Vikings 2 Staffeln 2014

Amazon Instant Video

Staffel 2
Auf Prime erhältlich
(100)
Auf Prime erhältlich

1. Bruderkrieg AGES_16_AND_OVER

Die Schlacht zwischen Ragnar und König Horiks Truppen gegen Jarl Borg beginnt. Borg wird von Rollo unterstützt, Wikinger kämpft gegen Wikinger, Bruder gegen Bruder und nur einer kann gewinnen. Unterdessen reist Prinzessin Aslaug ins Kattegat, im Gepäck eine Überraschung, die Ragnar in eine prekäre Lage bringt.

Laufzeit:
46 Minuten

Bruderkrieg

Staffel 2
Auf Prime erhältlich

Details zu diesem Titel

Genre Abenteuer
Regisseur Ciaran Donnelly
Studio MGM
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mike, der Einkauf-Junkie auf 21. Juli 2014
Format: Amazon Instant Video
Im Vergleich zur ersten Staffel wird hier gewaltig Gas gegeben. Die Schlagzahl ist spürbar höher ohne auch nur einen Deut hektisch zu wirken. Die erste Staffel brauchte ein Weilchen bis sie in die Hufe kam. Doch bei der Zweiten schaffen es die Macher kontinuierlich die Anspannung zu halten. Zwischendurch erfolgen immer wieder Hammerszenen wie z.B. in der Folge Blutadler die Hinrichtung. Wer nun aber denkt, dass die Spannung danach etwa abflaut irrt sich gewaltig. Es geht in diesem Stile weiter. Unter den Hauptakteuren ist spürbar zu sehen wie sich immer mehr die Unruhe breit macht. Geniale schauspielerische Leistung von allen Beteiligten.

Besonders Ragnar ist hier hervor zu heben. Er ist ein Bauer, der zum Earl wurde. Er liebt all seine Frauen, seine Kinder und sein Volk. Er zeigt auch Gefühle in jeder Beziehung. Im Kampf ist er gnadenlos und ohne Kompromisse. Genauso hart bestraft er seine Gegner ohne Gnade. Tolle Sache, wie man als Zuschauer ständig neue Einblicke in seine Gefühlswelt bekommt und jedes Mal blüht eine Überraschung.

Der Kerl ist unberechenbar.

Vikings besticht durch seine einfach gehalten, lockere Art. Die Anzahl der Hauptakteure ist überschaubar., Der Zuschauer braucht keine Bedienungsanleitung um durchzublicken wer wer ist...Warum, wieso und überhaupt. Es werden auch keine großartigen, epische Schlachten geboten. Es sind eher Scharmützel mit einer überschaubaren Anzahl von Kämpfer.

Ebenso einfach gehalten sind die Handlungsstränge. Hier die Wikinger, da das Königreich Wessex.

Toller Einfall in der Folge „Nachgiebig“ der Zweikampf zwischen Björn und seinem Onkel Rollo. Man ist erstaunt was da passiert und am Ende ist es doch ganz anders.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Bakterius auf 17. Juni 2014
Format: Amazon Instant Video
Ich bin ein Serienjunkie durch und durch. Egal ob Breaking Bad, Game of Thrones, 24, Sopranos, The Walking Dead oder House of Cards, True Detectives etc. ich habe all diese Serien gesehen und ja, sie sind alle nicht vergleichbar aber außergewöhnlich gut. Vikings sticht für mich persönlich aus dieser Serienlandschaft heraus; die Serie hat mich gefesselt und in ihren Bann gezogen, so wie es zuvor keine andere Serie geschafft hat. Nun, woran liegt das? Der Regisseur hat sehr gute Arbeit geleistet und die damalige Epoche meines erachtens nach so authentisch wiedergegeben, dass man die raue Zeit förmlich spüren kann. Man bekommt als Mann beinahe Lust sich einen Vollbart wachsen zu lassen und sein Bier aus einem Methorn zu trinken. Diese Serie ist ein Highlight, ein absolutes Muss und kommt durch soviel Ruhm und Ehre mit Sicherheit nach Walhalla!!!
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wilhelm M. auf 19. Juni 2014
Nach Game of Thrones, Breaking Bad Boardwalk Empire Walking Dead etc dachte ich wirklich bald alle sehenswerten Serien zu kennen...Naja ich lag falsch dieses Meisterwerk ist ein MUSS für jeden der sich für das Mittelalterliche und Brutale Leben interessiert!
Sie ist nicht einfach nur so dahergefilmt worden, sondern verfolgt in jedem Moment ein Ziel und lässt dieses auch nicht aus den Augen! Auch wenn man als Zuschauer manchmal denkt " ach du scheiße oder echt jetzt?" kann man diese Serie nicht durchschauen. Hinter jedem Moment der etwas ruhiger ist, kommt auf einmal etwas so unvorhergesehenes, dass man direkt die nächste folge anmacht! Ich hab 3 tage für staffel 2 gebraucht und Vikings ist für mich eine der besten Serien die sich neben GoT und BB einreihen kann!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Amazon Instant Video
Ich bin ziemlich enttäuscht wie ungebildet und naiv hier viele Kritiken über diese Serie sind.
In dieser Unterhaltungsserie geht es um Wikinger die auf Plünderfahrten nach England segeln und da stellen sich hier doch wirklich Leute hin und beschweren sich, dass die Serie grausam ist?
Natürlich ist sie das. Das Leben damals war auch kein Zuckerschlecken aber wenn ich etwas dagegen habe schaue ich mir das doch nicht an und bewerte es auch noch schlecht.

Ja, die Wikinger haben zu der Zeit gemordet und gestohlen und sind dann wieder in ihre Heimat gefahren wo sie ganz normal Frauen und Kinder hatten, mit denselben Problemen die jeder Mensch damals hatte. Wenn mir das nicht zusagt, dann schaue ich die Serie nicht. Schließlich heißt sie „Vikings“ und nicht „Heidi aufm grünen Berg“ Wer wissen will warum die Wikinger so grausam sind zu ihren Feinden und auch untereinander, warum sie so schnell töten und sie das nicht schlimm finden, dann sollte man sich mit der damaligen Religion und Lebenseinstellung dieser Menschen etwas befassen.
Die Wikinger sind so erzogen worden, dass ihr Leben von Anfang an geplant ist. Das man sein Schicksal nicht ändern kann. Also alles was man tut und was einem passiert ist der Wille der Götter und nichts anderes. Auch der eigenen Tod und der Tod von anderen sind festgelegt und können nicht hinausgezögert oder verändert werden. Deswegen kämpfen sie ohne Angst und deswegen kümmert es sie auch nur wenig wenn jemand stirbt oder getötet wird. Natürlich trauern sie in der Hinsicht, dass sie keine Zeit mehr mit dem Menschen verbringen können, aber der Tod dieses Menschen war so gewollt und geplant.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen