung aus den Klauen von Silberzahn natürlich. Das schöne ist, dass sich spannende und lustige Szenen dabei abwechseln. Man lacht lauthals über Vater, hat Mitleid mit Valentin, bestaunt Noura und verfolgt gespannt, ob sich Viktor vielleicht doch selbst befreien kann. Und dann ist da ja auch noch der Vrogul...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Genau richtig für Gruselfans 22. Mai 2013
Verifizierter Kauf
Tolles Buch das Lust auf mehr macht. Ideal für Kinder die es geheimnisvoll lieben! Werde es selber auch noch lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Wozu gibt es Freunde? 5. Oktober 2012
Von Baroness
Viktor ist bei seinem Freund und dessen Familie so glücklich, auch wenn sie manchmal etwas überdreht sind. Aber damit hat er kein Problem, denn er ist ja auch nicht nur ein Mensch, sondern auch ein Werwolf. Eines Tages kommt jedoch ein schwarz gekleideter Mann zu ihnen und behauptet sein Onkel zu sein. Schweren Herzens muss er mit ihm gehen, denn er hat einen richterlichen Beschluss. Der angebliche Onkel sperrt ihn in einen Käfig und will Viktor verkaufen. Aber nicht nur Viktor ist eingesperrt, sondern auch ein Vampir und ein Vrogul. Severinus Silberzahn tötet seine Opfer nicht mehr, er verkauft sie lieber an zahlungskräftige Kunden. Inzwischen ist Opa Werwolf bei seinem Freund Timmy eingetroffen und stellt fest, dass es gar keinen Onkel gibt. Zusammen machen sich alle auf der Suche nach Viktor. Auch seine Freundin Noura begibt sich auf die Suche, obwohl Viktor sie aus Versehen gebissen hatte und sie jetzt ein Werwolf ist, wie er. Aber sie müssen sich beeilen, denn auch die Käufer sind auf dem Weg zu dem Werwolfjäger.

Genau passend zu der Halloweenzeit, denn Kinder lieben Geister- und Gruselgeschichten. Aber diese Geschichte ist nicht nur gruselig, sondern auch lustig. Der Autor hat viel Humor in das Buch einfliesen lassen. Ich habe das Buch in der Schule vorgelesen und die Kinder waren begeistert. Sie haben richtig gelacht, denn welcher Papa trägt einen rosafarbenen Schlafanzug mit gelben Elefanten drauf? Dazu sind seine Haare knallblau gefärbt und die Nägel lackiert. Viktor hat auch bei seiner Verwandlung eine Brille auf dem Kopf. Oder es kommen solche Sätze vor: „ Ich brülle und tobe rum. Ich verwüste sein Haus, pinkle in seine Blumenbeete und pupse in seine Pantoffeln.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar